LW/EV Diskrepanz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LW/EV Diskrepanz

      Guten Tag,

      ich hätte da gerne mal ein Problem, weil mir auch so überaus langweilig ist.
      Ich werde bald verrückt...
      Vielleicht holt mich jemand wieder auf den Boden zurück.

      Ich arbeite ja nun gern mit Lichtwerten/Exposure values... nun ist mir aufgefallen, ich stand dabei mitten im Wald, dass im Vergleich meiner Belichtungsmesser irgendwas nicht passt. Ich habe dann mal weiter gemacht und mir nix weiter dabei gedacht, denn bisher hat immer alles soweit gepasst. Mit dem Unterschied, dass ein Spotmeter dazu kam...

      Nun... heute habe ich mich mal damit befasst. Ich weiß nicht, ob es schon jemandem aufgefallen ist, oder nur ich einen Denkfehler habe, oder was da überhaupt los ist. Vielleicht ist es auch schon bekannt und ich hab es nur noch nicht erkannt...

      Jedenfalls brauche ich mal Euren Beistand...

      Zugrunde liegt ein EV von 17 und ISO 400:
      Das gibt mir mit einem Gossen Profisix
      Blende 16 bei 1/500 als Beispiel...


      286AD46F-1D6F-4F34-858C-C0CB3DC11790.jpeg

      Auch mit einem Gossen Sixtar habe ich diesen Wert:

      B409E2BD-D026-47B1-B642-06B60DC0CB9E.jpeg

      Nun aber mit einem Pentax Spotmeter bekomme ich:

      f/32 bei 1/500

      657F57E9-69CD-4AAD-B597-864C2B995A9D.jpeg

      Auch die Quellen im Netz sagen f/32 bei 1/500... (digitipps.ch/downloads/pdf/558-lichtwert-tabelle.pdf)

      698855B5-9710-4475-A360-2C635ECD44F7.jpeg

      Also das sind 2 Blenden Unterschied...

      Meinungen dazu? Wo liegt mein Fehler?
    • Nein, Ihr versteht mich nicht.
      Es geht nicht um die Messung, sondern allein schon um die Skalenabweichung um zwei Blenden bei ISO400. Das ändert sich je nach ISO-Einstellung, dazu unten mehr.

      @'Sven
      Die Messungen sind ca. gleich vom LW her. Aber das ist nicht mein Problem.


      @'Wolfgang
      Nein, die Skalenscheiben kann man nicht verrutschen, da a) mehrer Skalen auf einer Scheibe sind und b) die Positionen festgelegt sind.

      Was mir beim Gossen noch aufgefallen ist:
      Jeder LW/EV ist bei Blende und Belichtung gleich, egal, welche ISO ich einstelle. Dürfte eigentlich auch nicht sein.
      Darum stimmt es bei ISO100, aber bei 400 nicht. Der Gossen berücksichtigt die ISO-Zahl wohl nicht.

      Ich werde da nicht schlau draus.
      Schaut Euch mal die Skalen an. Ich bin gerade nicht zuhause, aber ich wette bei ISO1600 stimmt es um 4 Blenden nicht. (In die Überbelichtung)

      So langsam dämmert es mir auch, warum meine ISO100 einigermaßen passen und die ISO 400 immer heller sind.
    • Danke Manfred, dass Du mir folgst und es versuchst, nachzuvollziehen.

      Das ist eine IRE-Skala für Cinema-Filme, soweit ich das verstanden habe.

      Erhard bringt mich aber wohl auf eine Spur. Er hat insoweit recht, als das der LW fest ist und eine Blenden-Belichtungszeit-Kombination angibt. Diese ist erstmal fest und sagt außerdem nichts aus. Erst in Bezug auf die Filmempfindlichkeit bekommt sie Bedeutung.

      Jetzt ist es wohl so, dass der Pentax die ISO wohl beachtet und der Gossen nicht.

      Heisst für mich, ich habe bis jetzt im Blindflug fotografiert, weil ich die LW vom Gossen direkt auf die Objektive übertragen habe und somit die ISO ausser Acht gelassen habe. Die Hasselblad Objektive gaben die LW aufgedruckt.
    • Hallo Philipp,
      ich kennen die beiden Gossen, jedoch nicht deinen Spotmeter.
      Aber Lichtwert ist Lichtwert, da gibt es kein Vertun.
      Ist diese "Linear Scala" auf dem Spotmeter vielleicht keine Lichtwertskala, sondern gibt eine andere Information ?
      Sagt die BA etwas zu dem Thema?
      Gruß
      Dieter
      "Digital ist für alte Leute"
      (aus: "Fotoimpex in der Berliner Zeitung")
    • Hallo zusammen,
      für einen LW (oder EV, ist das gleiche) braucht man gar keinen Belichtungsmesser. Als EV 0 definiert ist eine Belichtungszeit von 1 s bei Blende 1,0. Eine Erhöhung um 1 EV bedeutet: Die Kamera lässt durch geeigneteZeit- und/oder Blenden­einstellung nur halb so viel Licht durch - oder: höherer EV = weniger Licht auf den Film. Ob diese Belichtung zur Filmempfindlichkeit oder zur Motivhelligkeit passt, ist eine andere Geschichte, bei der ein Belichtungsmesser helfen kann.

      Die dubiose Lichtwerttabelle von digitipps.ch ist schlichtweg falsch, das Internet ist halt geduldig! Lichtwert 17 ist ein 1/500s bei Blende 16 oder 1/250 bei Blende 22 oder 1/1000 bei Blende 11 u.s.w. und das weiß ich schon ganz ohne Messung und vor allem ist das unabhängig von der Filmempfindlichkeit. Dein Gossen zeigt EV-Werte ricthtig an, was mit dem Spotbelichtungsmesser los ist, habe ich keine Ahnung

      Gruß, Manfred

      P.S.: Gerade neugierig in der Anleitung vom Pentax Spotmeter gelesen: der hat eine eigenartige und verwirrende Interpretation des EV-Werts, die die Filmempfindlichkeit berücksichtigt. Damit weicht er von dem schon immer bei Gossen, Sekonic, Canon, Rollei etc. üblichen Gebrauch des EV-Werts ab. Die 2 EV Differenz sind der Unterschied von ISO-100 bis ISO-400.
      Allerlei technische Tipps zur SW-Fotografie unter: http://www.anzinger-online.de/Foto/