Pentax 6x7 - Gebrauchtkauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pentax 6x7 - Gebrauchtkauf

      Neu

      Was weiß die Gemeinde über die Pentax 6x7 für den Fall, dass man sie gebraucht erwerben möchte?
      Hat diese doch an sich wunderbare Kamera Eigenschaften, die einen von einem Kauf abhalten könnten?
      Hat sie z. B. ein Batterieproblem hinsichtlich der Verfügbarkeit?
      Repariert die überhaupt noch jemand?
      Wenn es dazu Erfahrungen gibt, wäre ich dankbar, denn die Preise für gebrauchte 6x7-er Pentaxen samt Objektivpark sind derzeit nicht unattraktiv.
      lg,
      Martin
    • Neu

      Wird das Messprisma verwendet und will man es abnehmen, muss immer erst das Objektiv abgenommen werden. Andernfalls kann es zu einer Beschädigung der Kette kommen, mit der die Blendenverstellung an das Messprisma gekoppelt ist, insbesondere wenn dann umgekehrt auch der Fehler gemacht wird das Messprisma mit angesetztem Objektiv wieder aufzusetzen. Danach funktioniert die Belichtungsmessung nicht mehr korrekt. Ein oft auftretender Schaden bei Kameras, welche vor dem Verkauf noch einmal sauber gemacht werden sollen und der Besitzer nichts von diesem Umstand weiß.

      Ansonsten: HOST Photoservice repariert Pentax 6x7, 67 und 67II. Da geht auch meine und die Objektive immer hin, wenn was ist oder ne Wartung erfolgen soll. Herr Stemmler kennt die Kameras sehr gut und kann bei mir bisher 100% Erfolgsquote vorweisen.

      PS: ich finde meine 67II großartig, es ist und bleibt die von mir am liebsten genutzte Kameras, vor allem angesichts der Ergebnisse, die mich immer wieder überraschen und erfreuen.
    • Neu

      Hallo Martin,

      ich habe auch seit etwa einer Woche eine halbe Pentax67 bei mir liegen - es fehlt noch der Sucher. Ich werde aber auf den Faltlichtschacht setzen. Habe mir einen, samt zusätzlichem Griff in Japan für überschaubares Geld bestellt.
      Ein Hinweis kann ich aber schon geben: wenn es die 6x7 sein soll, dann halte Ausschau nach der späteren MirrorLockUp-Variante. Dadurch kannst du bei Bedarf/Möglichkeit wenigstens ein Teil der Auslöseerschütterungen vermeiden. Ich war beim ersten Auslösen echt erschüttert ;) . Dagegen ist die eigentlich verrufene PSix ja noch harmlos. Selbst meine Bronicas (SQ-A) klappern zwar laut, aber haben kaum spürbare Erschütterungen.
      Auch sonst folgt die Handhabung einer ungewohnten Logik - Auslösen ohne Film ist ohne zusätzliche Manipulation nicht möglich. Spannen des Verschlusses bei offener Rückwand um beide Tücher mal zu begutachten ist nicht wirklich möglich.
      Batterie ist auf jeden Fall notwendig, es gibt wohl keine mechanische Notzeit :(
      Das Thema Batterie selber ist aber entspannt, es wird die 4LR44 benötigt. Alternativ dürfte auch die Silbervariante 4SR44, bzw PX28 passen.

      "Wenn es dazu Erfahrungen gibt, wäre ich dankbar, denn die Preise für gebrauchte 6x7-er Pentaxen samt Objektivpark sind derzeit nicht unattraktiv." - ich kann mich allerdings des Eindrucks nicht erwehren, dass die Preise in letzter Zeit deutlich angezogen haben, was analoge MF-Technik anbelangt. Ich habe vor zwei jahren für einen super erhaltenen Body einer Bronica SQ-Ai samt Kurbel 180€ gezahlt :thumbsup: - heuer findet man ja in D schon fast keine Bodys mehr
    • Neu

      Einen Ratschlag kann ich geben: Die ganz alten Pentax 6x7 (die, ohne MLU) würde ich außer Acht lassen und die Pentax 6x7 mit MLU nur eingschränkt empfehlen, wenn der Preis stimmt, Möglichkeit auf Rückgabe oder Garantie besteht.

      Das Problem der alten Pentax 6x7 ist der Mechanismus des Spiegelschlages, genauer, die Magnete, die den Spiegel abstoßen sollen.
      Diese haben sich über die Zeit umgepolt bzw. polen sich um, sodass der Spiegel oben verharrt. Das ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. =O

      Zu bevorzugen sind also grundsätzlich die neueren Geräte, die anhand des MLU, einer Gehäusenummer beginnend mit 413... oder höher und einer Metallwalze auf der rechten Seite der Filmkammer erkannt werden können. ;)

      Viele Erfolg bei der Suche nach einem passenden Modell! :)
      An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter.