Trockenplatten Agfa Diapositiv

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trockenplatten Agfa Diapositiv

      Ich bin dabei mir uralte Agfa Diapositiv Trockenplatten zu kaufen.
      Hatte sehr gute Erfolge mit teils sogar schon geöffneten Packungen von Trockenplatten von ungefähr 1930, diese Platten von Agfa sind soweit ich weiß noch etwas älter.

      Meine Frage ist aber nun, ob "Diapositiv" bei den Platten bedeutet, dass diese in Umkehrchemie entwickelt werden müssen.
      Wenn ich einfache S/W Negativchemie verwende, bleiben dann gewisse Schichten übrig, die erst weggebleicht werden müssen?
      Ich hatte Probleme bei sehr altem Umkehrmaterial, das in reiner S/W Chemie komplett undurchsichtig rauskam, da ohne Umkehrentwicklung Silverunterguß oder ähnliches bestehen blieb und kein Licht durchgelassen hatte.

      Weiß jemand, ob das auch für Glasplatten gilt, die "Diapostiv" heißen?
      cineassist.filmcurl.com/Filmkamera Steuerungsmodul

      filmcurl.com
      Analoge Fotografie und Experimente