Olympus XA - Aufnahmespule defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Olympus XA - Aufnahmespule defekt?

      Liebes Forum,

      ich habe mir als Immerdabeikamera eine Olympus XA gekauft (mit meiner Minox GT und deren Zonenfokussierung komme ich nicht gut klar, da ich gern offenblendig fotografiere...)

      Nun habe ich folgendes Problem, das ich gern eklären würde, bevor ich X Filme durchziehe und dann enttäuscht bin: Wenn ich die Lasche des Films in die Öffnung der Aufnahmespule einfädele und spanne, dreht sich die Spule nicht immer mit (als ob da eine Rutschkuppluung eingebaut wäre). Das heißt, sie dreht sich im ungeladenen Zustand, aber wenn der Film dazu kommt und sie arbeiten muss, kann es sein, dass sie kurz stehen bleibt. Das Transporträdchen versieht seinen Dienst offenbar ordnungsgemäß, daher wird der Film vermutlich trotzdem auf der Spule landen. Ich habe mal einen Film geopfert und bei halb durchgezogenem Film die Kamera geöffnet, da war auf der Aufnahmespule schon eine ordentlich Wicklung zu sehen. Aber ob sie eng genug ist, damit der ganze 36er Film auch drauf passt?

      Ist das das erwartete Verhalten der Spule? Oder ist da etwas defekt? Und wenn es defekt ist: Ist es reparabel mit vertretbarem Aufwand?

      LG
      Thomas
    • Naaaaaaabend Thomas,

      Nach dem Filmeinlegen die Rückspulkurbel ein bisschen zurück Kurbeln, dass der Film straff in der Patrone ist, dann beim Vorspulen beobachten.
      Es gibt in einer Kleinbildkamera die Walze mit den Zähnchen, die bestimmt den Filmtransport und Bildabstand.
      Auf der Aufwickelspule wird der Film Aufgewickelt, wobei der Wickel im Durchmesser dicker wird, das heißt Pro Umdreheung wird die pro Umdrehung benötigte Filmlänge länger, was zu einem Konflikt mit der Walze mit den Zähnchen führt, die immer die selbe Filmlänge freigibt. Um den Konflikt zu lösen haben die Aufwickelspulen so eine Art Rutschkupplung, wobei die bei der XA etwas rutschiger ist als bei anderen.
      Und wenn deine Walze mit den Zähnchen funzt, und du einen ganzen Film belichten kannst, dann funktioniert auch die Aufwickelspule, denn wenn sie nicht funzen würde hättest du einen Stau weil der Film unkontroliert gefalted werden würde.

      Gruß Achim
    • Mein Hamster hustet......
      Gedanken mußt du dir erst machen, wenn du Übrlappungen oder sehr ungleichmäßige Bildabstände an deinen Negativen feststellst. Tue es wie von
      Achim beschrieben. Ich habe 2 von diesen wunderbaren Kameras und da war noch nie etwas am Filmtransport, welcher besser funktioniert als bei Minox und Rollei zusammen.
      Gruß
      Michael
      ------------------------------------------------------------------
      Mr. Adams, have you taken the perfect foto?
      No, it's around the corner. :D
      ------------------------------------------------------------------
      Fotos auf Flickr