Ausrichtung der Einstellscheibe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausrichtung der Einstellscheibe

      Ich bin im Moment ein wenig verunsichert und frage daher im GF Forum. :)

      Die Mattscheibe (Einstellscheibe) hat eine glatte und eine aufgerauhte (mattierte) Seite.
      Zeigt diese mattierte Seite zum Fotografen oder zum Objektiv, wenn die Einstellscheibe korrekt montiert ist? ?(

      Bei meiner gebraucht erworbenen Sinar p zeigt die Mattierung Innen im Balgen zum Objektiv.


      In diesem Artikel wird besprochen:
      zum Fotografen !

      kwerfeldein.de/2015/12/23/cras…nalog-teil-5-grossformat/

      Zitat:
      Zur Überwachung der Komposition und zur Schärfekontrolle gibt es eine
      Einstellscheibe bzw. Mattscheibe. Diese hat die Funktion einer
      Projektionsfläche und besteht aus Glas oder Kunststoff. Es gibt dabei
      immer eine glatte und eine angeraute Seite, wobei die angeraute Seite
      vom Fotografen angeschaut wird.
      Grüße Jörg
    • Joerg Offerhaus schrieb:

      Ich bin im Moment ein wenig verunsichert und frage daher im GF Forum. :)

      Die Mattscheibe (Einstellscheibe) hat eine glatte und eine aufgerauhte (mattierte) Seite.
      Zeigt diese mattierte Seite zum Fotografen oder zum Objektiv, wenn die Einstellscheibe korrekt montiert ist?

      Bei meiner gebraucht erworbenen Sinar p zeigt die Mattierung Innen im Balgen zum Objektiv.



      Nicht alles, was im Internet steht ist wahr
      Mach mal folgende
    • Reinhard Walther schrieb:


      Joerg Offerhaus schrieb:

      Ich bin im Moment ein wenig verunsichert und frage daher im GF Forum. :)

      Die Mattscheibe (Einstellscheibe) hat eine glatte und eine aufgerauhte (mattierte) Seite.
      Zeigt diese mattierte Seite zum Fotografen oder zum Objektiv, wenn die Einstellscheibe korrekt montiert ist?
      Bei meiner gebraucht erworbenen Sinar p zeigt die Mattierung Innen im Balgen zum Objektiv.
      Nicht alles, was im Internet steht ist wahr. Mach mal folgende Überlegung: Das Bild entsteht auf der rauhen Seite. Die Konstruktion ist (meistens?) so, dass der Anschlag der Scheibe zum Objektiv hin gerichtet ist. Allfällige Dickenunterschiede und Fertigungstoleranzen von werden nach hinten ausgeglichen. Wäre die rauhe Seite hinten, müsste bei einem Wechsel der Mattscheibe, wenn sie nicht genau die gleiche Stärke hätte, die Filmebene oder die Anschlagebene der Mattscheibe nachgearbeitet werden.
      Gruss Reinhard.

      (sorry, das Posting oben konnte wegen einem Stromunterbruch nicht fertiggestellt werden.)