Frage an die Elektronik-Fachleute

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da fällt mir noch eine Frage dazu ein:
      Die viel benutzte SR/LR44 gibts als Alkali uncd eben auch als Silberoxid Zelle.
      Gibts die etwas größere, die mit der Stufe, sehr oft benutzt in älteren Modellen. und oft mit 625 im Namen,
      eigentlich nur als Alkali?
      Ich finde die Stufenzelle 625 nirgendwo als Silberoxid...???
    • Martin Reg schrieb:

      Da fällt mir noch eine Frage dazu ein:
      Die viel benutzte SR/LR44 gibts als Alkali uncd eben auch als Silberoxid Zelle.
      Gibts die etwas größere, die mit der Stufe, sehr oft benutzt in älteren Modellen. und oft mit 625 im Namen,
      eigentlich nur als Alkali?
      Ich finde die Stufenzelle 625 nirgendwo als Silberoxid...???
      Gibt es nicht, weil die V625PX eigentlich früher mal eine Quecksilberzelle war und 1,35V Nennspannung hatte. Im Zuge des Verbots wurde dann als Ersatz die Alkali-Mangan-Variante eingeführt, weil die nach kurzzeitigem Gebrauch schon ungefähr bei der Nennspannung der alten Quecksilber-Zellen ist. Silberoxid hat dagegen 1,55V Nennspannung, die dazu noch über einen längeren Zeitraum gehalten werden und ist deshalb als Ersatz für Quecksilberzellen ohne Reduktion der Spannung ungeeignet.

      EDIT: Aber natürlich ist die Alkali-625er in vielen Fällen auch ungeeignet, aber durch ihren Einsatz wird nichts kaputt gehen.
    • Hallo Bastian,

      Deine Antwort ist leider nur teilweise richtig. Man muß nämlich unterscheiden zwischen Belichtungsmeßsystemen, die die über sehr lange Zeit relativ konstante Zellspannung der Quecksilberbatterie als Referenz nutzen und nach dem "Ausschlagprinzip" eines Zeigers arbeiten (z.B. der CdS-Belichtungsmesser Lunasix 3) und den Meßsystemen, die nach dem "Nullabgleichsprinzip" mit einer sog. Wheatstone'schen Brückenschaltung arbeiten (z.B. Asahi Pentax Spotmatic).
      Im letzteren Fall spielt die Spannung der Batterie nach den Gesetzen der Physik keine Rolle. Man kann hier eine Silberoxidzelle verwenden. Manche Belichtungsmesser arbeiten nur scheinbar nach dem Wheatstone-Prinzip mit Nullabgleich, in Wahrheit verschiebt man mit dem Meßrad nur einen kontinuierlichen Graukeil vor der Meßzelle. Das kann mitunter schwer herauszufinden sein, nach welchem Prinzip er wirklich arbeitet.
      Das die alten CdS-Belichtungsmesser fast alle trotzdem nicht mehr korrekt anzeigen, hat damit nichts zu tun, das liegt an der "Alterung" des CdS-Fotowiderstands. Manchmal kann man das noch aber die Korrektur der Filmempfindlichkeit kompensieren, aber die Meßabweichung kann durchaus über den Meßbereich nicht linear sein. In vielen Fällen kann man die Filmempfindlichkeit auch nicht mehr kalibrieren, weil die Justierpotis schon am Anschlag sind.

      Viele Grüße, Jochen.
    • Martin Reg schrieb:

      Die viel benutzte SR/LR44 gibts als Alkali uncd eben auch als Silberoxid Zelle.
      Morgen,

      Die Alkaliversion ist die LR44.
      Die Sibervariante SR44 gibt es in 2 Versionen einmal die Low Drain variante für geringen Strombedarf, die SR44SW
      und die High Drain Variante für hohen Strombedarf wie bei Kameras die SR44W.

      Und um auf die Eingangsfrage zurückzukehren.
      Ich weiß nicht warum bei Ernst alle Minoxe mit Lr batterien funktionieren nur 1ne nicht.. Es kann sein dass mal die Elektrik überarbeitet wurde. Näheres könnt man in Erfahrung bringen wenn die Minox 35 Seite von G. Steinbach noch aktiv wäre.
      Fakt ist eine Meiner Minoxe hat wohl einen größeren Schaden, aber die PL konnte durch Austausch der LR 44 gegen die Lythiumzellen wieder erfolgreich wiederbelebt werden.
      Zum Glück die mit Programmautomatik, denn Minox ohne programmautomatik macht bei meinen Fingern keinen Sinn.

      Gruß Achim
    • Das ist gut zu wissen (sr44sw - sr44 w), leider sind die Aufdrucke oder Prägungen oft nicht so eindeutig.
      Die "Uhrenbatterien" die ich letztens als Ersatz gekauft habe, heißen "357" und sind vermutlich nicht "high-drain".
      Aber 4 davon betreiben meine Minox ML anscheinend problemlos, bis dato...
      PS: die 35er Minoxe sind ja geradezu verboten günstig ,,, unterschätzte Kanera offenbar