Fotopapier Forte Poly Warmton PW14

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fotopapier Forte Poly Warmton PW14

      Hallo,

      ich habe gerade im Internet ein paar Packungen dieses "alten" Papiers geordert. Ich kenne es von früher und es hat mir ziemlich gut gefallen.
      Laut dem Verkäufer ist es das Papier aus der letzten Charge.
      Mich hat nun ein Bekannter verunsichert, weil er meint, dass das Papier zum Schluss von der Qualität ziemlich schlecht geworden ist.
      Konkret Qualitätsschwankungen wie Gradationsänderungen, Oberflächenfehler, nach einer bestimmten Zeit einfärbender Träger, etc.).
      Betroffen in erster Linie Papier aus dem Hause Foto Impex.

      Hat wer ähnliche Erfahrungen bzw. kann was dazu sagen.

      Wäre schade, um es ungenutzt zu entsorgen, is es einfach zu teuer.

      DAnke.

      Fg. Toni.
    • Hallo,
      wie Ernst Kluger schon sagte: ...Lass dich nicht verrückt machen"..... Anderseits haben die Aussagen deines Bekannten teilweise richtige Rückschlüsse.
      Tatsache ist, dass Forte auf Grund EU Richtlinien das Cadmium in der Polywarmton Emulsion nicht mehr verwenden durfte. Dies trifft auch auf alle anderen damaligen Papiere zu. Die Folge, es mußten Ersatzstoffe her, die jedoch die Emulsion etwas veränderten und vor allem die Stabilität / Langzeithaltbarkeit negativ beeinflussten. Dieser Effekt traf also nicht nur auf die Papiere von Fotoimpex zu, sondern auf alle Fotopapiere die seinerzeit Cadmium verwendeten.
      Kurz gesagt: Änderung der Gradation, Änderung/Haltbarkeit des Trägers waren tatsächlich gegeben. Große generelle Qualitätschwankungen dieser Papiere waren jedoch nicht vorhanden.
      Meine Polywarmtonpapiere ( habe noch ein paar Restbestände) der letzten Cadmium freien Produktion weisen auch Farbveränderung im Träger und Veränderung in der ursprünglichen Gradation auf. Sollte eine ungeeignete Lagerung, schliesslich sind schon zig Jahre seit der letzten Produktion vergangen, hinzukommen, dann wird sich der Veränderungsfaktor sicherlich noch verstärkt haben. Also einfach benutzen und nicht erwarten, dass du Polywarmtonergebnisse der ursprünglichen Qualität erhälst.