"Sinar p gekauft" und wie gehts weiter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Martin Czermak schrieb:

      a gscheite optik hast eh schon, hab ich gesehen
      Ich hatte überlegt: Hinterlinsenverschluß oder Optik mit Shutter.

      Beim Sinar Gebrauchtset von ebay war u.a. ein Schneider Super-Angulon f8 90mm dabei. Das haben wir hier schon in einem anderen Thread besprochen. Das lässt sich wirklich nur sehr kompliziert Scharf stellen. Ist scheinbar nix für GoFoNovizen wie mich. :D

      Und dann kam mir in den Sinn:
      nicht Sparen/Knausern sondern was Vernünftiges in gutem Zustand. Dann lieber "nur" ein Objektiv fürs GF. Und mit Verschluss. Und so ist es das Rodenstock 180er geworden.
      Wenn die Sekunde schnurrt, ist mir der Hörgenuss alleine das Geld schon wert. ;)
      Grüße Jörg
    • Da hast Du auf jeden Fall schon ein gutes Set zusammen.

      Das 90er kannst Du aber durchaus verwenden, Weitwinkelobjektive sind immer schwerer zu fokussieren aber wenn Du Deine Sinar auch draussen nutzen willst wirst Du feststellen das auch die Blende 8 vom Super Angulon reicht zum Scharfstellen.
      Nur ohne gutes Einstelltuch wird es nicht gehen.
      Für meine Wista habe ich ein Grandagon 4,5/90 und das SA 8/90 und ich oute mich das ich lieber das lichtschwächere Objektiv mitnehme weil es deutlich kleiner und leichter ist, gerade weil ich immer nur zu Fuß oder mit dem Rad los ziehe.
      Mein Schneider ist sogar so alt das es noch den kleineren 00 Verschluß hat, das macht es noch etwas leichter ;)

      Alternativ, wenn ich eine lange Tour mache, nehme ich sogar das Angulon 6,8/90mm das hat noch den enormen Vorteil das es ein 40,5mm Filtergewinde hat, genauso wie mein geliebtes Symmar 5,6/135 und das Repro Claron 9/210mm.
      Diese Drei bringen zusammen, mit den O-Platten, etwa 800g auf die Waage.
      Zugegeben, sind alles alte "Rochen" aber immer noch gut genug für mich.

      Jedenfalls wünsche ich Dir viel Spaß mit dem kleinen Großformat aber ich denke das Du auch schnell dort ankommen wirst wo viele landen nämlich das eine optische Bank klasse aber für Outdoor unpraktisch ist, dann wird die Frage aufkommen was alternativ geht, daher meine Abschweifung bezgl. der kleinen Objektive an der Wista Laufbodenkamera, oder im Englischen eben eine Field Camera.