Fomadon LQN vs. RHS?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fomadon LQN vs. RHS?

      Moin allerseits,

      mag jemand von Euch etwas zum Filmentwickler Fomadon LQN sagen? Auf der Suche nach einer Alternative für RHS DC bin ich auf ihn gestoßen. Anscheinend besteht er auch aus Dimezone-S, Hydrochinon + Soda. Heisst das, dass er ähnlich arbeiten wird wie RHS DC? Woanders habe ich allerdings gelesen, dass er eine Art Kopie von Ilfosol sei...

      Warum ich nach eine Alternative suche:
      RHS verwende ich sehr gerne, aber ich finde ihn nur bei einem Anbieter in für mich viel zu große 1l-Flaschen (mein Filmdurchsatz ist leider winzig klein). Rodinal und HC110, die ja ewig haltbar sind, benutze ich auch gerne. Für z.B. Tmax 400 in Kleinbild kommen mir aber etwas zu körnig vor.

      Der Fomadon LQN kommt in kleinen Flaschen, ist auch noch günstig und macht nicht den Eindruck, dass ich ihn in einem Jahr nicht mehr bekommen könnte.

      Oder gibt es vielleicht andere Verwandten des RHS außer D74, AM-74, RHS(DC), Supergrain?

      Vielen Dank + Grüße,

      Javier
      flickr.com/photos/nosomosnaa/ (analog und digital durcheinander)
    • Hallo Javier,

      du hast in deiner Aufzählung auch Supergrain genannt. Der ist dem RHS sehr ähnlich und ist ein modifizierter AM74 (genau so wie RHS und der nicht mehr erhältliche D74 DC, der dem RHS entspricht).

      Ich habe den Supergrain in dem 500ml Gebinde gekauft und in 100ml Aponorm Braunglasflaschen aufgeteilt und mit Schutzgas aufgefüllt. Ich habe vor ein paar Wochen einen 2015er Supergrain geöffnet und der Entwickler hat die gleiche Dichtekurve bei der Entwicklung, wie ich 2015 gemessen hatte.
      Also extrem gut haltbar.
      Ich vermute das es auf RHS und AM74 genau so zutreffen wird.

      Also kannst du dir ruhig 500ml Supergrain zulegen oder hast du vielleicht jemanden, der sich mit dir 1000ml RHS teilt. Dann Brauchst du deine Filmentwicklung nicht neu zu testen.

      LG Oliver
    • Vielen Dank für Eure Antworten!

      ich werde wohl den Amaloco bestellen und hoffen, dass die Zeiten RHS-DC 1+15 dieselbe sind wie AM74 1+7, wie vielerorts berichtet wird. Das gäbe mir die Möglichkeit, höher zu verdünnen (1+9) und etwas längere Zeiten zu bekommen. Oliver, der Hinweis mit den Flaschen und der Haltbarkeit ist sehr gut: Ein Vorrat an Flaschen werde ich auch gleich bestellen. (Mein RHS-DC in der Kunststoff-Flasche dürfte deutlich jünger sein, ist aber bereits sehr gelb und der Filmschnippeltest hat zu nichts geführt).

      Peter, das Bild finde ich gut, ist tatsächlich sehr weich... Vielleicht teste ich den LQN auch noch, ein paar Fomas habe ich auch... Wobei, wenn er so ähnlich wie AM-74 ist, dann kann ich es auch dabei belassen..

      Schöne Grüße,

      Javier
      flickr.com/photos/nosomosnaa/ (analog und digital durcheinander)
    • ist zwar ganz ein anderer entwickler, aber ich habe jan-peter raspe‘s arbeitsweise erfolgreich aufgegriffen, und mische die beiden pulverteile von perceptol jeweils nur nach bedarf und benötigter menge. obwohl diese vorgangsweise ganz entschieden den herstellerangaben widerspricht. das thema haltbarkeit ist somit obsolet, das ungelöste und getrennt aufbewahrte pulver sollte doch ein paar jährchen halten.

      sonnigen gruß
      martin
    • Die Flaschen habe ich inzwischen bei einer Online Apotheke bestellt, ohne Versandkosten. Bei meinem letzten Versuch, etwas für die Fotografie in der örtlichen Apotheke zu kaufen (Kaliumhexacyanidoferrat(III) für Cyanotypien) fühlte ich mich etwas seltsam behandelt (wegen -cyanid-), das hat mich etwas traumatisiert.

      Martin, das stimmt, Pulverentwickler sind wahrscheinlich immer die günstigste Lösung, aber ich wollte lieber bei Flüssigkonzentrat bleiben... Tausend Dank für beide Tipps!!

      Weiß vielleicht jemand etwas zu der mögliche Ähnlichkeit zwischen Fomadon LQN und AM-74 (RHS-DC usw)?

      Viele Grüße,
      Javier
      flickr.com/photos/nosomosnaa/ (analog und digital durcheinander)