Fragen zur Bedienung dieser Entwicklungsdose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zur Bedienung dieser Entwicklungsdose

      Wahrscheinlich hat hier jemand schon mal sowas gesehen, es ist eine Kindermann Entwicklungsdose, die schon lange ungenutzt bei mir rumsteht. Sie sieht aus wie die Dosen, die ich aus alten Büchern kenne, und ich finde sie auch sehr schön, aber ich traue mich nicht... ;)

      IMG_20190608_132822.jpgIMG_20190608_132838.jpgIMG_20190608_132851.jpg

      Ich vermute mal, man muss den Film unten einfädeln und an dem Dorn aufpieksen, und dann? Irgendwo hab ich mal gelesen, man soll den Film leicht biegen und die Rolle über den Tisch rollen lassen. Aber dann stoppt sie immer am Haken, der ganz außen an der letzten Wicklung sitzt (sieht man auf dem zweiten Foto). Außerdem weiß ich nicht, ob man dem trauen kann, dass er auch wirklich die Wicklungen benutzt und nicht mal den Film zusammenkleben lässt oder eine Wicklung überspringt...

      Sprecht mir mal Mut zu :)

      Grüße
      Rolf
    • Moin Rolf,

      der Film wird in der Mitte befestigt und dann von innen nach außen eingespult, Film in der rechten Hand, Spule in der linken Hand, den Film leicht biegen, er fluppt dann wie von selbst hinein. Am besten mit einen Testfilm ausprobieren, es gab auch Einspulegeräte dafür, der abstehende "Spulendorn" (mittleres Foto) fungiert dann als Kurbel. Die Stahlspirale lässt sich auch feucht beladen. Ältere Durst Dosen funktionieren ebenso.

      Gruß

      Markus
      Nostradamus: Anno Domini MCMLXXX wird ein Apfel emporsteigen, den niemand essen kann.
    • Aha! Ok, das macht Sinn... Danke für die Anleitungen!

      Bei meiner Spule ist nur die Aufnahme anders, da ist dieser Dorn, und die beiden Haken gehen nicht hoch wie bei dem Video, sondern nur zur Seite. Soll wohl die Führung sein, damit der Film auch sicher in die erste Rille flutscht.

      Ich hab hier einen Rest, leider nicht komplette Länge, aber ich teste mal rum, ob ich es im Dunkeln hinkrieg. Falls noch Fragen sind, melde ich mich wieder.

      Grüße
      Rolf
    • Peter Hanak schrieb:

      Wenn Du's mal raushast, willst Du keine andere Entwicklungsdose mehr. Die Kindermanndosen sind üblicherweise auch richtig dicht, da sabbert gar nichts
      Genau so sehe ich das auch! Mein Sohn (8) bekommt das Einspulen mit 35mm-Film (bei Tageslicht) auch schon hin. Bei Jobo hat er nen Wutanfall bekommen.
      Das einzige Problem hatte ich mit der 480ml-Dose und der Rollfilmspirale. Zwischen Spirale und oberem Dosenrand sind noch etwa 2cm Platz, d.h., die Spule fährt beim Kippen ständig auf und ab wie ein Fahrstuhl. Mir ist erst nach einigen Filmen aufgefallen, daß der Film deshalb im Randbereich um einiges stärker entwickelt ist. Eine Edelstahlschraube mit 2 gekonterten Flügelmuttern fixiert jetzt die Spule und alles ist OK.
      Passende Ersatzdeckel bekommt man übrigens für etwa 5USD bei

      freestylephoto.biz/161816-Arista-Tank-PVC-Replacement-Top

      Viele Grüße
      Fred
    • Hallo Rolf,


      ich bin vor einigen Jahrzehnten von Jobo auf Kindermann umgestiegen und habe es nie bereut.

      Solltest Du dich mit diesem System anfreunden können und noch etwas dazu kaufen wollen, würde ich dir die neueren Spulen und Tanks empfehlen.
      Neuere Spule:
      ebay.de/itm/Kindermann-3117-Fi…55be1a:g:lNcAAOSw8WVc7ara

      Neuerer Tank mit Deckel:
      ebay.de/itm/Kindermann-450-ml-…b13e54:g:MpIAAOSwEgdc4q1m

      Einspulhilfen erleichtern das Einfädeln des Films enorm.


      Gruß

      Erhard
    • Erhard Slowik schrieb:

      Hallo Rolf,


      ich bin vor einigen Jahrzehnten von Jobo auf Kindermann umgestiegen und habe es nie bereut.

      Solltest Du dich mit diesem System anfreunden können und noch etwas dazu kaufen wollen, würde ich dir die neueren Spulen und Tanks empfehlen.
      Neuere Spule:
      ebay.de/itm/Kindermann-3117-Fi…55be1a:g:lNcAAOSw8WVc7ara

      Neuerer Tank mit Deckel:
      ebay.de/itm/Kindermann-450-ml-…b13e54:g:MpIAAOSwEgdc4q1m

      Einspulhilfen erleichtern das Einfädeln des Films enorm.


      Gruß

      Erhard
      Hallo Erhard,

      das eBay-Angebot mit dem Tank ist - wenn der Deckel noch gut ist- interessant. Oft findet man nur die überteuerten Tanks von diesem Spanier, der übrigens auch die Arista-Deckel verwendet.

      Spulen: Ich würde die von Hewes empfehlen, die von Kindermann gehen schon auch, haben aber einen Kunststoffkern mit einer Plastikklammer, die ich etwas fummelig finde.

      Einspulhilfen: Mit etwas Übung geht's auch ohne. Ich hatte anfangs welche von Kindermann (aus grauem Kunststoff), die hobelten mir erstmal einen Telegrafendraht mittig auf den Filmstreifen. Mit Schleifpapier die Kanten abzurunden hätte vielleicht geholfen, aber ich hab den Gruschd vor Ärger entsorgt.
      Hewes Einspulhilfen kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, sie sollen aber ganz brauchbar sein.

      Viele Grüße
      Fred