Doppelbelichtung wie genau mach ich das

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Doppelbelichtung wie genau mach ich das

      wie im Titel steht gets um Doppelbelichtungen.
      Ich meine gelesen zu haben das man erst ein dunkles Motiv Fotografiert und als Dopel ein helleres.
      Ist da was drann oder bin ich da auf dem Holzweg?
      Diese Woche hab ich es mit der ARAX ausprobiert, ist irgendwie für mein Verständns ziemlich schwach rausgekommen.
      Hab mir mehr Kontrast erhofft einfach knakiger, klarer das es eine Doppelbelichtung ist.
      Die herangehensweise war mit dem Beli die Werte messen, dunklere,schattigere Aufnahme machen, nichts ändern, hellere Aufnahme machen.
      Weiter wie zuerst aber bei der 2ten Aufnahme Beli gezückt, messen,einstellen Aufnahme machen.
      Wie macht Ihr das?
    • Ich belichte gern zwei Bilder „halb“ aufeinander, also von der Lichtmessung immer eine Blende kleiner oder eine Zeit kürzer. Aber es kommt natürlich auf den Effekt an, den du erzielen möchtest. Wenn ich eines der Motive stärker oder weniger stark sehen möchte, belichte ich mitunter auch noch knapper. Oder die Doppelbelichtung wird beim Vergrößern aus zwei verschiedenen Negativen erzeugt, was dann zwar als Negativ nicht existiert, aber dennoch reizvoll und gut steuerbar sein kann.
    • hallo rolf,

      ich denke es ist schwierig hier eine allgemeine regel zur belichtung aufzustellen, hängt doch vieles von den beiden motiven ab bzw. deren lichtsituation.
      so wie du deine herangehensweise beschreibst, klingt das beinahe nach einer vorbelichtung, bei der du den film mit einer unterbelichteten aufnahme quasi sensibilisierst um in den schatten noch zeichnung zu bekommen. vom motiv der ersten aufnahme dürfte da nicht viel übrig bleiben.
      meine persönliche herangehensweise, besteht darin, dass ich die beiden (oder wieviele auch immer) motive grundsätzlich richtig messe, aber je nach motiv und gewünschtem effekt 1-2 blenden unterbelichte.
      das für dich richtige rezept musst du eben herausfinden, welche bilder möchtest du übereinanderlegen, je mehr du deine komposition planen und steuern kannst, desto eher kommst du zu einer richtigen doppelbelichtung.
      wenn du die doppelbelichtung eher spontan angehen möchtest, wirds natürlich schwieriger ... aber bei weitem nicht unmöglich.
      sonnigen gruß
      m