Mamiya Sekor 90mm f3.8 Probleme mit Blitz synchronisation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mamiya Sekor 90mm f3.8 Probleme mit Blitz synchronisation

      Hallo liebes Forum,
      Ich wollte demnächst mal paar Studioaufnahmen mit meiner RB67 und dem 90mm Sekor machen. Nun viel mir auf, dass der Blitz (Hebelstellung auf "X" verbunden via synchronkabel, mit Hensel Porty 1200) nur bis zu 1/30s auslöst.
      Da es sich um linsen mit Zentralverschluss handelt nehme ich mal an, dass das nicht normal ist.

      Mein 180mm sekor C löst bei selben setup problemlos bis 1/400 (oder wars ne 1/500) aus.

      Hat hier jemand erfahrungen mit deiser Linse und weis wie ich mir helfen könnte. (ja im studio ist das mit der 1/30 nicht so schlimm, on location aber eben doch)

      Lieben Dank

      Dennis
    • Dennis Gelner schrieb:

      Sonst wer ne idee?
      Ähnliches hatte ich schon bei einem Hasselblad Objektiv, es klingt nach einem Fall für den Service. Das Mamiya 90mm ist recht einfach aufgebaut und man kommt in wenigen Minuten an den Verschluß. Mein Tip sende es zu einem Fachmann.

      Manchmal reicht es mehrmals auszulösen und er Kontakt geht irgendwann wieder. Du scheinst das ja schon zig mal probiert zu haben, von aussen wirst du nichts mehr machen können als den M-X (der reguliert die entsprechende Verzögerung) Hebel zu bewegen um es ggf. frei zu bekommen. Das könnte eventuell helfen. Probier nicht zu lange rum dasmacht nur Frust. Kann sein das es dann plötzlich kurz geht und wenn es drauf ankommt geht es dann wieder nicht.

      Fachgerechter Service ist häufig günstiger als man denk und anfragen kostet erst mal gar nichts und ein KV gibt dann Gewissheit.

      mamiya.de/index.php/service
      "Das dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie stimmen" (Leonardo Da Vinci 1442-1519)
    • Hallo Dennis,

      du sitzt in München quasi im Mamiya - Service Paradies! Mamiya sitzt nämlich im Gebäude vom Foto Dinkel in der Landwehrstraße. Die haben dort auch ihre Reparaturwerkstatt und als ich zuletzt vor ca. 1 1/2 Jahren dort war, waren sie in der Werkstatt beim massenweisen Probeauslösen einer RB 67 und es standen reichlich 67er herum, schon repariert oder noch in Warteposition. Ich hatte einen sehr guten Eindruck von den Leuten dort.

      Grüße,
      Andreas
      "Digital is made to forget, analogue is made to remember!"
      [Robert Polidori, kanadischer Fotograf, zitiert von Gerhard Steidl in der Süddeutschen Zeitung
      ]
    • Dennis Gelner schrieb:

      a wäre es mir fast das Risiko wert das ding selber zu zerlegen. :-/
      Die Verschlusseinheit lässt sich recht einfach ausbauen. Ich würde das ganze dann in Toto in Bremsreiniger legen und mehrmals auslösen.

      Auf der anderen Seite wenn Du den Blitz nur im Studio verwendest und die Sync funktion bei 1/30 geht ist die Frage ob man sich das dann antun möchte. Mit 1/30 bekommst Du eigentlich nur outdoor Probleme beim Blitzen Indoor sollte es kein Problem machen. Wenn Du also nur gelegentlich Blitzt und die Verschlusszeiten sonst auch ok sind würde ich das dann auch so lassen und wenn du eine Gelegenheit bekommst ein günstiges 90er kaufen.
      "Das dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie stimmen" (Leonardo Da Vinci 1442-1519)
    • Dennis,
      hört sich an, als ob Mamiya einen neuen Verschluss einbauen würde.
      Gehe doch einfach mal zu Monsieur Wiener. Der ist mit Zentralverschlüssen sehr vertraut. Ohne das ich den Aufbau deines Objektivs kennen würde habe ich die Vermutung, dass die Zeiten mechanisch erzeugt werden. Mechanische Verschlüsse haben oft 2 Hemmwerke. Eines für die für die schnellen und eines für die langsamen Zeiten. Das wäre eine Erklärung, warum bei den schnellen Zeiten der Blitz nicht gezündet wird.: Weil das schnelle Hemmwerk den Kontakt nicht mehr betätigt. Wenn das nur eine Sache der Justage ist, dann wird Monsieur Wiener die Sache kostengünstig unter Kontrolle bringen können.
      Auf der anderen Seite: Ein neuer Verschluss gibt der Linse Zukunft und das ist auch nicht schlecht, sofern sie ansonsten eh in einem guten Zustand ist. Denn jeder Gebrauchtkauf ist doch auch eine unsichere Wette auf die Zukunft, oder?
      "Digital is made to forget, analogue is made to remember!"
      [Robert Polidori, kanadischer Fotograf, zitiert von Gerhard Steidl in der Süddeutschen Zeitung
      ]