Altes ORWO Papier in neuem TETENAL Dokumol

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Altes ORWO Papier in neuem TETENAL Dokumol

      Neu

      Die vergangenen drei Regentage stand ich doch einige Zeit im Labor-Keller und habe 138, 86 und 168 kleine "Alben-Photos" in den Formaten 9x13, 10x10, 13x13 und 13x18 cm vergrößert.

      Als Papier habe ich altes ORWO-Papier verwendet, das mir mal Jemand aus der See-Räuber-Bucht zugesandt hatte. WEil das a bisserl weich ist oder sein könnte, habe ich gleich geradewegs Dokumol von TETENAL angesetzt und alles darin entwickelt! - Mit den Ergebnissen war ich sehr zufrieden!

      Freilich habe ich diese Bildchen auch wieder mit der alten Büttenschere meines Vaters, eine 13cm Flosto, die wohl Einige kennen, beschnitten, nachdem ich sie mit meiner alten Revue Trockenpresse von 1974 oder 1975 getrocknet hatte. Freiherr von Gückel mag mir das nachsehen!

      Real vintage - and I like vintage! -

      Übrigens: Schade, dass es die alten Drehwahlscheiben-Telephone nicht mehr gibt, bei denen man mitzählen konnte, oder, mit deren GAbelauflage man ebenso hat die Nummern eingeben können. - Damit gab es auch weniger "selfies-Unfälle", aber Jeder wusste, worum es ging! :!: :)


      Euer
      Jan-Peter