Günstiger Inkjet-Fotodrucker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Günstiger Inkjet-Fotodrucker

      Liebe Leute,

      leider habe ich nicht genug Durchsatz was Farbfilme betrifft, sodass RA-4 für mich nicht in Frage kommt. Da ich gerne in Zukunft die Möglichkeit hätte, Farbausdrucke von gescannten Bildern zu machen, suche ich nach einem guten und einigermaßen günstigen Inkjetdrucker. Bildschirm ist seit kurzem kalibriert und der neue Epson V800 liefert vom Mittelformat ausreichend gute Scans als Grundlage. Am meisten reizt mich die Tatsache, das es eine große Auswahl von Druckmedien gibt, aus denen man wählen kann (selbst Adox hat Inkjetpapier mit Barytträger im Angebot)
      Ich suche daher nach einer Empfehlung für ein robustes und zuverlässiges Gerät, das am besten schon gebraucht gekauft werden kann. Prinzipiell würde mir A4 reichen, ich habe aber das Gefühl, das die guten Drucker automatisch immer auch A3 oder größer drucken, was natürlich den Preis in die Höhe treibt. Ich habe im Prinzip aber wirklich keine Ahnung von den Geräten und wäre von daher auf einen Tipp angewiesen. Ich habe noch nie einen Inkjetdrucker besessen, aber aufgrund meiner Scanner-Vorgeschichte, ist mir Epson deutlich symphatischer als Canon.
      Wichtigste Maßgabe: Die Qualität muss deutlich besser sein, als die überschärften und artefaktstrotzenden Abzüge von Cewe und Co.

      Kann mir jemand einen Rat geben?

      Was ich mir bisher angeschaut habe:

      Epson Pro 5000 -> professioneller Color-Proofing Drucker, der heute sehr günstig zu haben ist. Aber wahrscheinlich habe ich dafür zu wenig Durchsatz, die Tinten sind aufgrund der Patronengröße extrem teuer (über 100€ für eine Patrone) und das Gerät auch schon etwas betagt.
      Epson R300 -> eigentlich sehr symphatisch, kann aber die Druckqualität nicht einschätzen
      Epson R3000 -> wird überall sehr gelobt, Tinten scheinen aber unverhältnismässig teuer zu sein.

      Beste Grüße
      Bastian
    • Frage Dich zunächst einmal, wie viel Du überhaupt drucken möchtest. Ich sage das deshalb, da Du hier die Tintenpreise sehr hoch hängst.

      Druckertinte kostet nun einmal. Und dabei gilt: je größer die Tintentanks der Drucker, um so günstiger ist die Tinte in Relation. Vergleiche einmal die Gesamtkosten (ohne den Kosten für den Drucker) mit dem Preis eines sehr guten Prints eines Dienstleisters auf entsprechendem Papier. Dir werden die Augen übergehen, wenn Du siehst, was ein Dienstleister für einen guten Druck z.B. auf Hahnemühle haben möchte.

      Trotzdem: ein guter Dienstleister ist immer noch günstiger, wenn Du nur wenig druckst. Denn dann ist das Geld für den Drucker meist rausgeschmissen.

      Bei gebrauchten Druckern: achte auf den Papiereinzug und das Innenleben. Nur kannst Du das leider nicht auf den Fotos erkennen. Papiereinzug ist je nach vorherigem Gebrauch bei den Consumer-Druckern oft ein Schwachpunkt (Consumer Drucker sind z.B. auch die Epson oder Canon bis ca. 800/900 EUR Neupreis). Ebenso kann es sein, dass das Innenleben durch den vorherigen Gebrauch schon ziemlich eingesaut ist mit Tinte und im Zweifel die Walzen ein wundersames Muster auf dem Papier hervorzaubern.

      Wenn die Möglichkeit besteht, den gebrauchten Drucker vor dem Kauf testen.
    • Hi,

      das Ausprinten mit einem Tintenstrahldrucker ist, egal wie man es betrachtet, ein teurer Spass! Brauchbare Drucker (mit großen Tintentanks, mind. 8 Fraben usw.)
      fangen bei ca. 2000 € an, dazu kommen die Tintenkosten und das Papier. Außerdem möchten die Drucker regelmäßig benutzt werden, da sie sonst gerne eintrocknen, und da hört das Vergnügen schon auf! Ich habe meinen Epson-Fotodrucker schon vor einigen Jahren abgeschafft, da die Fotodienste inzwischen sehr gute Prints zu durchaus günstigen Preisen (die immer unter den Kosten des Eigenausdrucks liegen!) anbieten. Um gute Ergebnisse zu erzielen muss man nur die Entsprechenden Vorgaben einhalten, dann klappts auch mit CEWE und Konsorten...Der einzige Vorteil: man muss nicht mehrere Tage warten.

      Gruß Dieter
      Anolog, Digital, Normal und meistens mit Camera