Wer benutzt denn noch eine A-Bajonett Minolta zum Fotografieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,
      wenn es auch digital sein darf kann ich dir nächste Woche mal ein paar Fotos mit dem 135 mm Objektiv schicken. Am Mittwoch fahren wir nach Zeeland, da sollten sich ein paar Möglichkeiten ergeben. Eventuell nehme ich auch die Dynax 9000 mit. Da möchte ich eh ein paar Testbilder mit machen. Bei Porträts denke ich im Rahmen von 28 bis 200 mm Brennweite. Da benutze ich gerne auch mal das Pentacon 200 mm. Und als "Lückenbüßer" habe ich mir letztes Jahr das Sony 85 mm 1:2.8 Objektiv gekauft. Das ist schön leicht an der Kamera und kommt auch an der Sony 500 mit dem APS-C Sensor gut.
      MfG
      N.
      --
      Knipsen macht Spaß, es kann auch mal in fotografieren ausarten!
    • Minolta AF 7000

      Diese Kamera - ein hervorragend erhaltenes Exemplar - kaufte ich vor einigen Jahren zusammen mit 35-70mm f/4.

      Ein Gelegenheitskauf, wie so oft spontan, irgendwo an Vereinsamung und mangelder Aufmerksamkeit leidend, gesichtet.
      Insofern aber kein Zufall, da ich schon länger vor hatte, dieses Modell zu kaufen.
      Es war jene Kamera, mit der ich einst meine ersten sog. ernsthaften Fotos schoss. Privat geliehen, das ganze blieb mir auch aus persönlichen Gründen gut in Erinnerung.
      Damals war die 7000 noch hochaktuell, vom "SputnikSchock" wusste ich damals aber noch nichts.

      Das war meine fotografische Initialzündung.
      Mein Exemplar ist zugegebnermassen zum VitrinenDasein verdammt. Als ich sie neu hatte, ging ich aber damit fotografieren. 2 Filme waren es bestimt.

      Die interne Batterie habe ich mal gewechselt.
      Aus heutiger Sicht hat diese Kamera etwas geradezu archaisches.
      Später - als dann bei mir das eigene "AF SLR-Zeitalter" begann, fand ich diese Kamera scheusslich.
      Ihr Wert ist mir ein persönlicher. Trotzdem : diese TippTasten - furchtbar! Aber sowas von selbsterkländend! Ich glaube, das schafften neben ihr nur noch die Nikons' F401 & F501.

      Heute finde ich sie zwar nach wie vor nicht "schön", aber "ästhetisch sympathisch".
      Ich müsste eigentlich wieder mal mit ihr fotografieren gehen . . .

      IMGP5506v_860_774.jpg
    • Als Einzelbrennweite für Portraits eignen sich sonst auch noch die 135er Pentacons sehr gut.
      Das Jupiter 37a ist ebenfalls so ein kleiner Künstler mit schöner Charakteristik was den Hintergrund betrifft.

      Für schnelle und unkomplizierte AF-Fotografie nehme ich gern die schon genannten Zooms oder das
      1,7/50AF.
      In Wirklichkeit passiert die ganze Zeit gar nichts - Jim Rakete 2007

      Bilder
    • Hallo,
      in der Fototasche liegen eine digitale Sony A und eine Minolta Dynax A7. Die Dynax 7 ist von 2000 , eine der letzten analogen mit modernem Autofocus und Belichtungssytemen. An beiden nutze ich sowohl Sony-Objektive, 1,4 / 50, wie auch diverse Minoltafabrikate, die mitunter in gleicher Rechnung heute auch als Sony gebaut werden.

      artaphot.ch/minolta-sony-af/objektive
      mhohner.de/sony-minolta/lenses.php#fixed_a

      Eine gute Kombination.


      Ich wünsche Euch ein gutes neues Jahr

      Wolfgang
      http://www.ipernity.com/home/314561

      Anna log im Digi-Tal
    • Mh, Minolta A scheint hier sehr verbreitet zu sein.

      Hiess es doch immer wieder mal "Ach' nee, nicht schon wieder Nikon..." aber Minolta scheint der Star unter den Marken zu sein. Bedenkt man dazu noch, dass es hier um A, nicht um MD geht . . .

      Ein "guter Rutsch in's neue Jahr und hoch lebe Analog! Auf dass es weiterhin ritscht und ratscht, kurbelt, surrt und pflätschert 8o

      IMGP5498v_755_538.jpg
    • Hallo zusammen,

      ich bin erst vor nicht all zu langer Zeit auch zum A-Bajonett von Minolta gekommen.
      Von einem Bekannten habe ich eine komplette Ausrüstung geschenkt bekommen.
      Es war eine Minolta 500si mit etlichen Objektiven: 50/1.4, 135/2.8, 24-50/4, 70-210/4 und noch ein paar Sigma-Objektive.
      Bis auf einen Testfilm habe ich bisher nur das 50/1.4 wirklich genutzt, da ich mit dem AF-System wenn dann nur bei Familienfeiern fotografiere.
      Die 500si ist zwar von der Bedienung wesentlich eingeschränkter als ich es von der X-Reihe kenne und gewohnt bin.

      Ansonsten bin ich ausschließlich mit XD7/X-300 bis 700 unterwegs. MF ist mir lieber. Wenn's Fehler gibt, dann war's ich selbst.

      Viele Grüße

      Bernhard
    • Bernhard Dorsch schrieb:

      mit etlichen Objektiven: 50/1.4, 135/2.8,
      Also... wenn das 135 2.8 irgendwann mal zu veräußern sein sollte....ich bekunde hiermit Interesse! :)

      Ansonsten ist die 500si nicht so verkehrt. War ein Einsteigermodell - wenn sie ausreichend LIcht hat, klappt das mit dem AF auch halbwegs.
      Du hast da wirklich sehr gute Objektive geschenkt (?!?!) bekommen; eventuell mal nach einer 700 / 800si ausschau halten... :)
    • Hallo Peter,

      danke für dein Interesse am 135er.
      Das Objektiv werde ich vererst behalten. Bei MF kommt es relativ oft zum Einsatz. Die AF-Version fast nie. Kann sich vielleicht noch ändern, wenn nicht, wann weiß ich wo ich mich melden muss.

      An eine andera Kamera hatte ich auch schon mal gedacht.
      Danke für den Tip bezüglich einer 700/800si. Ich werde mich mal schlau machen.

      Viele Grüße

      Bernhard
    • Andreas Thaler schrieb:

      Hat wer eine 9000 oder 7000 ohne inzwischen klebrig gewordene Armierung?
      Moin Andreas,
      meine Kameras bearbeite ich mit "Armor All" matt. Damit habe ich bis jetzt immer Erfolg gehabt, zumindest für einige Jahre. Die enthaltenen Tenside sorgen dafür. Hier ist das Datenblatt zu Armor All zu finden. Da ich kein Chemiker bin kann ich mich nur auf die eigenen Erfahrungen verlassen. Ich benutze das Zeug seit etwa dreißig Jahren. Es ist wahrscheinlich eine Frage der Menge der enthaltenen Tenside. Die gibt es auch im Weichspüler für Wäsche. Den habe ich jedoch noch nicht ausprobiert ;)
      Ach ja, und meine Erfahrungen beschränken sich natürlich auf Minolta-Kameras, Weder Canon noch Nikon kommt mir ins Haus! ;)
      MfG
      Norbert
      --
      Knipsen macht Spaß, es kann auch mal in fotografieren ausarten!
    • Norbert Voss schrieb:

      Andreas Thaler schrieb:

      Hat wer eine 9000 oder 7000 ohne inzwischen klebrig gewordene Armierung?
      Moin Andreas,meine Kameras bearbeite ich mit "Armor All" matt. Damit habe ich bis jetzt immer Erfolg gehabt, zumindest für einige Jahre. Die enthaltenen Tenside sorgen dafür. Hier ist das Datenblatt zu Armor All zu finden. Da ich kein Chemiker bin kann ich mich nur auf die eigenen Erfahrungen verlassen. Ich benutze das Zeug seit etwa dreißig Jahren. Es ist wahrscheinlich eine Frage der Menge der enthaltenen Tenside. Die gibt es auch im Weichspüler für Wäsche. Den habe ich jedoch noch nicht ausprobiert ;)
      Ach ja, und meine Erfahrungen beschränken sich natürlich auf Minolta-Kameras, Weder Canon noch Nikon kommt mir ins Haus! ;)
      MfG
      Norbert
      Danke Norbert, zufällig steht davon eine Flasche "seidenmatt" unter meinem Schreibtisch ;)

      Wie wendest du das an?
      Gruß, Andreas