Fotopapier 4x5 für lochkamera ilford mg iv rc deluxe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fotopapier 4x5 für lochkamera ilford mg iv rc deluxe

      hallo,

      ich hoffe ihr könnt mir mal wieder helfen.
      ich suche fotopapier in der größe 4x5. ich habe mir die ilford obsura lochkamera gekauft und dazu waren 20 blatt ilford mg iv rc deluxe variable gradation 4x5"
      das problem ist, ich finde das nirgends...und auch kein anderes papier in genau der größe. alles andere passt aber nicht in die lochkamera. In cm gemessen ist das papier 10x12,5cm. In dieser größe finde ich kein papier.

      danke für tipps.

      lg, christin
    • Ich hab das auch mal gesucht und nur einen einzigen Anbieter gefunden, welcher dann aber nicht liefern konnte.

      Hier ev. das? 200ASA orthochromatisch, halt ein wenig speziell, aber geht natürlich. Vorteil: mit 200 ASA hast du in der LK rel kurze Belichtungszeiten.

      4x5 Inch

      Ob die Liefern können? k.A.

      Ich hab dann immer selber zugeschnitten. Auf einer guten Schere kein Problem bei Rotlicht- aber man muss halt eine DuKa haben :)

      Toni
    • Hallo Christin,

      Dein Hilferuf ist etwas verwirrend. Meine Obscura wurde mit Planfilm, Direct Positive Paper und Fotopapier geliefert.
      Die Lochkamera wird entweder mit Planfilm oder Direct Positive Paper bestückt. Das Fotopapier kommt normalerweise nicht in die Kamera sondern dient lediglich dazu, von dem entwickelten Planfilm Kontaktkopien anzufertigen. Das Direct Positive Paper liefert, wie der Name schon sagt, ein Positiv ohne Internegativ.

      Die Materialien gibt es bei den üblichen Verdächtigen, auch in der von Dir gewünschten Größe, sogar von mehreren Firmen.
    • Stimmt! Scannen war nie eine Option für mich. Ich bleibe, solange es geht, im analogen Bereich. Allerdings ist es wahrscheinlich so, dass man mit normalem Fotopapier weichere Ergebnisse erzielt. Das Harman Direct Positive FB arbeitet extrem hart. Der Härtegrad ist vergleichbar mit Gradation 5. Das Papier von Imago soll weicher arbeiten.

      Ich kann mir sogar vorstellen, dass man den Kontrast steuern kann, indem man ein Multigrade-Filter vor die Blendenöffnung hält.


      Viel Geduld vorausgesetzt. Bei Blende 248 und einer Papierempfindlichkeit von ISO P500 für MG IV (ISO 3 bei Direct Positive FB), schon ohne Filter, kann man nur beten, dass das Motiv ein gewisses Verständnis für historische, analoge Fotografie aufbringt.


      Wenn Christin die Papiernegative scannen und vergrößern möchte, was Sie nicht geschrieben hat, dann lohnt sich vielleicht ein Versuch mit dem hochauflösenden und feinkörnigen Lupex-Papier. Es könnte in der Praxis allerdings an der extrem geringen Empfindlichkeit scheitern.

      Vielleicht versuche ich es selber einmal. Fotografieren mit einem Minimum an technischer Ausrüstung kann faszinierend sein.
    • Wolfgang Müller schrieb:

      Hallo Christin,

      Dein Hilferuf ist etwas verwirrend. Meine Obscura wurde mit Planfilm, Direct Positive Paper und Fotopapier geliefert.
      Die Lochkamera wird entweder mit Planfilm oder Direct Positive Paper bestückt. Das Fotopapier kommt normalerweise nicht in die Kamera sondern dient lediglich dazu, von dem entwickelten Planfilm Kontaktkopien anzufertigen. Das Direct Positive Paper liefert, wie der Name schon sagt, ein Positiv ohne Internegativ.

      Die Materialien gibt es bei den üblichen Verdächtigen, auch in der von Dir gewünschten Größe, sogar von mehreren Firmen.
      dann hast du noch das alte kit, im neuen ist kein direktpositivpapier, nur zweimal ilford multigrade. Ich habe belichtet und hatte dann ein negativ auf papier, das hab ich dann Kontaktkopiert und hatte dann das positiv. Günstiger als direktpositivpapier.
    • Toni Frank schrieb:

      Ich hab das auch mal gesucht und nur einen einzigen Anbieter gefunden, welcher dann aber nicht liefern konnte.

      Hier ev. das? 200ASA orthochromatisch, halt ein wenig speziell, aber geht natürlich. Vorteil: mit 200 ASA hast du in der LK rel kurze Belichtungszeiten.

      4x5 Inch

      Ob die Liefern können? k.A.

      Ich hab dann immer selber zugeschnitten. Auf einer guten Schere kein Problem bei Rotlicht- aber man muss halt eine DuKa haben :)

      Toni
      danke dir. Das ist auch recht teuer. Mir ging es um eine preisgünstige Alternative zu film und direktpositivpapier. Dann muss ich wohl doch zuschneiden. Trotzdem komische,dass es das in der Größe so gar nicht gibt in Deutschland
    • Also, laut ilfordphoto.com/multigrade-iv-rc-deluxe-glossy-sheets gibt's MG IV auch in 4x5". Vielleicht mal die "üblichen Verdächtigen", sprich Versandhändler, anfragen? Ansonsten: 20x25, das ist genau 8x10", und lässt sich mit einem Rollenschneider wunderbar und ohne Verschnitt auf jeweils 4 4x5" schneiden. Mache ich selbst auch immer so, für "Übungen" mit der Großformatkamera.
    • Ilford liefert auf Bestellung schon 4x5", aber dann im 1000er Pack. :)

      Ich würde (neben der schon genannten Alternative, 8x10" zuzuschneiden) auch mal prüfen, ob der Filmhalter der Obscura tolerant genug ist, um auch 10x15 Fotopapier von der Breite her ungeschnitten aufzunehmen. Dann könntest Du diese leicht erhältliche Größe kaufen, und müsstest nur einen kleinen Schnitt pro Blatt machen.

      Es ist halt je nach Hersteller etwas (ca 3mm) breiter als 4x5" Papier, das muss man testen. Sonst würde ich auch eher 8x10" zuschneiden.
      Gruß,
      Matthias