Adox HR-50 Entwicklungs Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist eine gute Idee :) . Vielleicht hat den sogar schon in Rodinal entwickelt. Neben Rodinal stehen mir noch RPX-D und ATM-W zur Verfügung. Klaus Wehner ist auch schon mit dem Eintesten beschäftigt.



      Peter
      -----------------------------
      Helle Seite der Macht: Nikon F2AS, Nikon F4s, Nikon F100, Mamiya RZ67 Pro II, Zorki 4, Yashica Electro 35 GSN, Praktica MTL 5B, Praktica B200, Praktica BC-1 |-| Dunkle Seite der Macht: Nikon D750, Nikon D50

      Flickr
    • Der HR-50 wird in einer wiederbefüllbaren Kunststoffpatrone geliefert. Sieht aus die, welche von Fotoimpex regulär angeboten wird.

      Knacken scheint nicht notwendig.
      -----------------------------
      Helle Seite der Macht: Nikon F2AS, Nikon F4s, Nikon F100, Mamiya RZ67 Pro II, Zorki 4, Yashica Electro 35 GSN, Praktica MTL 5B, Praktica B200, Praktica BC-1 |-| Dunkle Seite der Macht: Nikon D750, Nikon D50

      Flickr
    • Hier die ersten Ergebnisse zum neuen HR 50 Film entwickelt im Wehner-Entwickler.

      Der Film weist einen hohen Kontrast auf.
      Mi der folgenden Verarbeitung ist der hohe Kontrast zu beherrschen:

      Wehner-Entwickler 2,5+2,5+95
      Rotatuion (75 U/Min.)
      22° C

      Bei einer Entwicklungszeit von 6 Minuten ergibt sich ein Kontrastindex von 0,65.

      Natürlich ist eine Kippentwicklung und andere Temperaturen auch möglich.
      Angaben dazu finden sich im Datenblatt.

      Herzliche Grüße
      Klaus
    • Klaus Wehner schrieb:

      Angaben dazu finden sich im Datenblatt.
      Und wo finden wir das? :) Ein permanenter Link wäre nicht schlecht,.. es gab auch mal auf Aphog einen, aber der ist wohl mit der Umstellung auf Aphognext entfallen.
      -----------------------------
      Helle Seite der Macht: Nikon F2AS, Nikon F4s, Nikon F100, Mamiya RZ67 Pro II, Zorki 4, Yashica Electro 35 GSN, Praktica MTL 5B, Praktica B200, Praktica BC-1 |-| Dunkle Seite der Macht: Nikon D750, Nikon D50

      Flickr
    • Peter, das Datenblatt hast Du zu Hause liegen :)
      Mit jedem Entwickler versende ich ein aktuelles Datenblatt.
      Dort findest Du alle notwendigen Informationen.

      Bei speziellen Fragen helfe ich gerne direkt weiter.
      Eine Frage hier im forum wird auch weiterhelfen.

      Aber das sind sehr spezifische Fragen zum Entwickler.
      Ich will dieses Thema hier nicht kapern.

      Ausführlicher werde ich mich in Kürze in dem speziellen Thema zum dem Entwickler äußern.

      Herzliche Grüße
      Klaus
    • Moin,

      hier kurz einige Ergebnisse von mir:
      1. Der Film ist extrem feinkörnig. Abzüge vom Kleinbild können sich mit Mittelformataufnahmen beispielsweise eines FP4+ messen.
      2. Der HR-50 weist eine hervorragende Konturenschärfe auf.
      3. Er weist eine sehr hohe Auflösung auf.
      4. Die Detailwiedergabe (Auflösung, Schärfe, Feinkörnigkeit) ist deutlich besser als beim PanF+.
      5. Die "Speed-Boost" Technologie funktioniert und resultiert in einer verbesserten Schattenzeichnung im Vergleich mit / ohne SB.
      6. Die Schwärzungskurve ist S-förmig. Man erhält die ausgewogensten Ergebnisse bezüglich Tonwertwiedergabe mit Entwicklern (bzw. Verarbeitungstechniken), die grundsätzlichen einen linearen Verlauf der Schwärzungskurve bewirken.

      Außerdem habe ich den ADOX HR-50 auch schon mal im Scala-Prozess angetestet: Meine ersten Ergebnisse waren schon auf Anhieb fast perfekt. Jetzt muss nur noch ein wenig "Feintuning" (Erstentwicklungszeit) betrieben werden.
      Der HR-50 hat im Scala-Prozess ein
      - sehr hohes Dmax
      - gute Schattenzeichnung
      - sehr gute Lichterzeichnung
      - sehr niedriges Dmin.
      - Auflösung, Schärfe und Feinkörnigkeit auf exzellentem Niveau.
      In Klaus' Umkehrprozess werde ich ihn auch noch testen.

      Viele Grüße,
      Henning
    • Mit Atomal 49 1+1, 20 °C, 13:30, Kipp 60/30/1x komme ich auf nachstehende Kurve (orange: getesteter Film, blau: Normkurve):

      Kurve HR-50 in Atomal 49.png

      Die S-förmige Kurve ist so weit geglättet, dass sich der Film in seinem Kontrastverhalten unauffällig zeigt. Beispiel:

      Adox HR-50 Atomal 49 (compr.).jpg

      Im Vergleich dazu deutet die Kurve des Rollei Retro 80S, der vermutlich auf demselben Ausgangsmaterial beruht, im Schattenbereich auf etwas weniger Zeichnung hin:

      Rollei Retro 80S in Atomal 49.jpg

      Zwar werden auch damit bereits gute bildmäßige Ergebnisse erzielt; die zusätzliche Speed-Boost-Behandlung des Materials gibt dem Adox HR-50 allerdings im Fußbereich der Schwärzungskurve erkennbar einen kleinen Vorteil.

      Die Kurven wurden mit Bordmitteln erstellt: Belichtung in der Kamera, Messung unter dem Vergrößerer. Für praktische Zwecke dürften sie hinreichend genau sein.

      Gruß

      Thomas