Fomapan 100 ecoprint entewicklubgszeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Volker Eickhoff schrieb:

      Ist Ecoprint nicht ein Papierentwickler?
      maco schreibt dazu:

      Macodirect.de schrieb:

      MACO ecoprint universal Film- und Papierentwickler 1L
      MACO ecoprint ist ein universeller Entwickler für Schwarzweiß Filme und Papiere. Bei der Papierentwicklung in Schalen arbeitet ecoprint netralschwarz. Die Verdünnung ist 1 + 7. Bei der Filmentwicklung ist ecoprint weich zeichned. Die Verdünnug is 1 + 19.
      also sowohl Papier als auch Film.

      Grüße Jan
    • Rodinal harmoniert auch gut mit Fomapan. Zumindest den 100er mag ich auch in Xtol.

      Fixierzeit ist IMMER doppelte Klärzeit (Erklärung über Forensuche).

      Ich kenne kaum jemanden, der solche Universalentwickler einsetzt und normalerweise findet man die auch in keinen Datenblättern von Filmen erwähnt. Wenn Maco dazu keine Zeiten mitliefert, wirst du dich rantasten müssen. Zumindest Anhaltspunkte stehen ja anscheinend auf der Flasche.
    • Hallo,
      Dank für die tips, das war aber nicht die Frage. Ich wollte wissen wie die entwicklungszeiten eines fomapan 100 und maco ecoprint ist und nicht welcher Entwickluner dazu passt.
      Hat jemand Erfahrung mit dem F100 in ecoprint ?
      Wenn nein, welche Zeiten könnten passen?

      Grüße Jan.

      P.s habe knapp 80l ecoprint Konzentrat bekommen, deswegen die frage.
    • Oliver Krosse schrieb:

      Hallo Jan!

      Was ist denn eine JKB ProLab2 Entwicklungsmaschine? Habe gegoogelt aber nichts gefunden.

      Lg Oliver
      hallo Oliver,
      das ist kein wunder das du nichts gefunden hast, ist selber gebaut.
      nachdem mir die Handentwicklung zu lästig geworden ist, ich aber gerne zu hause entwickeln wollte, habe
      ich geguckt nach entwcklungsmaschinen. gefunden habe ich nur alte, oder cpe3 und filmomat. da beide 3500+€ kosten,
      und ich schüler bin, habe ich mir einfach eine selber gebaut. es entfällt auch das einfähdeln im dunkeln,
      du holst mit den film anfang aus der patrone, schneides ihn grade, leghst ihn in die Maschine drückst start, und fertig.
      der film kommt hinten fertig raus. sie kann s/w , c41 e6 und (wenn ich die bäder hätte, oder wüsste welche Zusammensetzung) kodakchrome. alles in allen hat mich es 5 Monate Überlegungen und zusammenbau gekostet, inklusive Tests.
      ich habe auf meinen Computer ein Programm, wo ich alles einstelle.
      die gesamte Maschine wird mich 380 euro gekostet haben, wenn ich sie nochmal bauen müste ohne die teile die 2 tage wegen besserer wieder rausfliegn könnte ich sie für 250 nochmal bauen, das würde wohl auf nicht lange dauern.
      sie ist auch recht klein, sie schaft pi mal Daumen 80 filme die stunde.
      der Name setzt sich aus meinen namen (Jan Klaus Busse) und der 2 Version zusammen, die erste war nur Prototyp.
      ich nutze sie jetzt seit gut 3 Monaten, und finde es herlich nichts mehr machen zu müssen.

      ich hoffe ich konnte deine frage beanworten, wenn du weitere hast , einfach hier schreiben.


      grüsse jan
    • Das klingt äußerst interessant. Vielleicht kannst du deine Maschine (in einem Extrathread) vorstellen und ein paar Bilder zeigen.

      Nur die Kodachrome-Fähigkeit nehme ich dir nicht ab, da Kodachrome 14(!) verschiedene Bäder plus Zwischenwässerungen braucht. Dabei muss ziusätzlich eine Rußgelatine-Schicht vom Film gespritzt oder gerubbelt werden. Das noch nicht genug, muss zwischendurch auch noch genau dosiert farbig teils von Schicht- teils von Rückseite zwischenbelichtet werden.
    • Die Maschine kann „unendlich“ viele Bäder nutzen, da nur 1 „aktionsraum“ besteht, in die die Chemie reingepumpt wird. Die Nachbelichtung wird durch eine Klappe ermöglicht, aus der der fil quasi rausgeführt wir und in ein extra Modul geführt wir, und da nachbelichtet wird.
      Testen könnte ich es nicht, habe zwar noch so 50 kodachrome Fiona, aber kein Entwickler.


      Bilder kommen wenn sie vorseigbar aussieht, ich schätze in 1 /12 Monaten. Schriftlich kann ich sie aber jetzt schon vorstellen wenn gewünscht.


      Grüße Jan