Korrektur von Objektivverzeichnung - entbehrlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Korrektur von Objektivverzeichnung - entbehrlich?

      Bis jetzt war ich ja ein Fan von geraden Geraden, zurechtgezupften Kissen und gebändigten Tonnen.

      Aber warum muss ich eigentlich die Verzeichnung korrigieren, wenn sie dem Bild zusätzlichen Schwung gibt?

      Hier mit Olympus OM-4 Ti + Zuiko 24/2.0 auf Kodak Portra 400 (KB) - die leicht tonnenförmige Verzeichnung gibt dem Bild etwas.

      Ich werde mir das Korrigieren künftig überlegen.

      Paketshop.jpg

      Paketshop
      Wien, 2017
      Gruss, Andreas