Tuning einer Bausatz Twinreflex

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke!

      Mit Halbformat das ist eine sehr gute Idee und ich werde eine Markierung anbringen!
      Eine Maske aus Dünnem Blech einer Konservendose (ich verwende ich des öfteren die Abwickelungen zum Basteln) ist ja schnell gemacht!
      Ich überlege eventuell ein 35mm Color Minotar Blende 2,8 in der Nachlieferung einzubauen;da könnte man die Blende noch verstellen...
      Meine größte Sorge ist der Lichteinfall...
    • Ich hatte Lichteinfall, weil sich ein Teil verkantet hatte. Nachdem alles saß, war der weg. Ich brauchte aber drei Filme, ehe ich die Stelle fand. Ich wusste, dass es durch die Mattscheibe erfolgte, denn wenn deren Abdeckung zu war, gab es keinen.

      Nachdem ich die Stelle gefunden hatte, war der Lichteinfall ohne zusätzliche Abdeckung (Lichtdichtung) weg.
    • Ich habe die Kamera etwas "modifiziert" in dem ich eine bessere Erkennbarkeit der Transportknöpfe und Scharfeinstellringe durch Farbe erhöht habe.
      Bei den Scharfeinstellungsringen hat der obere ein rotes Dreieck ganz reingedreht ( Unendlich)und der untere 2 Rote Dreiecke was auch das reinschrauben ins Gehäuse sehr einfach macht.
      Für Fotos im Querformat habe ich einen Durchsichtsucher aus einer alten defekten Kamera angebracht.
      Dateien
      • comp__DSC2641.jpg

        (406,06 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • comp__DSC2643.jpg

        (368,18 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • comp__DSC2649.jpg

        (405,05 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bei mir hat es solange sehr gut geklappt, solange sich die Bilder noch nicht überlappt haben.
      Das war aber sehr selten.
      Wenn der Filmtransport hakt, ist etwas nicht in Ordnung und eventuell muss nachjustiert werden. Sehr viel geht ja über Reibung.

      Ich habe Farbfilme immer weggeschafft und SW-Filme selbst entwickelt. Mit dem Bildstand hatte ich nur einmal Probleme, als ich zu stark auf die Rückwand gedrückt habe während des Transports.

      Wenn ich mal zu weit gedreht habe, habe ich die Differenz über zwei bis drei Bilder ausgeglichen. Zerschnittene Bilder habe ich nicht zurückbekommen.

      Gegebenenfalls, wenn es viel zu weit ist, eventuell ein Bild auslassen.

      Bei mir waren typische Abweichungen zwischen 1 und 2 mm auf dem Film. Die machten der Automatik nichts aus.

      Kritischer war es bei der Lomo Konstruktor UFK2.


      Sehr einfach sind Doppelbelichtungen. Ich transportiere (trotz gewisser Nachteile) immer nach dem Fotografieren, um versehentliche Doppelbelichtungen zu vermeiden.

      Der Auslöser hat ja einen nicht mit dem Transport gekoppelte Selbstspanner.

      Prüfe bitte: Löst es beim Drücken oder beim Loslassen aus?
      Wenn es beim Loslassen auslöst, stimmt die Justage noch nicht.
    • Danke für deine wertvollen Hinweise,dann werde ich mal in die Stadt fahren und den Film bei DM abgeben!

      Ich bin wieder zurück und muß jetzt 10 Tage auf das Ergebnis warten warten...früher undenkbar!

      Mein Auslöser löst immer beim drücken aus und ich habe vorher bei geöffneter Rückwand extra kontrolliert ob der Verschluß dabei aufgeht.
      Das war nicht immer so und ich habe die Kamera teilzerlegt bis alles einwandfrei arbeitet.

      Der Verschluß wird oft nicht richtig eingebaut meistens hat die 2.Feder nicht genügend Vorspannung dann löst der Verschluß beim loslassen des Auslösers aus.

      Ich transportiere den Film immer nach der Aufnahme so daß ich stets schußbereit bin!
      Zum testen habe ich mir noch 3 SW 400 ASA Filme gekauft 2 Ilford HP5 und ein Agfa 400,den kann ich selbst entwickeln und kann dann sehen ob alles in Ordnung ist
    • Friedhelm Hess schrieb:

      Traurig das man sich auf nichts mehr verlassen kann und froh sein Kann überhaupt noch was zu bekommen!

      Erst vor 2 Wochen folgendes Erlebt:ein Objektiv bei Amazon bestellt,war 2 Tage später da:es klingelt und ich drücke auf und höre Amazon und die Tür knallt zu!
      Das Paket liegt innen hinter der Tür und hätte von jedem weggenommen werden können wenn ich nicht runtergegangen wäre und es dort gefunden hätte!!

      Da fehlen einem die Worte...
      Kommt mir bekannt vor.
      Das mag jetzt etwas fies klingen und ich habe zugegeben auch Mitleid mit dem Paketboten, die meist ziemlich unter Druck stehen, aber: Ohne Ablieferquittung ist das in erster Linie ein Problem für den Fahrer/Transportunternehmer. Wenn Du beim Versender reklamierst, und der Transporteur den Abliefernachweis nicht liefern kann, hast Du kein (finanzielles) Problem, nur die Administration.
    • 14088610044_3606a50e3d_b[1].jpg

      Der Lichteinfall scheint ähnlich zu liegen wie bei mir am Anfang.
      Ich habe nochmal einiges auseinandergeschraubt und nochmal montiert.
      Der Lichteinfall scheint durch die Mattscheibe zu kommen.

      Wenn der Farbfilm die rötliche Färbung zeigt, kommt es hinten durch den Film (nicht von vorn).

      Bei mir war ein winziger Schlitz vorhanden, es saß nicht richtig.
      Versuche, mit Klebeband abzudichten, brachten nichts. Tatsächlich war es dicht, als ich alle Teile so montiert hatte, dass nichts mehr klemmte. Es ist schwierig zu beschreiben.
      Ich dachte erst, es sei die Kamerarückwand, die war es aber nicht.

      Lege mal den Film so in die Kamera, wie er beim Knipsen lag. Du siehst dann, wo sich der Lichteinfall befindet und kannst daraus schließen, wo er herkommt.

      Transportprobleme hatte ich nicht, ich habe aber die Reibkraft nach Gefühl durch entsprechendes Verdrehen der Schraube justiert.

      Mein Teil ist jetzt lichtdicht.

      Mache mal zum Test die Klappen zu und nimm den Sucher. Wenn dann der Lichteinfall weg ist, ist es wie bei mir.

      24539910668_dd61b0cacb_b[1].jpg

      Repariert.
    • Danke Bernd,ich habe den Restfilm eingelegt und werde morgen ohne offenen Sucher über den Optischen Sucher fotografieren und bin schon gespannt!

      Den Transportknopf hatte ich mittelschwer eingestellt weil der Film ja auch zurück gespult werden muss der Untere Knopf ist bei meiner Ausführung sehr wackelig

      Das ganze hatte ich vorher mit einem alten belichteten Film ein paar mal durchgespielt und war mir sicher das alles passt,aber man sieht ja das es noch nicht passt!

      Heiko:da kannst du dich freuen,das macht viel Freude!

      Vor allem wenn man sich die tollen Fotos von Bernd anschaut!
      Und die Tipps befolgt.
    • Danke, Friedhelm. Die Moire auf meinem letzten Bild kommen übrigens davon, dass ich von einem Positiv gescannt habe. Das liegt nicht an der Kamera.

      ...
      Der Lichteinfall entsteht im Bereich der Spule, nicht im Bildbereich.
      Ich habe die Stelle bei mir ja schließlich gefunden, indem ich den belichteten Film so aufgelegt habe, dass ein Bild mit dem Sucher übereinstimmte.