Negativfehler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Negativfehler

      Hi,

      ich habe vor zwei Tagen einen Ilford delta 400 entwickelt und die Negative haben Fehler die ich mir nicht so richtig erklären kann. Vielleicht kann jemand von euch mir ein par Wörter dazu sagen?
      Entwicklung war in Rodinal wie von Ilford angegeben 1+50 bei 20 Minuten mit 10 Sekunden invertieren am Anfang und dann alle 10 Sekunden jede Minute.

      Danke schon mal
      Tim

      negativfehler1.jpg
      negativfehler2.jpg
      negativfehler3.jpg

      *edit*
      Die Helle Stelle im mittleren Negativ im 2. Bild ist eine Lichtreflektion und gehört nicht mit zu den Fehlern :)
    • Sehen aus wie Bromidabläufe, d.h. an den Stellen wo das Negativ streifige "Rauchfahnen" hat, wurde während der Entwicklung zu wenig gemischt.
      Unterfixiert ist der Film auch, würde ich sagen. Flachkristallfilme brauchen länger zum fixieren. Hast Du T-max Fixierer verwendet?
      War genügend Entwickler in der Dose? Du sagst ja, du hast jede Minute für 10s gekippt. Das sollte eigentlich reichen. Wenn aber zu wenig Entwickler in der Dose ist, könnten solche Abläufe auch auftreten.
      Viele Grüße,
      Robert
    • Zu wenig gemisch wärend der Entwicklung wäre komisch, wie gesagt 10 Sekunden jede Minute.
      Ich probier noch mal etwas nachfixieren. Was mich auch wundert sind die Schwarzen Ränder an den Negativen, komischer weise haben die nur 2/3 des Films. Als Fixierer hatte ich Adofix genommen und vor dem Fixieren die Zeit mit nem Testsstreifen gemessen. Entwicklerdose war der Peterson Tank und etwas über 400ml Entwickler für einen Film, sollte eigtl. auch reichen.
    • Aus meinem Erfahrungsschatz würde ich auf ungenügende Fixage tippen.
      Ich Fixiere seit Jahren in der Verdünnung 1+4, hat mich seit dem vor Überraschungen bewahrt. nach Rodinal erst mal mit Wasser, Rodinal ist stark alkalisch, kein Stopbad und nach ca. 1-2 Minuten Wasser das Fix.
      Bei den 1+9 Verdünnungen des Fixierers habe ich die Erfahrung gemacht das der von jetzt auf gleich nichts mehr macht und sogar sehr ungleichmäßig Fixiert.
      Die schlappe Suppe hat nichts im Ar....
      In frischer Suppe einfach noch mal fixieren aber wie schon gesagt nicht zu lange. Schlimmer kanns nicht werden.
    • Das ist ein T-Kristall-Film, der muss viel länger fixiert werden. Ich nehme immer ne Viertelstunde, und das bei recht konzentriertem Fx (1+4)
      .

      Ilford gibt im Datenblatt für Delta 400 und den von mir verwendeten Ilford Rapid Fixer 1+4 eine Behandlungsdauer von von 2-5 min an, je nach Ausnutzungsgrad. Ich nehme vorsichtshalber immer 5. Der Fixierer ist teurer als das Adox-Produkt, allerdings auch um ein Mehrfaches ergiebiger: ein Liter Arbeitslösung reicht für 24 Filme. Die Haltbarkeit sowohl des Konzentrats als auch der verdünnten Lösung ist nach meiner Erfahrung sehr gut, noch nie habe ich abnehmende Wirksamkeit oder Ausfällungen festgestellt.

      Gruß

      Thomas
    • Also, zur Ehrenrettung des Adox-Fixierers kann ich nur beitragen, dass ich seit etlichen Jahren nur diesen verwende und nie Probleme hatte, auch nicht in 1+9 Verdünnung. Fixiert bei mir immer tadellos, wobei ich auch immer ne Minute zugebe. Ich mache aber auch so gut wie nie Flachkristallfilme, die natürlich länger brauchen und vielleicht auch sonst zickiger sind. Da habe ich zu wenig Erfahrung, um mir eine Meinung in Kombi mit dem Adofix zu bilden.
    • Ich nehm eigtl. nie ein Stopbad sondern Wässer immer ca. eine Minute bevor ich fixiere. Ich habs jetzt noch mal 3 Minuten im Fixierer versucht und das hat scheinbar das Problem behoben, danke :)
      Der Film trocknet jetzt erstmal.

      Gibts eigtl. bessere/Schnellere Alternativen als die alte Leine im Bad zum Trocknen? Ich muss mich irgendwie alle 5 Minuten zwingen nicht nachzugucken ob sich nicht doch ein Staubkorn verfangen hat..
    • > Ich habs jetzt noch mal 3 Minuten im Fixierer versucht

      Fixierzeit ist doppelte Klärzeit! Wenn der Film dauerhaft haltbar sein soll, musst du ihn noch wesentlich länger fixieren. Und danach auch noch mal wässern.

      > wingen nicht nachzugucken ob sich nicht doch ein Staubkorn

      Im Bad (in der feuchten Luft) unwahrscheinlich. Mach' dir keine Sorgen.