Wo Filme entwickeln lassen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo Filme entwickeln lassen?

      Hallo zusammen,
      bisher habe ich meine Filme (C41 und s/w) immer in ein Labor hier in Braunschweig gebracht.
      Abgesehen davon, dass ich damit in letzter Zeit immer unzufriedener war, schließt der Laden zum Ende November auch. Ein kausaler Zusammenhang scheint logisch.
      Jetzt ist die Frage wo ich demnächst meine Rollfilme entwickeln lasse.
      Hat jemand Erfahrung mit "online" Laboren wo man Filme hinschickt, oder gebt ihr die gar bei Rossmann oder DM ab? Vermutlich sind auch die Kosten sehr variabel.
      Für eine Hilfestellung wäre ich sehr dankbar.
      Vielen Dank und Grüße an alle,
      Andreas
      ____________________________________________________________________________________________________
      "Hands off. I do not molest what I photograph, I do not meddle and I do not arrange" - Dorothea Lange

      flickr
    • Mir fallen da Photo Studio 13 und meinfilmlab.de ein, die Komplett-Paket liefern.
      Wichtig ist dass du mit den Laboren redest.
      Sonst könnte nicht ganz dass rauskommen, was du erwartest.
      Beide Labore sollen ein offenes Ohr für den Kunden haben.

      Mehr kann ich leider dazu nicht sagen, da ich alles zu Hause entwickle.
    • Hallo,

      vor allem bei SW könntest du über die Selbstentwicklung nachdenken. Die nötigen Utensilien sind gebraucht sehr günstig zu bekommen und passen in einen kleinen Karton. Da SW bei +/- 20°C entwickelt wird, lässt sich das sehr gut zu Hause machen. Man braucht keine Dunkelkammer. Gut ist ein absolut dunkler Raum um den Film in die Dose zu spulen. Da tut es aber auch die Besenkammer. Ansonsten gibt es Wechselsäcke/-zelte.

      Für später: Hat man etwas Erfahrung mit SW ist C41 auch kein Hexenwerk mehr.
    • Hans Wöhl schrieb:

      Hallo,

      vor allem bei SW könntest du über die Selbstentwicklung nachdenken. Die nötigen Utensilien sind gebraucht sehr günstig zu bekommen und passen in einen kleinen Karton. Da SW bei +/- 20°C entwickelt wird, lässt sich das sehr gut zu Hause machen. Man braucht keine Dunkelkammer. Gut ist ein absolut dunkler Raum um den Film in die Dose zu spulen. Da tut es aber auch die Besenkammer. Ansonsten gibt es Wechselsäcke/-zelte.

      Für später: Hat man etwas Erfahrung mit SW ist C41 auch kein Hexenwerk mehr.


      So ist es. C-41 ist auch nicht so wild. Ich kann dir auch nur zum selbstentwickeln raten, so schwer ist das nicht und nach ein paar Filmen weißt du auch, was du da tust.
      Grüße
    • Hallo Andreas,

      ich kann mich da nur anschließen.
      Aktuell, nach vielen Jahren Nutzung diverser Anbieter , gehe ich wie folgt vor:

      C41 Farbe >> Photostudio 13 oder meinfilmlab.de
      E65 ( Dia) >> Photostudio 13 ( Top Qualität und sehr schnell ! )

      Schwarzweiss >> zu 70 % Selbstverarbeitung
      Wenn ich keine Zeit oder keine Lust zur Selbstverarbeitung habe, oder wenn ich gleichzeitig Scans brauche zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis >> meinfilmlab.de

      In einem anderen Thread hat Jörg Bergs ( Inhaber von meinfilmlab ) bemerkt, dass er noch im November auch die E6 Entwicklung mit anbieten will.
      Werde ich dann auch mal probieren.

      Gruß

      Reiner
    • Bloss nicht mehr Rollfilme bei Rossmann entwickeln lassen.
      Die brauchen bis zu 2 Wochen dafür. Die Abzüge sind Mist (bei 6 x 6 haben die oben und unten abgeschnitten und auf die Breite aufgezogen!!)
      Der Scan der Negative geht angeblich nicht mehr bi 6 x 6. Die Hotline sagt allerdings was anderes.
      Nur Ärger...
      Sehr zu empfehlen ist 24h-fotoservice.de
      Die sitzen in Hannover. Sehr persönlicher Kontakt, Fotos super schnell entwickelt, Abzüge sehr, sehr gut und schon nach zwei Tagen alles wieder zurück bekommen.
    • Robert Niestroj schrieb:

      Mal ne Frage, auf der Webseite steht es nicht: was kostet C41 entwickeln und scannen (mittlere Größe) bei Photostudio 13?


      Ich verstehe zwar nicht warum, aber das halten die seit Jahren so.
      Ich habe vor einigen Jahren mal eine Preisliste angefragt und erhielt auch prompt einen DIN A 4 Brief mit allen gewünschten Listen per Post.
      Ein "update" der Liste wurde nach Anfrage später auch prompt versandt.

      Die Preise sind ja jetzt nicht so erschreckend, dass man sie nicht im Internet veröffentlichen könnte.
      Und die Qualität rechtfertigt ja meines Erachtens auch die Preisstellung bei PS 13.
      Aber irgendetwas werden sie sich wohl dabei denken, keine Preisliste ins Internet zu stellen.
      Aktuelle Preise für C41 und scannen habe ich allerdings z.Zt. auch nicht.

      Gruß
      Reiner
    • Ich komme jetzt erst dazu.
      Vielen vielen Dank für die hilfreichen Kommentare. Da scheinen sich ja zwei Labore herauszukristallisieren.
      Ich habe als Jugendlicher vor 25 Jahren im Schullabor mal s/w selbst entwickelt, mittlerweile habe ich zu wenig Zeit dafür, oder nehme mir sie nicht :whistling:
      Eigentlich habe ich mit analog wieder (zusätzlich zum Digitalen) zum Entschleunigen angefangen und offenbar unterschätzt wie viel Arbeit es doch macht. Besonders das Scannen. Mit Familie manchmal nicht so einfach. Und wenn ich dann mal Zeit habe gehe ich lieber fotografieren ;)
      Ich werde mir die beiden Labore mal genauer ansehen.
      ____________________________________________________________________________________________________
      "Hands off. I do not molest what I photograph, I do not meddle and I do not arrange" - Dorothea Lange

      flickr