Rolleiflex T und Stativbefestigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rolleiflex T und Stativbefestigung

      Ein hallo in die Runde!

      Eine Frage an die Rolleiflex-TLR Spezialisten hier:
      Meine Rolleiflex T hat ein Stativgewinde, welches nicht kompatibel zu meinen Stativ-Köpfen ist. Das Gewinde in der Rolleiflex ist schlicht zu groß.
      Mein Ansatz das "Problem" mit einem Reduziergewinde zu lösen war nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Die Reduziergewinde waren alle zu lang, so dass die Bodenplatte der Rolleiflex und die Stativkopf-Platte keinen flächigen Kontakt bekommen.
      Gibt es "Sonderzubehör" um die Rolleiflex auf einen herkömmlichen Stativkopf zu montieren?

      Bin für jeden Lösungsansatz dankbar.

      Grüße aus dem Osnabrücker Land
      Thomas
      [url]http://www.remme.de[/url]
      [url]http://www.flickr.com/photos/thomasremme/[/url]
      [url]http://www.fotocommunity.de/fotograf/thomas-remme/fotos/1061015[/url]
    • Hallo,

      solche Probleme treten immer wieder auf.
      Von HAMA gab es früher sehr kurze Reduzierstücke, die ohne Anpassungsarbeiten bei der Rolleiflex passten.
      Einfach mal in der "Bucht" suchen, die maximale Einschraubtiefe bei der Rolleiflex messen und den
      Anbieter fragen, wie lang seine Reduzierstücke sind.

      Ich habe auch schon längere Reduzierstücke auf der Drehmaschine gekürzt.
      Das ist aber etwas knifflig, weil man immer nur sehr wenig Material abtragen kann da der feste Sitz
      im Dreibackenfutter nur über die Spitzen der äußeren Gewindgänge erfolgt, also wenig
      Fläche zum Festklemmen vorhanden ist.

      Leider habe ich selbst keine kurzen Redizierstücke mehr zur Verfügung, sonst hätte ich eines abgegeben.

      Viel Erfolg und herzliche Grüße
    • ThomasRemme schrieb:


      Mein Ansatz das "Problem" mit einem Reduziergewinde zu lösen war nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Die Reduziergewinde waren alle zu lang, so dass die Bodenplatte der Rolleiflex und die Stativkopf-Platte keinen flächigen Kontakt bekommen.
      Gibt es "Sonderzubehör" um die Rolleiflex auf einen herkömmlichen Stativkopf zu montieren?


      Etwas anderes als die Übergewinde (zB von Hama) fällt mir nicht ein und wohl nicht möglich.

      Natürlich sind die nicht 100% bündig.
      Aber das ist auch nur logisch. Denn es braucht ja die Möglichkeit, ein solches Übergewinde wieder herausschrauben zu können.

      Ich habe an mehreren Kameras solche Übergewinde (von Hama), auch an der Rolleiflex. Da eine TLR keinen Rückschwingspiegel und statt Schlitzverschluss Zentralverschluss hat, ist die "Erschütterung" dermassen gering, dass es vollkommen reicht, wenn die Kamera auf diese Weise befestigt ist. Und aufgrund des quadratischen Formats, braucht man eine Rolleiflex auf dem Stativ ja auch nie auf dei Seite kippen :)

      ps : @ Karl Heinz Muenter : diese Reduzierstücke sind eben die Übergewinde. Gibt's immer noch neu zu kaufen zB vom Hama.
    • Hallo,

      Du hast an der Rollei das "große" Gewinde 3/8"
      Es müsste passende Adapter im Handel geben. Wir haben unsere mit großem Gewinde auch auf das 1/8" gebracht, schau mal bei BIG Fotoequipment, die haben allerlei im Schraubensortiment, von dort stammen auch unsere.

      Gruß
      Winfried
    • Gibt es auch, Frank.

      An der Novoflex Schnellwechselplatte habe ich beide Kamera-Stativvarianten, das 1/8" und das 3/8". Leider haben die neuen KB Kameras nur das kleine Gewinde, einzig meine Contax IIA hat noch das große.

      Gruß
      Winfried
    • Frank Bleyer schrieb:

      Stabiler als so ein Fummelgewindchen wäre allerdings der .. Erwerb einer extra Stativplatte mit 3/8" Schraube.
      Sollte es für alle Plattenvarianten geben.

      Frank


      Auch die Bolzen dort können zu lang sein; an meiner amerik. Keksdose, Cirpoflex, hab ich 2 Stücken Zollstock zwischenschrauben müssen...

      VG,
      Ritchie
    • Frank Bleyer schrieb:

      Stabiler als so ein Fummelgewindchen wäre allerdings der Austausch der Befestigungsschraube bzw. der Erwerb einer extra Stativplatte mit 3/8" Schraube.

      Manche Stativplatten erlauben auch eine duale Verwendung. Beziehungsweise : die haben dann beide Gewinde parallel.


      Frank Bleyer schrieb:

      Sollte es für alle Plattenvarianten geben.

      Schön wär's :)

      Die Stativhersteller tun immer mehr dafür, dass man Dinge extra kaufen muss (so etwa was Gummifüsse-Spikes) betrifft, oder gar auf teurere Modelle ausweichen müsste, um bestimmtes überhaupt realisieren zu können.