agfa isolette

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • agfa isolette

      sevus zusammen,
      nachdem mir ernst kluger so nett geholfen hat bei meiner isolette 3 den fokus zu justieren sind nun am balgen drei löcher aufgetaucht.
      ich hatte gesten abend einen film entwickelt und festgestellt das die bilder von vor weihnachten ( 1-6 ) sehr schön waren, die danach lichteinfall hatten.
      nun zu meiner frage: wo bekomme ich noch einen neuen balgen her und wie tauscht man ihn aus. ( ich möchte nichts kleben oder so )
      evtl. gibt es ja einen guten reparatursevice der das macht.
      da die isolette ein solinar-obj. hat und auch sonst alles noch in einem guten zustand ist würden sich schon noch ein paar €uro investition lohnen.
      vielleicht hat ja auch noch einer einen zu hause rumliegen und würde ihn mir verkaufen.
      ich hoffe auf eure antworten,
      danke
      servus jürgen
    • Jürgen, bevor du dir den Balgentausch antust, versuche doch, die Lichtlecks abzudichten.
      Bei allen meinen Versuchen in der Richtung ist als einzig wahre Lösung übrig geblieben der Kleber für Neopren-Taucheranzüge "McNett Aquasure". Der pappt hinterher die Balgen nach dem Einklappen nicht zusammen, wird nicht schmierig, nicht brüchig und verhindert auch durch Materialauftrag nicht das Wiedereinklappen des Balgens.
      Ansonsten ist der Balgentausch selber ohne zu kleben nicht machbar. Ich weiß nicht, ob du die Bilder von Hans Kerensky schon kennst, ansonsten schau mal hier:

      flickr.com/photos/29504544@N08/sets/72157622925629597/

      Wie auch immer, du wirst es hinbekommen. Auf diese oder jene Art.
      (Übrigens: Es gibt ja auch von einem britischen Ehepaar die Bastelanleitung für einen Balgen der Isolette. Aber da bin ich an meine Grenzen gestoßen. Das habe ich nicht mal annähernd hinbekommen)
      ernst-kluger.de

      Ich habe den Herrn um nichts gebeten und in seiner unendlichen Güte hat er mir auch nichts gegeben.
    • danke ernst,
      ich habe mir gedacht das du dich gleich meldest :) .
      ich bin mir nicht sicher ob ich den balgen kleben will, wenn dann doch mal wieder licht durchkommt versaut man bestimmt mal die tollsten/wichtigsten aufnahmen. ich möchte nicht immer an den balgen wie an ein damokles-schwert denken müssen.
      lieber wäre mir ein komplett neuer balgen, oder ein service der das machen kann.
      servus jürgen
    • @Juergen, "machen lassen" wird den Beschaffungswert einer lichtdichten Isolette übersteigen, denke ich. Deutlich übersteigen sogar.
      Wenn du in einem dunklen Raum, ggf. sogar nur in einem Schrank, in die Filmkammer eine kleine LED-Taschenlampe packst, die Filmkammer schließt und dann mal schaust, wo die Lichtlecks sind, so wirst du feststellen, dass das immer nur die Außen- und Innenecken sind. Was hast du zu verlieren, wenn du sie abdichtest? Bevor du einen Film verschießt, kannst du ja (nach 24 Std. Trockenzeit) die Kamera immer mal wieder öffnen und wieder schließen. Wenn du das 20-47 mal gemacht hast, kannst du doch den Lichttest noch einmal machen. Ist sie dicht, hau einen Film rein, ist sie es nicht, kannst du sie immer noch austauschen oder einen neuen Balgen reinfummeln.

      @Michael, ich habe es, weil man ja nur Atömchen davon pro Lichtleckecke braucht, leicht aus der Tube gedrückt, mit einem sehr feinen Pinsel aufgenommen, auf/in die Ecke gestrichen, etwas geglättet und gut wars. Den Tipp habe ich auch aus diesem Forum (oder war es beim Gockeln in einem anderen?? egal ...) und von allen versuchten Mitteln, von Flüssigsilikon, Sockenstopp, Pattex-Punkt, Gummireparatur für Gummiwalzen der Drucker und anderen Mitteln, war dies das einzig wirklich funktionierende und haltbare. Da klebt nichts, da sperrt nichts und da läßt nichts mehr Licht durch. Das Zeugs ist übrigens schon schwarz und muß nicht noch eingefärbt werden.
      ernst-kluger.de

      Ich habe den Herrn um nichts gebeten und in seiner unendlichen Güte hat er mir auch nichts gegeben.
    • Der Balgen der Agfas ist berüchtigt. Agfa hat damals einen neuartigen Kunststoff eingesetzt der mit der Zeit mürbe wird und bröckelt. Flicken lohnt nicht, es werden neue Löcher kommen. Immer mal bei Ebay reingucken, ob ein passender Balgen angeboten wird.
      - - - Jetzt mal im Ernst: Ich heiße Erich! - - -
    • Ja, das stimmt. Und zwar ganz explizit bei den Isoletten. Da hat AGFA den Fehler des billigeren Einkaufs gemacht und nach einer recht großen Reklamations- und Garantiewelle die Balgen recht schnell wieder verschwinden lassen. Man erkennt sie an der hochglänzenden Oberfläche. Auch wenn es vielleicht nicht zu 100% zutreffen mag, empfehle ich daher, von Isoletten mit hochglänzendem Balgen die Finger zu lassen. Davor und danach gab es den seidenmatten Balgen. Und der ist bei den meisten AGFA-Geräten ebenfalls heute noch lichtdicht. Ich habe hier eine Billy Record II stehen, die absolut lichtdicht ist, meine Isolette III ist es ebenso.
      ernst-kluger.de

      Ich habe den Herrn um nichts gebeten und in seiner unendlichen Güte hat er mir auch nichts gegeben.
    • In diesen Jahren herum wurden immer wieder mal Markengeräte mit Materialfehler auf den Markt gebracht. Man wusste es einfach nicht. Es gibt zB von Grundig einen Tonbandkoffer, der ist praktisch unrestaurierbar wg Zinkpest. Grundig hat damals eine neue Fertigungshalle gebaut, in der dann Zinkteile gegossen wurden und gleich daneben in der selben Halle wurde Alu und Kupfer usw verarbeitet. Das Zink wurde dadurch verunreinigt. Ich kann mir vorstellen, daß auch so manch ein Defekt in 50er Jahre Kameras seine Ursache in solchen Materialfehlern hat.
      - - - Jetzt mal im Ernst: Ich heiße Erich! - - -
    • Michael, das Hauptproblem dürfte sein, erst einmal einen neuen Bellow ergattern zu können.
      Habe die Seite wiedergefunden, wo dieses Paar erklärt, wie man einen selber herstellen kann. Wie gesagt, bin ich daran ganz erbärmlich gescheitert:

      rolandandcaroline.co.uk/html/isolette_bellows.html
      ernst-kluger.de

      Ich habe den Herrn um nichts gebeten und in seiner unendlichen Güte hat er mir auch nichts gegeben.