Angepinnt Zeigt doch mal... Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Andreas Rothaus schrieb:

      Ich hatte da noch eine Lücke zu füllen

      DSCF6143.jpg

      Linhof Standard II 13x18. Das Objektiv wurde laut Seriennummer zwischen 1939 und 1942 gefertigt. Auch wenn auf dem Bild schwer zu erkennen ist das Gerät in einem sehr schönen Zustand. Nur der Verschluss muss mal gewartet werden. Leider ein doofer Knick im Balgen. Da hats wohl jemand versemmelt beim Schliessen die Frontstandarte in die Nullstellung zu setzen.

      Kann nix: Kein Messsucher, Keine Verstellung der Rückwand, Unvergütetes Objektiv, keine modernen Kassetten ...
      Wenn Du eine Blechkassette hast einfach mit Fotopapier fotografieren, da brauchst Du nicht einmal einen Verschluß, Lithfilm geht z.B. auch sehr schön, die unvergütete Optik nimmt auch schon einen Teil des steilen Kontrastes aus dem Bild.
      Bei 13x18 kannst Du auf f/22 oder f/32 abblenden, bei Iso 2-6, was Fotopapier oder Lithfilm hat bist Du schnell bei ein paar Sekunden Belichtungszeit, dann geht es mit dem berühmtem Hutschluss.
    • Wolfram Wilms schrieb:

      Aber wer legt eigentlich die ,,Grenzen der Schönheit" fest,Gerhard ?

      Wir wissen natürlich nicht, wie der freundliche Gerhard auf diese Frage antworten wird, aber meine Meinung dazu ist die folgende:

      Natürlich niemand!!!

      Es geht um den ganz persönlichen Geschmack. Und den erlaube ich mir auch zu äussern. Dafür ist solch ein Unterforum da. Dass du, Wolfram, grundsätzlich die Hassfalte bekommst, wenn jemand etwas Kritisches über die Marke Nikon schreibt, vielleicht Gerätschaften dieser Firma sogar als unschön vom Design her empfindet, ist mir bekannt, ärgert mich nicht, hält mich aber auch nicht davon ab, meine persönliche Meinung hierzu zu schreiben. Gerne jederzeit wieder:

      Die Fortsetzung zeigt eine noch hässlichere Kamera. Es fehlt nur noch der Zement und der Bruchstein für einen Fachwerkhaussockel ist fertig. Die Stabilität dafür unterstelle ich dem Ding mal :thumbup:
      ernst-kluger.de

      Ich habe den Herrn um nichts gebeten und in seiner unendlichen Güte hat er mir auch nichts gegeben.
    • Dann ist es gut möglich dass ich senil bin. Aber das stört mich nicht besonders.

      Ohne die technische Qualität des Suchers anzweifeln zu wollen ist er unter Designaspekten völlig danebengegangen. Beim Nachfolger war aus meiner Sicht dieses Manko behoben. Es ging also. Warum nicht sofort ist wohl ein Nikongeheimnis. Den zur gleichen Zeit auf dem Markt angebotene Nikkormat konnte man durchaus als chic bezeichnen. Dass ich mich seinerzeit gegen den Nikkormat entschieden habe war auf die relativ große Öffnung für den Blendenübertragungsmitnehmer zurückzuführen, nicht auf die Produktgestaltung.

      Gruß
      Gerhard
    • Neu

      Gerhard Krüger schrieb:

      Ohne die technische Qualität des Suchers anzweifeln zu wollen ist er unter Designaspekten völlig danebengegangen. Beim Nachfolger war aus meiner Sicht dieses Manko behoben. Es ging also. Warum nicht sofort ist wohl ein Nikongeheimnis. Den zur gleichen Zeit auf dem Markt angebotene Nikkormat konnte man durchaus als chic bezeichnen.
      Hallo Gerhard.
      Der Sucher der abgebildeten Nikon F,ist ein Photomic FTN.
      Es war der letzte Photomic der Nikon F,gebaut von 1968-1974.
      Was meinst du mit Nachfolger ?
      Oder meinst du die Sucher der Nikon F2 ?
      Die Sucher der F hatten übrigens die Energieversorgung (Batterien) im Sucher.
      Die Batterien der F2 steckten dagegen im Kameragehäuse.,dadurch konnte der Sucher kleiner ausfallen.
      Die F wurde von 1959-1974 hergestellt ! Nicht schlecht für eine Kamera.
      Ich jedenfalls , finde diese Kameras ala Nikon F,F2,Canon F1,Minolta XM oder Topcon RE Super einfach Geil !
      Schöner als jede Designer-Kamera.
      Glückauf.
    • Neu

      Sogar ich als Nikon Fan kann optisch der F mit Photomic Sucher nix abgewinnen und auch die F2 gefällt mir am ehesten mit dem ganz einfach Prisma ohne Beli. Am Ende hat da halt jeder seinen eigenen Geschmack. Viele finden auch Winder, Motoren oder irgendwelche Griffe an den Kameras schön. Das geht für mich rein optisch aber auch wegen Größe und Gewicht gar nicht. Würde ich wirklich nur nutzen wenn ich es müsste und dafür gibt es für mich zum Glück keine Grund. Andere können ohne eignen gescheiten Griff nicht fotografieren.

      Die zwei weniger hübschen Kombinationen verzeihe ich Nikon aber gerne da mir viele andere Kameras von ihnen deutlich besser gefallen als das was andere Hersteller verzapft haben.

      Rein optisch sind meine Favoriten die F3, F4, Nikkormat FTn, FM/FE Reihe und was ganz unorthodoxes das hässliche Entlein die F301.

      Müsste ich mich für eine entscheidenden wäre es die schwarze Nikkormat FTn mit ohne Plastik am Filmtransporthebel.
    • Neu

      Wolfram Wilms schrieb:

      Gerhard Krüger schrieb:

      Ohne die technische Qualität des Suchers anzweifeln zu wollen ist er unter Designaspekten völlig danebengegangen. Beim Nachfolger war aus meiner Sicht dieses Manko behoben. Es ging also. Warum nicht sofort ist wohl ein Nikongeheimnis. Den zur gleichen Zeit auf dem Markt angebotene Nikkormat konnte man durchaus als chic bezeichnen.
      Hallo Gerhard.Der Sucher der abgebildeten Nikon F,ist ein Photomic FTN.
      Es war der letzte Photomic der Nikon F,gebaut von 1968-1974.
      Was meinst du mit Nachfolger ?
      Oder meinst du die Sucher der Nikon F2 ?
      Die Sucher der F hatten übrigens die Energieversorgung (Batterien) im Sucher.
      Die Batterien der F2 steckten dagegen im Kameragehäuse.,dadurch konnte der Sucher kleiner ausfallen.
      Die F wurde von 1959-1974 hergestellt ! Nicht schlecht für eine Kamera.
      Ich jedenfalls , finde diese Kameras ala Nikon F,F2,Canon F1,Minolta XM oder Topcon RE Super einfach Geil !
      Schöner als jede Designer-Kamera.
      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      So unterschiedlich sind die Geschmäcker!
      Ich finde auch, zu einer Nikon F, F2 und F3 oder Canon F1... oder Leica R usw. gehört zwingend ein Motor mit Griff, erst dann ist die Kamera Handhabbar.
      Ohne Motor fehlt einfach was!
      Aber jeder wie er möchte, wird ja keiner gezwungen :D
      Viel Spass mit Euren Kameras, welche auch immer das sind!
      Gute Fotos Friedhelm
    • Neu

      Friedhelm Schellscheidt schrieb:

      gehört zwingend ein Motor mit Griff, erst dann ist die Kamera Handhabbar.
      Ohne Motor fehlt einfach was!
      Hmm, zwingend ist gar nix. Ich will die Leute doch nicht erschrecken, am Ende brauchen die keinen Wecker mehr. Das was ich am wenigsten brauche ist ein Motor an einer Kamera. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.
      Und das Lied Nikon über alles sing ich auch nicht, obwohl ich doch so einige besitze. Am liebsten ist mir immer noch der Nikkormat FT2 und die alte F301.
      Und für Spass sorgen viele andere Kameras, Minoltas, Konicas und auch Nikkons.
      Gruß
      Michael
      ------------------------------------------------------------------
      Mr. Adams, have you taken the perfect foto?
      No, it's around the corner. :D
      ------------------------------------------------------------------
      Fotos auf Flickr
    • Neu

      Hallo Wolfram,

      der Sucher der F2 war gemeint. Trotz der von Dir beschriebenen Unterschiede hätte bei der Konstruktion des "FTN" ein etwas großzügiger Gebrauch einer Radienschablone dem Design nicht geschadet. Aber eben Geschmackssache.

      Gruß
      Gerhard

      PS: Ich bin kein Colani-Jünger
      PPS:Ich war knapp 40 Jahre Konstrukteur und habe mit mein halbes Arbeitsleben mit Designern rumgestritten.