Angepinnt Zeigt doch mal... Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      "Hans-Jürgen Beyers" schrieb:

      "Jan Tröschel" schrieb:

      "Hans-Jürgen Beyers" schrieb:

      Sorry, ich musste diesen thread teilen! Die Größe macht Probleme auf der Datenbank.

      Hier geht es zu Teil 1: aphog.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=3999


      Wär's eine Idee, den ersten Teil – ähnlich wie bei den Dukaportraits bei APUG – als Stickie oben anzuheften, damit er nicht verloren geht?


      erledigt

      Super, Danke :)
      Gruß, Jan

      Photographie ist Tod. Lang lebe die Photographie.
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      [IMG:https://farm6.staticflickr.com/5591/14951530798_88ffdda67a_c.jpg]
      Meopta A8llA by Stallberger, on Flickr

      Kann man anhand der Markierungen auf dem Film feststellen, welcher das ist? Der war schon in der Kamera, halb belichtet.

      Was ich mich dazu noch Frage, beim zweiten Durchgang wird ja quasi die Rückseite belichtet. Komisch, dass da die Beschichtung nicht stört und einen Redbird-Effekt o.ä. ergibt. Oder mache ich da was falsch? :D
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      "Uwe Peche" schrieb:


      Was ich mich dazu noch Frage, beim zweiten Durchgang wird ja quasi die Rückseite belichtet. Komisch, dass da die Beschichtung nicht stört und einen Redbird-Effekt o.ä. ergibt. Oder mache ich da was falsch? :D

      Hallo,

      bei einer Schmalfilmkamera wird erst die eine Hälfte und nach dem Wenden die zweite Hälfte, also nicht die Rückseite sondern die 'zweite Spur' belichtet.
      Nach dem Entwickeln wird der Film in zwei Streifen gespalten.
      Es gibt dazu extra Geräte, um den Film zu 'spalten'.

      Darum hat der Schmalfilm bei der Aufnahme zwei Löcher, nach der Entwicklung und Spaltung nur noch eins.

      MfG

      Tim Behrens
      'Tolles Bild, Herr Rembrandt, mit was für einem Pinsel haben Sie es gemalt?'....
      Ich möchte nicht geduzt werden....
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      Danke!



      "Tim Behrens" schrieb:

      ...
      bei einer Schmalfilmkamera wird erst die eine Hälfte und nach dem Wenden die zweite Hälfte, also nicht die Rückseite sondern die 'zweite Spur' belichtet...


      Ja, das mit den zwei Spuren war mir klar, ich dachte nur bisher, dass beim ersten Durchlauf die Außenseite belichtet wird, aber das stimmt ja gar nicht. :D Logikfehler meinerseits, hier sieht man es:

      Rein mechanisch ist ja eigentlich keine Fehleinsetzung der Rollen möglich, Aufgrund der unterschiedlichen Form der Mitnehmer (mal zwei mal drei) und der Aussparung dafür auf den Rollen. Wenn der Film dann wieder auf der Ausgangsspule ist, ist er voll.

      Da war ich nur wegen der "falschen" Seite verwirrt, aber nach einem Kaffee und etwas rumprobieren habe ich gemerkt, dass es gar nicht anders geht.
      Dateien
      • Filmlauf.jpg

        (55,68 kB, 414 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      Das zweite war auch nur zur Veranschaulichung des Filmlaufes, falls jemand mitgrübeln möchte. :D
      Danke.
      Die A8lla ist rein mechanisch schon ein Meisterstück, weil die gesamte Technik in einem sehr knappen Gehäuse untergebracht ist.
      Ich hatte vor einiger Zeit schon mal eine, da hat sich aber der Vorbesitzer als Schrauber versucht, weshalb die wieder zurückging.
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      Also, ich weiß nicht, irgendwie finde ich die X-700 viel angenehmer als die XD7. Geräusch, Gewicht, Handling etc. liegt mir einfach mehr. Mit dem sehr guten und kompakten 45mm f2 fällt die X-700 in der Tasche ja so garnicht auf. Das 50er 1.4 ist aber auch echt ein Brocken.
      Dateien
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      Hallo Felix,
      das kann ich schon nach vollziehen, hatte früher die XD-5. Bin in letzter Zeit vorwiegend mit dem Schwestermodell zur X-700 aus der X-500er Serie (+Punkte: AE-Lock und die einfache Nachführbelichtung zur Belichtungsabschätzung > +/- Korrektur entfällt damit!) unterwegs:

      Wenn ich mich nicht zwischen Farbe und SW entscheiden kann, dann kommt noch der Plastikbomber, die X-300s hinzu (Foto schon mal gezeigt). Da fehlt die Abblendtaste, aber sonst?

      Mit Objektiven von 28 / 35-70 / 50 / 135 mm Brennweite und einem Kenko 2fach-Telekonverter gehe ich dann auf Motivsuche.

      Gruß Jochen
      Dateien
      Gruß Jochen
      It´s Not Done Till It Is Printed -
      Spröde Künste
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      Hallo,

      zur Schmalfilmkamera:
      Man nannte sie auch Doppelacht. Das war der Nachfolger der 9,5 mm Kamera, die gab es auch einmal. Danach kam erst die Super-Acht. Eine ähnliche hatte ich mal, die Bolex H16SBM und danach die Bolex News, beides wunderbare Meisterwerke der Feinmechanik. Eine günstige 16SBM suche ich noch für die Vitrine, aber die sind immernoch zu teuer.

      Winfried
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      "Jochen Franz" schrieb:

      Hallo Felix,
      [...]
      (+Punkte: AE-Lock
      [...]
      Gruß Jochen


      Die X-700 hat doch aber AE-Lock? Das ist die gleiche Taste, die man für den Selbstauslöser hochziehen muss.

      Uwe: Ja, das nervt mich fast sogar schon, ich weiß auch nicht warum. Für mich muss ein Verschluss "schnapp!" machen, nicht "sss, schlapp".
      Michael: Ich dachte auch schon dran, es wieder zu verkaufen, das ist aber dermaßen gut, dass ich es wohl behalten werde, obwohl es so schwer ist. Das ist auf einer Wellenlänge mit dem 50er Takumar 1.4, wenn nicht sogar besser (alles gefühlte Werte, ich gebe einen Dreck auf Randschärfe bei Offenblende).
      Grüße
    • Re: Zeigt doch mal... Teil 2

      "Felix Endres" schrieb:


      Die X-700 hat doch aber AE-Lock? Das ist die gleiche Taste, die man für den Selbstauslöser hochziehen muss.

      Ja sicher!
      Ich wollte auch nicht vergleichen sondern nur die für mich wichtigen Dinge erwähnen. Wenn sie jetzt noch Gitterlinien im Sucher hätte .....!

      Gruß Jochen
      Gruß Jochen
      It´s Not Done Till It Is Printed -
      Spröde Künste