Problem mit ProScan 7200 unter Mac

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem mit ProScan 7200 unter Mac

      Hallo,

      ich bin neu hier und bräuchte da gleich mal eure Hilfe. :?

      Ich habe seit heute einen ProScan 7200 von Reflecta. Diesen möchte ich an meinem Mac (OS X10.7.5.; 64Bit) verwenden.

      Ich habe alles wie in der Anleitung beschrieben installiert.

      Starte ich nun Cyberview, dann steht dort nur ewig und drei Tage "Scanner wird Initialisiert, bitte warten...". Das ist auch nach einer guten halben Stunde nicht anders.

      Der Scanner selbst macht beim einschalten Geräusche, blinkt regelmäßig, aber nach ca 30 Sekunden hört man wieder ein leises Geräusch aus dem Scanner und ab da leuchtet die LED immer 7 mal kurz auf, macht dann eine kurze Pause usw.

      Immerhin habe ich es schon geschaft (oh wunder oh wunder!) Dass VueScan den Scanner als "PS7200" anzeigt. Wenn ich auf "Vorschau/Scannen" klicke dann steht unten "Startet scan..:" und nichts passiert. Der Scanner leuchtet unverändert weiter.

      Unter "Einstellungen" beim Mac finde ich aber nichts. Irgendwie zeigt der Mac den Scanner nirgends an.

      Alte Scannertreiber habe ich auch alle gelöscht. Ich weiß echt nicht mehr weiter.

      Habt ihr noch eine Idee? :(

      Vielen Dank schon mal!
    • Re: Problem mit ProScan 7200 unter Mac

      Ne, das ist es leider nicht.

      Habe den Scanner jetzt mal an ein älteres Laptop angeschlossen, auf dem ich Windows 7 64-Bit habe.

      Dort wird mir zwar angezeigt, dass die Gerätetreibersoftware installiert wird/wurde und dann heißt der Scanner "Single-Frame-Scanner" oder so ähnlich und ist im Gerätemanager etc. zu finden.

      Die Verhaltensweisen von Software und Scanner bleiben aber unverändert.
    • Re: Problem mit ProScan 7200 unter Mac

      Auf dem Mac habe ich Vuescan bereits installiert.
      Starte ich das Programm schnell nach einschalten des Scanners so bekomme ich ein "PS 7200" als Quelle oder was auch immer angezeigt - mehr aber auch nicht. Kein Scannen kein gar nichts. Bin ich nicht "schnell genug" und der Scanner blinkt nach 30 Sekunden im schnellen Tempo, erkennt Vuescan auch nichts mehr.
    • Re: Problem mit ProScan 7200 unter Mac

      Hallo zusammen,

      ich möchte kein neues Thema erstellen, dementsprechend schliesse ich mich hier mal an:

      Ich hatte mit meinem Proscan bisher eigentlich keine Probleme. Aber so ungefähr seit dem Update
      auf OSX10.9. bleibt der Scanner regelmäßig, aber nicht reproduzierbar, hängen.

      Zuerst ist es mir unter Vuescan aufgefallen. Hierzu habe ich die üblichen Tipps mit einem neuen Update befolgt. Half aber nichts. Nach maximal 5 Negativen blieb der Scanner hängen.

      Danach habe ich gemerkt, dass es unter CyberViewNX weiterhin funktioniert. Doch mit dem zweiten Film kam auch dort das Problem. Der Scanner bleibt nach 2-5 Negativen stehen.

      Immer wieder habe ich die Updates und die Firmware des Scanners aktualisiert, oder zurückgesetzt. Nach maximal einem Film war jedoch wieder alles beim alten...

      Bevor ich demnächst völlig die Geduld verliere hiermit die Frage an euch: Kennt jemand das Problem, dass der Scanner "einfriert", und hat es gelöst bekommen? Wenn ja, wie???
    • Re: Problem mit ProScan 7200 unter Mac

      Hallo Andreas,
      ich hatte das Problem nach dem Update auf Mavericks auch. Ich habe mir beholfen, in dem ich mir die Treiber von der US-Vertriebs-Seite von Reflecta geladen habe:
      scanace.com/scan_pd_1.php?id=9
      Das hat funktioniert. Man muss ein wenig herumprobieren... Inzwischen sollten auch die neuesten deutschen Reflecta-Treiber gehen, zusammen mit der neuesten Vuescan-Version. Bei mir passiert es manchmal, dass das USB-Kabel am Scanner locker ist und rausrutscht, besonders wenn man mit dem Filmstreifenhalter herumfuhrwerkt. Hast du daran mal gedacht? Bei mir ist der übliche Fehler in dem Fall dann auch ein blinken der Lampe am Scanner und keine Reaktion mehr.
      Mehr kann ich dir leider auch nicht raten.
      Viele Grüße,

      Robert
      Viele Grüße,
      Robert
    • Re: Problem mit ProScan 7200 unter Mac

      "Andreas Reiter" schrieb:

      Hallo zusammen,

      ich möchte kein neues Thema erstellen, dementsprechend schliesse ich mich hier mal an:

      Ich hatte mit meinem Proscan bisher eigentlich keine Probleme. Aber so ungefähr seit dem Update
      auf OSX10.9. bleibt der Scanner regelmäßig, aber nicht reproduzierbar, hängen.

      Zuerst ist es mir unter Vuescan aufgefallen. Hierzu habe ich die üblichen Tipps mit einem neuen Update befolgt. Half aber nichts. Nach maximal 5 Negativen blieb der Scanner hängen.

      Danach habe ich gemerkt, dass es unter CyberViewNX weiterhin funktioniert. Doch mit dem zweiten Film kam auch dort das Problem. Der Scanner bleibt nach 2-5 Negativen stehen.

      Immer wieder habe ich die Updates und die Firmware des Scanners aktualisiert, oder zurückgesetzt. Nach maximal einem Film war jedoch wieder alles beim alten...

      Bevor ich demnächst völlig die Geduld verliere hiermit die Frage an euch: Kennt jemand das Problem, dass der Scanner "einfriert", und hat es gelöst bekommen? Wenn ja, wie???


      Nee, bei mir besteht das ominöse Problem bei neu aufgespieltem XP und CrystalScan 7200.
      Bei Cyberview und Vuescan komme ich bis "Vorschau" . Dann meldet er "Treiber upgraten" und bleibt hängen.
      Reflecta verweist auf ihre Treiber auf deren Homepage und sagt, dass die sich für diesen "alten" Scanner nicht geändert hätten.
      Auf meinem MINIMAC, wo noch OS-X 10.5 und Vuescan installiert war, habe ich kein Problem.
      "Never change a running system!?" Trau mich jetzt natürlich nicht, das OS-X upzugraten.

      VG, Rainer
      Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Jetzt soll es wenigstens eine anständige Erziehung haben.(Abraham Lincoln ?)
    • Re: Problem mit ProScan 7200 unter Mac

      @Robert
      Danke für den Hinweis. Aber der Treiber hilft bei mir auch nichts...
      Am Kabel liegst auch nicht. Prüfe ich fast jedesmal.
      Vuescan habe ich bisher überhaupt nicht mehr zum Laufen gebracht.
      Mit CyberviewNX hilft es anscheinend, nach jedem Absturz die kompletten Files im Benutzerordner zu löschen. Nicht nur das .log-File. Wenn man danach noch den Mac in Ruhe lässt, klappt es meistens auch mit dem Scannen. Nur wirklich befriedigend ist es für mich aktuell nicht.
      Werde für mich wohl über eine andere Lösung nachdenken müssen...