...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Batterie Nikon F2 Photomic

      Hallo Zwicko,

      "stefan zwick" schrieb:

      kann mir jemand sagen, welche Batterien in den DP-1 Sucher der F2 Photomic gehören?
      Ich lese immer was von 1.5V, aber davon gibts ja reichlich...

      Grüße, Zwicko


      In der Anleitung ist von 2 Silberoxid-Batterien 1,5V die Rede, wie bei den meisten anderen Nikon-Modellen auch. Ich nehme immer gewöhnlich SR44 oder V76PX.
      (Du weißt aber, daß die F2-Sucher durch das Gehäuse mit Strom versorgt werden? Nur bei den F-Photomics kommen die Batterien direkt in den Sucher.)
      Beste Grüße
      Jan
    • Re: Batterie Nikon F2 Photomic

      Hallo Zwicko,

      "stefan zwick" schrieb:

      So, jetzt hab ich zwar Batterien (2x V76PX), allerdings liefert der Beli nicht nachvollziehbare Ergebnisse... (so zwei Blenden Unterbelichtung, das aber konstant ;) )

      Hat jemand noch heiße Tipps auf Lager oder ist das Ding einfach defekt?

      Grüße, Zwicko


      Hm - in der Tat sind viele der alten Photomics hinüber (einer der Gründe, warum der Prismensucher DE-1 ohne Beli so begehrt ist. Ich suche auch noch einen in schwarz). Aber wenn Deiner noch anzeigt, besteht ja noch Hoffnung: Wenn die Abweichung wirklich konstant ist, könnte man den Beli durch entsprechende Korrektur der Filmempfindlichkeitseinstellung überlisten. Vielleicht kann man ihn auch kalibrieren. Nur zur Sicherheit: Du hast den Blendenmitnehmer richtig eingekoppelt (Objektiv ansetzen, Blende zu und wieder ganz auf)? Die Lichtstärke des Objektivs müßte dann in dem kleinen Fenster an der Vorderseite zu sehen sein.
      Falls Du die Kamera bzw. den Sucher überholen lassen willst: Für F2-Reparaturen gibt es einen Spezialisten, von dem im Nikon-Forum wahre Wunderdinge berichtet werden: soverf2repair.webs.com/
      Beste Grüße
      Jan
    • Re: Batterie Nikon F2 Photomic

      "stefan zwick" schrieb:

      Da könnte das Problem liegen: Die Lichtstärke steht unbeeindruckt vom angesetzten Objektiv zwischen 1.2 und 1.4.

      Bevor Du die Kamera aus der Hand gibst solltest Du lieber noch etwas überprüfen:
      Der Photomic-Sucher besitzt auch noch eine Kupplung für die Arbeitsblendenmessung. Zum entkuppeln muß man den Kupplungsstift mit einer Münze oder etwas ähnlichem nach oben drücken, dabei springt die Anzeige auf der Kontrollskala auf f/5.6. Wenn das der Fall ist, kann man wieder ein Objektiv mit Blendenmitnehmer anschließen. Danach wieder den Blendenring über den gesamten Einstellbereich hin und her drehen, sodaß der Photomic-Sucher wieder einkuppelt und auf der Kontrollskala den Wert für die jeweils größte Blendenöffnung anzeigt. Sollte das nicht funktionieren ist eindeutig die mechanische Kupplung defekt, nicht das Meßsystem.
      Karl Lagerfeld über Dubai: „Die Stadt hat eine lebendige Kultur, ist reich an Persönlichkeit – ein perfekter Ort, um Ästhetik, Mode und Design zum Blühen zu bringen.“