Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 886.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Erhard Slowik: „Zitat von Andreas Thaler: „Segen der Elektronik “ Das wäre doch mal ein Projekt für dich welches du anschließend auch noch sinnvoll einsetzen kannst. Oder hast du keine Blitzgeräte mit Hochspannungsauslösung? “ Habe ich, aber Hochspannung greif ich nicht an.

  • Segen der Elektronik

  • Jetzt, wo du von XYZ zum Kauf getrieben wurdest, Gerhard, soll es dann auch funktionieren!

  • Nachruf

    Andreas Thaler - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Karl Friedrichs: „Zitat von Andreas Thaler: „Zitat von Christian Diehlmann: „Kabelbruch durch das aus und einfahren des Objektivs soweit ich weiß. “ Aber das kann man doch reparieren?Michael Beutler ist der Spezialist für solche Fälle: mbeutler.net/org/foto-design/htmls/leistungen.htm Im großen Forum in der Serviceecke, Nick „Beuteltier“: nikon-fotografie.de/community/forums/service-ecke.286/ Empfehle ich aus eigener Erfahrung seit Jahren, beste Erfahrungen und preisgünstig. Hier gleic…

  • Ähnliches hatte ich bei einer Canon AL. Habe probiert was sich in der Mechanik am Boden bewegen lässt und „Klack“ war wieder alles ok. Vielleicht klappt das auch hier?

  • Wir werden insgesamt nicht umhin können, unseren Ressourcenverbrauch zu überdenken und einzuschränken, aus dem Vollen geht sich in Summe nicht mehr aus, das hatten wir - wenn auch längst nicht alle. Außerdem entspricht Ressourcen- und Kostensparen unternehmerischem Denken und das schadet auch zu Hause nicht. Der Geschirrspüler hat ein Eco-Sparprogramm, der Monitor schaltet nach Leerlauf ab, es muss nicht 24/7 Festbeleuchtung herrschen etc. Warum soll ich Ressourcen - Kapital - sinnlos verbrauche…

  • Zitat von Martin Czermak: „Mir ist Verschwendung welcher Art auch immer ein Greuel. Das denke ich mir auch immer wieder beim wässern von Filmen. 10-12min je nach Rezeptvorgabe das Wasser rinnen lassen kann doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Wie macht ihr das? “ Ich hatte meine Silberlinge mit der Kippmethode gewässert. Tank dreimal (?) befüllen bei jeweils verlängerter Wässerungszeit. Hat bestens gepasst, die Wassertemperatur hatte ich im Gegensatz zum Fließwasser unter Kontrolle und …

  • Du hast dich damit für den Digicamclub qualifiziert! Wo die Altglas-Adaptionsmeister sind https://www.digicamclub.de/forum.php?s=9dd122f82e0837c3d6baebed4e5aa4c Gratuliere zu deiner Arbeit!

  • Zitat von Axel Thomas: „Zitat von Andreas Thaler: „Was wäre der objektive Teil bzw. wann „stimmen“ Farben? Da hattest du mir ja für meine Scans stets Rückmeldung gegeben ohne dass ich irgendetwas Greifbares entnehmen konnte. “ Die Bilder um die es hier geht sind jedenfalls nicht grün Den Rest überlassen wir Deinem hoffentlich sanft ruhenden thread. Zitat von Andreas Thaler: „Ein subjektives Urteil. “ In der Tat. “ Womit mein Bild von deiner Fachkompetenz zu diesem Thema komplett ist OT OVER

  • Warum ich hier darüber eingehender schreibe - ich habe mich sehr lange mit Bildbearbeitung beschäftigt, da ging viel Zeit rein. Wenn dann beim Ausdruck die Farben nicht dem entsprachen was ich mühsam in Photoshop eingeregelt hatte, war der Frust groß. Daher mein Faible für das Thema

  • Zitat von Peter Eerenstein: „Es kann auch eine Veränderung des Farbeindruckes aufgrund des Scannprozesses entstanden sein, hierzu das Stichwort "Kalibrierung" des Systems. “ Das interessiert mich schon lange, wie man seinen Scanner zur Farbrichtigkeit bringt. Für Dias gibt es Targets, die die Scans nahe an das Original bringen und natürlich dessen Stärken und Schwächen übernehmen, also nichts verändern, was ja Aufgabe des Farbmanagements ist. Für Negative gibt es das nicht, und damit bleibt es d…

  • Ohne Farbmanagement durchgängig - und das haben wir hier natürlich nicht - müssen alle Aussagen sehr bleiben.

  • Zitat von Peter Eerenstein: „... gute Farbwiedergabe sieht anders aus. “ Nämlich konkret wie? Es wird der Arbeit von Sebastian nicht gerecht, wieder einmal mehr unbestimmt von gut und schlecht zu sprechen ohne Argumentation. Dass es mit Farben quer durchs Internet und von Monitor zu Display schwierig ist, wissen wir durch das Farbmanagement. Aber ein Gesamteindruck ist möglich, da hier ja Bilder in Serie gezeigt werden wo Abweichungen dann durchgängig in eine Richtung gehen sollten. Ohne differe…

  • Zitat von Ernst Kluger: „Vielleicht habe ich, als bekennender Schwarzweißfotograf, nur keinen Blick dafür, aber die Bilder wirken auf mich alle gleich verhalten bunt, bis auf sehr wenige Ausnahmen. Das mag vielleicht weniger dem Film, als deinen Vorzügen beim Scan geschuldet sein, das kann ein Aussenstehender nicht beurteilen. Soll natürlich nicht als Kritik an deinen Bildern verstanden werden, sondern als meine Meinung zu den Farben der unterschiedlichen Filme. “ Du hast ein unschuldiges Auge, …

  • Zitat von Carsten Witt: „Moin! Erstmal Hut ab! für das Mammutunterfangen. Eine Galerie mit dem Thema „alle Farbfilme ohne Effek“ gibts nicht oft, vor allem, wenn sie vergleichbar verarbeitet wurden. Ich werde das Album gerne studieren. VG Carsten. “ +1 Auch von mir vielen Dank! @Sebastian Luderer Kannst du noch mehr zum Scannen sagen? Da durchgängig von einem Professionisten (genormter Prozess) entwickelt, hätten wir hier konstante Verhältnisse. NLP interpretiert ja die Negative. Hast du alles d…

  • Zitat von Axel Thomas: „Ich finde die Farben durchweg in Ordnung und den jeweiligen Motiven gut angepasst. “ Ein subjektives Urteil. Was wäre der objektive Teil bzw. wann „stimmen“ Farben? Da hattest du mir ja für meine Scans stets Rückmeldung gegeben ohne dass ich irgendetwas Greifbares entnehmen konnte. Vielleicht ist das hier an diesem Beispiel ja jetzt anders. Soweit ich mich erinnere, hattest du immer Normen pro Film angesprochen, also typische Eigenschaften die bei fachgerechter Verarbeitu…

  • Die mit dem stichblauen Himmel sind vom Ektar? Was wäre dein Resümee nach dem Kompletttest? Was empfiehlst du, was nicht?

  • Zitat von Andreas Rothaus: „Zitat von Andreas Thaler: „Ist Komplettreinigung und Neufettung die einzige dauerhafte Lösung? “ Blendenlamellen werden nie gefettet, geölt oder mit sonstigen Sachen behandelt. Die laufen blank auf blank. “ Neufettung des Schneckenganges im Objektiv

  • Zitat von Peter Bölke: „B200 “ Oh, muss man die 6-Volt-Batterie da auch über den Spiegelkasten einlegen? (s. EL2)

  • Zitat von Marwan El-Mozayen: „Es ist eine sehr solide und robuste Kamera die für den Profialltag gebaut wurde. Darüber hinaus gab es ein umfangreiches Zubehör das auch den Profi ansprach. Sie bietet neben der manuellen Funktion eine Zeitautomatik. Mehr bräuchte die Hauptzielgruppe nicht. “ Da war es dann interessant, dass die F4 A, S, P und M hatte. Ich erinnere mich an die Diskussionen in den Fotoillustrierten, wo es darum ging, ob auch der Nutzer von Automatiken ein Profi sein konnte. Und über…

  • Zitat von Marwan El-Mozayen: „Ist halt die erste Nikon die TTL Blitz Steuerung hatte. Olympus hatte das schon 1975. Und halt der perforierte Spiegel ist noch als Besonderheit zu erwähnen. “ Also kein technisches Glanzstück von Nikon? Woher dann der Nimbus?

  • Sehr gut, was gibt es zur Elektronik der F3 noch zu sagen? Doch konservativ oder fortschrittlich? Für besondere Belastungen gebaut, ausfallsicher? Sind schon digitale IC dabei?

  • Zitat von Marwan El-Mozayen: „Ab 1979 waren SMD Bauteile eigentlich Standard bei allen neuen Kameras der meisten Herstellern. Die ersten Anlagen für SMD wurden in Japan 1979 aufgestellt. “ Dann war das noch ganz neu, die Entwicklung der F3 erfolgte ja vor dieser Zeit.

  • Stefan, du hattest deine Kameras allerdings im Dauerbetrieb wenn ich es richtig verstanden habe?

  • Ich bin auch von der Kontur der HP-Ausführung sehr angetan. Ein Design-Meisterstück.

  • Diesmal mit ihrem Inneren. Auf diesem Bild sieht man links SMD-Bauteile, also die Miniaturausführungen von Widerständen und Kondensatoren: flickr.com/photos/grahamlander…/album-72157655117215771/ So weit ich weiß, war das um 1980 noch nicht Standard. Also ein weiterer Beleg dafür, dass damals Innovatives (wie auch das LCD im Sucher) verbaut wurde? Auch sonst übrigens eine interessante Bilderstrecke, die der mutige Entdecker und Fotograf hier vorlegt. Gesamteindruck: Wertigst mit all den soliden …

  • Anregungen - oder vielleicht sogar die gesuchte Problemlösung - siehe hier: m.youtube.com/channel/UC_LLC4wtg7fORCFtw97xhDg/videos

  • Bodenplatte ab und schauen was der Mechanismus nicht tut. Vielleicht hast du Glück, hat mir in einem anderen Fall geholfen. Der Aufwand sollte samt Risiko klein sein.

  • Belichtungsrechner Leudi

    Andreas Thaler - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Scheinergrade sind angegeben.

  • Belichtungsrechner Leudi

    Andreas Thaler - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Zitat von Peter Hanak: „Hmm. Das Ding wurde lange produziert ....... Ist die "verschiebbare Cellonskala" auch noch erhalten? “ Ja, alles da und funktioniert. Falls Interesse besteht gebe ich das Gerät gerne ab, PN in diesem Fall bitte.

  • Belichtungsrechner Leudi

    Andreas Thaler - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Danke! Jahrgang 1936 demnach, noch österreichisches Produkt.

  • Belichtungsrechner Leudi

    Andreas Thaler - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Zum Ermitteln von Zeit/Blende nach Motivhelligkeit in Kategorien. Die Folie mit Blendenwerten kann verschoben werden. Kennt jemand diesen kleinen Helfer? Ich schätze, dass ist ein Produkt aus den 40er/50er Jahren? aphognext.com/forum/index.php/…7ec2dc7a30435cfacb3ca750a

  • Zitat von Michael Laun: „Zitat von Andreas Thaler: „Ich würde nach Reparaturwerkstätten für Elektrogeräte suchen. In Zeiten der Nachhaltigkeit tut sich da einiges. “ Meinst Du damit die in der letzten Zeit (gefühlt inflationär) aufkommenden "Repair Cafe´s"? Da würde ich vielleicht meinen Rasierapparat oder einen Ventilator, Bügeleisen, meinetwegen auch einen Winder oder Motor von Nikon hintragen, aber einen Hightech-Scanner? “ Das hängt davon ab wer dort am Werk ist. Wer zB einen MD-4 reparieren…

  • Zitat von Michael Jacobi: „Schade übrigens, wenn das Hilfeersuchen des TO - eines Neulings in diesem Forum - wegen Fragen der Rechtschreibung im Sande verlaufen sollte. “ Sehe ich auch so. Es ist das Problem, wer Scanner repariert für die es keinen Herstellersupport mehr gibt, zB auch die Coolscan von Nikon. Ich würde nach Reparaturwerkstätten für Elektrogeräte suchen. In Zeiten der Nachhaltigkeit tut sich da einiges.

  • Zitat von Martin Schindler: „ich gebe dir sachlich absolut recht, behalte mir emotional meine eigene meinung und schreibweise. auf eine mehrjährige/mehrjahrzentige berufserfahrung als professioneller schreiber kann ich nicht zurückgreifen. wie in jeder profession kann es manchmal interessant sein, die eigenen standpunkte in frage zu stellen. zumindest diese erfahrung habe ich gemacht. ich wünsche dir ebenfalls einen geruhsamen abend. m “ Wenn ich als Zielgruppe nonkonforme Leser anschreibe, die …

  • Ich würde auch schmunzeln, wenn ich den Eindruck hätte, dass du auf meine Argumente eingegangen wärst. Es sind sachliche Erwägungen, frei von jedweder Ideologie. Ich seh es als einstiger professioneller Schreiber. Schönen Abend

  • Du kennst die Annahme, dass Autoren für ihre Leser schreiben und ihnen auch deswegen das Lesen leicht machen, damit sie gelesen werden? DU KANNST AUCH ALLES IN BLOCKBUCHSTABEN BRINGEN, aber auch das wird dir Leser kosten. Im Übrigen gibt es eine verbindliche Rechtschreibung. Die muss man nicht mögen aber sie schafft immerhin einheitliche Bedingungen, also einen Standard. Wozu letztendlich ein Standard gut ist, wäre dann ein eigenes Thema.

  • Hilf du beim Lesen doch mit Groß- und Kleinschreibung? Es würde die Aufnahme einfacher machen und beim scharfen Nachdenken für dich unterstützen. Danke schön