Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 163.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Jochen Schmitt: „Zitat von Werner Böttger: „Das "spezielle" Einrichten ist nur notwendig, wenn man mit einem virtuellen XP arbeiten möchte. Ich habe einen Rechner mit einem nativen XP aufgesetzt, damit laufen PSI und TLX einwandfrei und ohne Kniffe. “ Das (virtuelle Umgebung) meinte ich nicht ... Ich meine mich zu erinnern, dass es eine unformatierte Partition in einer bestimmten Größe mit Laufwerksbuchstaben "N" ist, die PSI benötigt, für das Zwischenspeichern der Daten während des Sc…

  • Zitat von Daniel Schäffler: „Ich gebe hier nur das wider, was man mir so am Telefon "angedroht" hat Meine Frage an Christian ist, warum willst du einen solch "alten" Scanner? Versprichst du dir was genau? “ Ich möchte mal kurz schildern, warum ich mir vor einigen Jahren einen Pakon 135+ angeschafft habe (vielleicht ist das ja auch der Grund von Christian?): ich verarbeite meinen Filme (C-41 und SW) selber. Nach dem Trocknen kommt der ungeschnittene (!) Film in den Pakon und innerhalb weniger Min…

  • Das "spezielle" Einrichten ist nur notwendig, wenn man mit einem virtuellen XP arbeiten möchte. Ich habe einen Rechner mit einem nativen XP aufgesetzt, damit laufen PSI und TLX einwandfrei und ohne Kniffe.

  • Hallo, für diesen Zweck (Kauf) und weiterführenden Support möchte ich die Pakon-Facebook-Gruppe empfehlen. Dort werden diverse Geräte angeboten und es gibt dort alle notwendige Software für den Gebrauch. Gruß, Werner jun Böttger P.S.: Ja, auch ich hatte und habe weiterhin Vorbehalte gegen FB. In diesem Fall aber lohnt sich die "Mitgliedschaft"....

  • neuer "Film" von Kodak

    Werner Böttger - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Spätestens die Emulsionsnummer #04012019 (siehe oben) sollte klarmachen, wohin der Hase läuft

  • Zitat von Martin Schindler: „hatte heute eine sehr seltsame Begegnung mit einem PanF+, der Mistkerl war nicht um die Burg dazu zu bewegen, sich ganz normal in die Spule einwickeln zu lassen! Nach gemessenen 20 und gefühlten 200 Minuten kam der Griff zur Schere, die das zähe Ringen des Wiederspenstigen jäh beendete, und ihn auf zwei Spulen aufteilte, die glücklicherweise bereit lagen. In einer DuKa ginge das ja gerade noch an, da könnte man vor Verzweiflung ja ein wenig herumlaufen, aber mit beid…

  • ratlos mit zeiss-ikon

    Werner Böttger - - Kameras

    Beitrag

    Hier cameramanuals.org/zeiss_ikon/z…uper_ikonta_&_m_guide.pdf sollten alle Fragen zur Bedienung geklärt werden können.

  • Zitat von Jan-Peter Raspe: „Lieber Werner; hier spricht der frühere Angehörige eines echten Foto- und Kamera-Kompetenz-teams, getreu des Mottos: Handwerk, das goldenen Boden hat! Nichts für Ungut! Jan-Peter “ Wie meinen???

  • Zitat von thomas karl fischer: „Warum??? “ Weil ich das in den mehr als 30 Jahren, die ich im Fotohandel gearbeitet habe, sehr sehr häufig mit Erfolg so praktiziert habe

  • Ich würde folgendes machen: die Kamera fest in beide Hände nehmen und sie kurz und knackig auf eine feste Unterlage stoßen.

  • Zitat von Felix Endres: „Der Belichtungsmesser und die Automatik funktionieren nur, wenn der Hebel etwas weggeklappt wird und erst, wenn der Bildzähler auf 1 steht. Davor zeigen die Nikons fast alle 80 oder 200 als Zeit an um zu vermeiden, dass man bei frisch eingelegtem Film beim Einspulen in langen Zeiten der Automatik hängen bleibt. Grüße “ Genau so isses...

  • Olympus AZ-200 Superzoom

    Werner Böttger - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Achim Bauer Henriques: „Morgen Robert, ich kenne die kamera nicht, aber ähnliche, die haben meist in der Filmbahn einen Mikroschalter, wo ertastet ob ein Film drin liegt, den mal überprüfen ob der nicht klemmt. Gruß Achim “ Die AZ-200 besitzt keinen Mikroschalter, sondern eine Art Infrarot-Lichtschranke. Ich würde dem TE empfehlen, Herrn Timmann in Hamburg anzurufen. Der ist sicher in der Lage, den Fehler einzugrenzen.

  • Olympus AZ-200 Superzoom

    Werner Böttger - - Kameras

    Beitrag

    Das "E" im Display steht für "Empty", also kein eingelegter Film oder aber nicht korrekt eingelegt.

  • Multiblitz Dia Duplikator

    Werner Böttger - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Zitat von Christian Blatnig: „Hallo, hole diesen Faden aus der Versenkung weil ich nachfragen möchte, ob jemand den Multiblitz Diaduplikator zum Digitalisieren seiner Negative verwendet. Und da hätte ich speziell die Frage, ob damit auch MF-Negative/Dias, ev. bis 6x9, abfotografiert werden können? BTW: der Link zur BDA führt leider nur noch zu aphognext.de. Gibts diese Resource noch irgendwo? LG, Christian “ Hallo Christian, ich habe zwar selber nie mit dem Gerät gearbeitet, ich habe es aber wäh…

  • Auf der PhotoKina hat ars-imago einen moderneren Klon vergestellt, nennt sich Lab-Box und ist, da modular aufgebaut, für 120er und KB geeignet.

  • Für das schnelle Scannen bei (speziell farblich) sehr guter Qualität habe ich meinen Pakon 135 Plus (2000x3000 dpi). Wenn der einen 36er Film komplett durchgescannt hat (natürlich ungeschnitten), hat der CoolScan vermutlich gerade die ersten Vorschauen erstellt . Für höher aufgelöste Scans nutze ich einen Microtek ArtixScan 4000. In VueScan werden damit lineare Rohscans erstellt und mit ColorNeg final bearbeitet.

  • Zitat von Werner Böttger: „Wenn am Blendenrad ein Blendenwert eingestellt ist, also nicht "A", löst die Kamera auch ohne Batterie aus. “ Zitat von Harald Wodarz: „Nope, wir reden hier von der DC, nicht der RD oder der Trip. “ Asche auf mein Haupt, wer lesen kann (DC, nicht wie ich gelesen habe RC) ist klar im Vorteil

  • Wenn am Blendenrad ein Blendenwert eingestellt ist, also nicht "A", löst die Kamera auch ohne Batterie aus.

  • Zitat von Ralph Heger: „Alles OK mit der Stromversorgung? Man kann die Olympus-Objektive auch auf eine rein mechanische Standard-Zeit schalten. Wie sieht es dann aus? “ Die OM-1 ist vollmechanisch

  • Zitat von Ernst Kluger: „Werner, es gibt keine Reihenfolge. Du beginnst mit einer Lamelle und legst die folgenden so, dass sie jeweils über der vorigen zu liegen kommen. Das geht am besten bei einer größeren Blendenöffnung. Das "Problem" ist, unabhängig von der Anzahl der Lamellen, die letzte einzulegen. Denn die kommt auf der vorigen aber unter der nächsten, also der ersten, zu liegen. Ein wenig Fummelei, geht aber meist unter Zuhilfenahme von einer (nichtmagnetischen) Nadel oder eines Zahnstoc…

  • Guten Morgen, ich versuche zur Zeit eine Agfa Silette III wieder funktionsfähig zu machen. Neben einem festgegangenen Entfernungsmesser, den ich bereits reparieren konnte, gibt es ein Problem mit dem Verschluss. Dieser war verharzt, was mittlerweile behoben ist, und die Verschlusslamellen (es sind fünf) waren gelöst. Ich muss nun diese Lamellen neu auflegen und habe den Verdacht, dass eine Reihenfolge einzuhalten ist. Hat vielleicht jemand ein Bild, auf dem diese zu sehen ist? Vielen Dank, Werne…

  • Ich hätte ja gern den Technical Pan samt Technidol Entwickler wieder.

  • Dieser Frage möchte ich mich anschließen und sie erweitern: macht es einen Unterschied, ob ich "normale" Tageslichtlampen oder sogenannte Vollspektrum-Lampen benutze?

  • Zitat von Andreas Thaler: „Normlicht hatte ich lange Zeit über meinem Bildbearbeitungsplatz, das war mir auf Dauer dann zu ungemütlich, ich bearbeite bei weitgehend abgeschalteter Raumbeleuchtung, Prints produziere ich nicht. “ Wie? Das ganze (entschuldige) Theater nur, um die Dateien auf irgendwelchen Festplatten etc. zu "verstecken"?

  • Zitat von Clemens Hankwitz: „Ich möchte mal einen ganz anderen Ansatz in die Runde werfen (wobei ich aber dazu sagen muss, dass ich im Scannen nun wirklich keine Koryphäe bin, aber das ist beim analogen Vergrößern auch nicht anders): Die letzte Instanz, die über Farben entscheidet, ist kein wie auch immer geartetes Messgerät (auch kein simuliertes wie eine "Pipette"), sondern das eigene Auge. Wenn mir die Farben gefallen, dann sind sie auch richtig. Wir betreiben ja keine Produktfotografie, die …

  • Review zur OM-4 Ti

    Werner Böttger - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Andreas Thaler: „Zitat von Nick Berger: „Einer geht noch: erwischt man eine späte 4Ti bekommt man auch die Einstellscheibe 2-13. “ Was tut die? “ Zitat von Friedhelm Schellscheidt: „Zitat von Andreas Thaler: „Zitat von Nick Berger: „Einer geht noch: erwischt man eine späte 4Ti bekommt man auch die Einstellscheibe 2-13. “ Was tut die? “ Habs gefunden,ist heller! olypedia.de/Einstellscheibe “ Ich habe mir eine Scheibe 2-13 für den Einsatz in meiner OM-1 bzw OM-2n modifiziert. Da die Sche…

  • Review zur OM-4 Ti

    Werner Böttger - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Thure Vick: „Da hier ja die OMler versammelt sind Kann jemand eventuell etwas zur OM-3 bez OM3 ti im Verhältnis zur 4er sagen “ Die OM3 Ti entspricht in vielerlei Hinsicht der OM4 Ti. Sie hat aber keinerlei Belichtungsautomatik für Dauerlicht. Dafür besitzt sie einen vollmechanischen Verschluss, die Batterie ist also nur für die Belichtungsmessung notwendig (und die Sucheranzeigen natürlich). Sie besitzt außerdem die autodynamische TTL-Blitzbelichtungssteuerung der OM4 Ti inkl. FP-Blit…

  • Wenn ich den Beitrag auf petapixel richtig verstehe, so geht es doch dabei um eine Überprüfung (engl.: Inspection). Ob Geräte im Fall des Falles auch repariert werden, ist dort leider nicht erwähnt....

  • Scanner für Kleinbild

    Werner Böttger - - Scannen & Hybridtechnik

    Beitrag

    Zitat von Julius Wagner: „Wenn es richtig schnell gehen soll, wäre ja vielleicht auch ein alter Pakon-135F Plus etwas? (Allerdings muss man da preislich auch Glück haben...so viel Geld für so alte Geräte...) “ Ich bin in der glücklichen Lage, solch ein Gerät zu einer Zeit gekauft zu haben, als die Preise noch nicht so durch die Decke gegangen sind. Mit meinen Erfahrungen von heute wäre ich aber auch bereit, mehr Geld als damals auszugeben. Die Geräte sind einfach genial. Wenn meine entwickelten …

  • Zitat von Michael Philipp Simon: „Das sieht für mich wie eine Kassette für eine 6,5x9 Plattenkamera mit "Normalfalz" (siehe auch hier ) aus, jedenfalls die Maße stimmen mit denen meiner Rada-Kassetten überein und die Postion des Nummernfensters stimmt auch. Was mich etwas wundert ist das Maß für das Bildfenster, bei allen meinen Rada-Kassetten ist das 8,3x5,7cm. Als Film kommen hier nur Rollfilm 120 oder 620 in Frage. Hast du eine Rollfilm 120-Leerspule um auszuprobieren ob diese paßt? “ Hallo M…

  • Ich habe bis vor ein paar Jahren das Olympus OM Zuiko 2,0/250mm besessen (leider musste ich es damals wegen längerer Arbeitslosigkeit verkaufen ). Gekauft hatte ich es in einem Fotogeschäft, in dem ich sehr lange beschäftigt war und konnte es daher "günstig" gekommen. Dieses Objektiv war ein absoluter Traum. Ich habe es primär bei Sportveranstaltungen genutzt, z.B. der Nacht von Hannover. Entgegen der Annahme vieler Menschen, dass mit solch einem schweren Objektiv (ca. 4kg schwer) schwer aus der…

  • So, hier jetzt die zusätzlichen Bilder aphognext.com/forum/index.php/…f205085f068ca30e2fef4ca39aphognext.com/forum/index.php/…f205085f068ca30e2fef4ca39aphognext.com/forum/index.php/…f205085f068ca30e2fef4ca39aphognext.com/forum/index.php/…f205085f068ca30e2fef4ca39aphognext.com/forum/index.php/…f205085f068ca30e2fef4ca39

  • Zitat von Michael Philipp Simon: „Mache doch bitte noch ein Bild von der Seite um den Falz zu sehen (die beiden linken Ecken im 3. Bild) und ein Bild mit herausgezogenem Schieber. “ Hallo und Danke für die Antwort. Die gewünschten Bilder mache ich wohl im Laufe des Tages, muss mir erst mal eine Digitalkamera leihen

  • Wie der Titel (hoffentlich) aussagt, benötige ich Hilfe bei der Identifizierung einer Rollfilm-Cassette. Ich hoffe, dass die Bilder aussagekräftig genug sind. Ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass die hintere "Platte" Abmessungen von 12 x 7,5 cm hat, das Bildfenster ist 8,7 x 6 cm groß. Vielen Dank, Werner aphognext.com/forum/index.php/…f205085f068ca30e2fef4ca39aphognext.com/forum/index.php/…f205085f068ca30e2fef4ca39aphognext.com/forum/index.php/…f205085f068ca30e2fef4ca39

  • Ich verarbeite seit etlichen Jahren meine Color-Negativfilme im Tetenal Filmlab ~ Durst Filmetta. Lange Zeit habe ich die Filme ohne die Spulen in das Stabibad gegeben. Irgendwann wollte ich dann mal wissen, ob es tatsächlich problematisch für die nachfolgenden Entwicklungen ist, wenn ich in den Entwicklungsspulen auch stabilisiere: ich habe keine Auswirkungen feststellen können. Ich bade und spüle die Spulen nach der Verarbeitung bei 60°, alle paar Wochen bekommen sie dann noch ein Vollbad in C…

  • Zitat von Andreas Thaler: „Zitat von Werner Böttger: „Kann es sein, dass auf dem 35er die Sonnenblende für das 1,8/50mm sitzt? Meine (Original-)Blende für das 35er ist aus Metall... “ Es gibt für das 35/2.8 zwei Ausführungen, s. olypedia.de/OM_Gegenlichtblende#Weitwinkelobjektive “ So ganz falsch lag ich ja nicht, ist nämlich in der Tat die Gummiblende, die AUCH für das 1,8/50mm verwendet wird

  • Zitat von Andreas Thaler: „Jetzt hab ich natürlich noch darüber nachgedacht, mit welcher Kamera und mit welchem Objektiv ich die Filmomat-Premiere feiern möchte. Die Wahl fiel auf meine Olympus OM-4 Ti good user, die Frank Timmann - der OM-Doktor zu Hamburg - revidiert hatte. Dazu das OM Zuiko 35/2.8 als immer noch bevorzugte Straßenoptik. Film ist ein Portra 400, den ich als Allrounder mit seiner gedämpften Farbwiedergabe und dezenten Strukturierung sehr mag. Gescannt wird mit einem Nikon Cools…

  • Aus ALFO ist nicht Ringfoto geworden. ALFO war die Hausmarke von Ringfoto. Unter diesem Namen wurden verschiedenste Produktgruppen (Filme, Alben, Fotogeräte etc) vertrieben. Die Filme z.B. stammten von Fuji.

  • Ich habe bei hartnäckigen Verschmutzungen sehr gute Erfahrungen mit Gebissreiniger-Tabs gemacht ( in den Flaschen natürlich )

  • Meine erste Entwicklung

    Werner Böttger - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Claudio Fazio: „Guten Tag an alle, ich will meine erste Erfahrung erzählen. Ich hatte schon die Zutaten vorbereitet: - 400 ml Ilford D-11 (1+1) - 400 ml Macro Ecostop - 400 ml Ilfostop schon verdünnt. Um 1:40 Uhr bin ich in meiner Dunkerkammer (mmm....Badzimmer...Dunkelbadzimmer ) und fange die Filmrolle zu aufmachen an. Hier kommt das erste Problem: ich könnte es nicht mit mienem Flaschenöffner schaffen und dann drücke ich die Patrone gegen dem Boden und endlich kommt die Rolle raus. …