Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Teststreifen belichten

    Rolf Eilert - - Einsteiger Ecke

    Beitrag

    Horst, kurze Frage zu deinem Chromega-Kopf: Rappelt bei dir auch der Lüfter so laut? Eigentlich ist das ein guter Papst-Lüfter, aber bei mir scheint die Welle etwas ausgeschlagen zu sein. Jedenfalls brummt und nöhlt er ziemlich laut, und da man in der Duka ja recht dicht dran steht, ist das schon mal nervig. Manchmal hilft es, ihn kurz ab- und wieder anzustellen, manchmal hilft, die Filter ein- und auszuschwenken, aber meistens fängt es nach einiger Zeit mit anderer Frequenz wieder an. Grüße Rol…

  • Kugel aus Olympus AF-1 super gefallen

    Rolf Eilert - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Christian Diehlmann: „t hat man freie Kontrolle über den Blitz “ Das klingt interessant - ein zweiter Schalter zum Reset? Dann müsstest du mir mal zeigen, wo die Stelle genau ist. Andererseits lasse ich es erstmal sein, man kann sich ja auch einfach angewöhnen, immer gleich auszustellen, wenn man das will. Und wenn mir dann noch irgendwas abbricht... Grüße Rolf

  • Kugel aus Olympus AF-1 super gefallen

    Rolf Eilert - - Kameras

    Beitrag

    Ich habe hier noch eine Olympus AF-1 super, die ich vorhin mal aus dem Schrank genommen habe. Nach einigen Auf- und Zumachvorgängen des Schiebers fiel eine kleine Stahlkugel heraus. Ich vermute, dass die so eine Art Lager war oder Gegendruck auf die Klappe ausüben sollte. Oder vielleicht eine Arretierung am Ende des Schiebewegs. Bisher scheint das keine Auswirkung auf die Funktion zu haben, muss ich mir Sorgen machen? Ich wage es jetzt nicht, die Klappe abzubauen, denn es wurde ja schon berichte…

  • Grosses Format aus Rohre - 100x70 cm.

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Dariusz Patryn: „Halo Rolf, ich habe vergessen - hier ein kurzes Film (leider in polnisch): “ Vielen Dank, Dariusz, aber da sieht man nicht den Motor. Wie treibst du das Rohr an? Oder anders gefragt, wo? Grüße Rolf

  • Grosses Format aus Rohre - 100x70 cm.

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Oh ja, ziemlich schnell, so 60 Umdrehungen pro Minute. Ich staune, dass die Röhre nicht in eine Richtung wegläuft. Hast du darauf geachtet, dass die Rollen eine genaue Lage haben, damit die Röhre nicht zur Seite läuft? Oder wird die noch irgendwo gestützt? Grüße Rolf

  • Grosses Format aus Rohre - 100x70 cm.

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Komme aus dem Stauen nicht mehr heraus Drehst du die Trommel per Hand? Und wie schnell? Grüße Rolf

  • Grosses Format aus Rohre - 100x70 cm.

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    So war der Effekt bei mir auch, leider ist die Beleuchtung dadurch dunkler. Aber man kann ohne Angst mit Foma sehr lange arbeiten. Ich habe aber Filter vor die Lampen gebaut, nicht andere LEDs benutzt. Einfach alte rote Plastiktüte. Nicht rot bedruckt, sondern rot durchgefärbt. Das reicht. Man kann einen CD-Test machen, der grüne Anteil muss weg sein. Grüße Rolf

  • Grosses Format aus Rohre - 100x70 cm.

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Tolle Röhre! Sehr tolles Bild! Mein Traum seit langem... Eine Frage, Dariusz: Fixierst du das Papier in der Röhre, oder hält das Papier von allein? Grüße Rolf

  • Teststreifen belichten

    Rolf Eilert - - Einsteiger Ecke

    Beitrag

    Zitat von Stephan Euler: „Was meinst Du mit Trommel? “ Hm. Das ist so lange her... KP was ich gemeint habe, wahrscheinlich hab ich über Farbvergrößerungen nachgedacht. Kann das sein? Grüße Rolf

  • In diesem Sommer habe ich gemerkt, dass ich öfter die Objektive als die Filter wechsele, also für eine grundsätzliche Lichtsituation eher ein und dasselbe Filter immer wieder auf das Objektiv schraube, das ich für das jeweilige Motiv auswähle. Darum wären wohl für mich eher zwei, drei Filter mehrfach auf allen Objektiven sinnvoller als mehrere unterschiedliche Filter. Jedenfalls war das in diesem Sommer so. Außerdem habe ich meine Kameraausrüstung(en) immer komplett in jeweils einem Koffer dabei…

  • Warum machen Fotos dick?

    Rolf Eilert - - Aufnahmetechnik

    Beitrag

    Eigentlich war es eine Sendung im Verkaufsfernsehen, wo sie von Pullovergröße 42 redeten, die Damen aber eher wie 46-48 wirkten. Was ja auch nicht wirklich "dick" wäre. Das erinnerte mich dann an Diskussionen über meine Fotos innerhalb der Familie und daran, dass sogar mir das als Fotograf schon aufgefallen war. Und zwar bei Videos genauso wie bei Fotos. Dann fielen mir die Fotos meines Schwagers ein, wo die Personen immer irgendwie "gut" wirken, der mir aber nicht erklären kann, wie er das mach…

  • Warum machen Fotos dick?

    Rolf Eilert - - Aufnahmetechnik

    Beitrag

    Zitat von Ernst Kluger: „Ein tolles Buch ist auch dieses: “ Kommt auch mit auf die Liste! Oliver, gute Punkte, die man im Hinterkopf haben sollte. Danke für eure Tipps! Rolf

  • Warum machen Fotos dick?

    Rolf Eilert - - Aufnahmetechnik

    Beitrag

    Danke für den Buchtipp, kommt auf die Liste für meinen Geburtstag (Weihnachten ist ja gerade vorbei...) Was arrangierte Fotos und Gruppenaufnahmen angeht, ist übrigens mein Schwager in der Familie der Könner. Er kann einfach keine Spontanaufnahmen. Er fordert jeden auf, "guck mal, lächeln...", (wobei ich jedes Mal zusammenzucke) drückt erst auf den Auslöser, wenn ihm die Geste gefällt, reißt die Leute auch bewusst aus einem Gespräch usw. Er hat von den Kindern schon im zartesten Alter (die sind …

  • Warum machen Fotos dick?

    Rolf Eilert - - Aufnahmetechnik

    Beitrag

    Zitat von Peter Eerenstein: „Das liegt daran, daß man die Familie meistens beim Kaffeetrinken und nicht beim Sport trifft. “ Das ist natürlich auch wieder wahr... Zitat von Ernst Kluger: „Da ich auf diese Diskussionen keinen Bock mehr habe, mache ich keine Portraits jedweder Art mehr. “ So schlimm ist es nicht, ich bin nur manchmal überrascht, welche Bilder sie gut und welche sie "unmöglich" finden. Liegt vielleicht auch am Selbstbild, das die Leute von sich haben. Zitat von Peter Eerenstein: „Ü…

  • Warum machen Fotos dick?

    Rolf Eilert - - Aufnahmetechnik

    Beitrag

    Ich bin ein miserabler Porträt-Fotograf, meine Familienporträts sind gefürchtet Gerade deshalb frage ich mich, warum Foto oder Film eigentlich so aufträgt? Eine 42 wirkt eher wie 46/48... Kann man was dagegen tun? Oder nicht, und ist das der Grund für die Magermodels? Wie kommt der Effekt zustande? Hier sind ja einige, die ziemlich viel in der Richtung machen, sicher mit mehr Ahnung als ich. Daher hoffe ich, einige Antworten zu bekommen... Grüße Rolf P. S.: Seit ich regelmäßig Filme auf den Fami…

  • Zeigt her eure Dunkelkammer

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Olaf Lengler: „Heute war wie Weihnachten. Weil heute hab ich meine Dunkelkammer wieder bezogen. “ Kann ich dir 100%ig nachempfinden. Mann, das sind ja gute Vorsätze für das ganze Jahrzehnt Grüße Rolf

  • Archivfestigkeit von XP2

    Rolf Eilert - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Also, das waren ja viel mehr Antworten, als ich zu hoffen gewagt hatte, vielen Dank! Noch eine Frage: Der entwickelte Film soll einen Farbstich haben, stört das bei der Kontrastaussteuerung mit Filtern, wenn man Abzüge macht? Grüße Rolf

  • Archivfestigkeit von XP2

    Rolf Eilert - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Zitat von Friedrich Neumann: „Ich ärgerer mich Heute noch drüber “ Ach so? Erzähl mal, Friedrich - ist der Film so gut? Was hat er Besonderes? Ich erinnere mich an einen höchstempfindlichen Film, 1600 oder 3200 ISO, von dem ich mal einen ausprobiert hab. Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass er auch mit C41 zu entwickeln war. Der war ziemlich grobkörnig, aber die hohe Empfindlichkeit hatte was. Grüße Rolf

  • Archivfestigkeit von XP2

    Rolf Eilert - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Ah ok, dann ist ja gut Danke für die Einschätzung. Grüße Rolf

  • Archivfestigkeit von XP2

    Rolf Eilert - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Moin! Hoffe, ihr hattet so ein schönes Weihnachtsfest wie wir... Jemand hat mir zwei XP2 geschenkt, hat hier wer Erfahrung damit? Zum einen wüsste ich gern, wo man aufpassen muss, was gut geht, ob es große Unterschiede zu normalen SW-Filmen gibt usw. Was mich besonders interessiert, ist die Archivfestigkeit. Hält sich der Film genauso lange wie SW-Film? Oder hat schon mal jemand schlechte Erfahrungen gemacht? Danke für alle Hinweise. Grüße Rolf

  • DX Kodierung für Edelkompakte

    Rolf Eilert - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Michael Philipp Simon: „Hier geht es eher um die Dynax 500, “ Ja genau, Dynax 500 si. Da kann man nur 2 Stufen rauf- oder runter korrigieren. Aber immerhin Bin aber neulich noch so gerade ohne ausgekommen, 400 ASA haben gereicht. Grüße Rolf

  • DX Kodierung für Edelkompakte

    Rolf Eilert - - Kameras

    Beitrag

    Die Tage mal überlegt, ob ich einen DX-codierten Film in einer Amateur-SR (Minolta 500), die keine manuelle ISO-Verstellung hat, irgendwie pushen kann. Man kann: Einfach die Über-Unterbelichtungsregelung nehmen. Also wenn 400 > 1600 sein soll, einfach 2 Blenden unterbelichten. Mehr isses nicht. In einer Vollautomatikknipse geht das natürlich nicht, da muss man zu anderen Mitteln greifen. Grüße Rolf

  • Die Zeiten stehen auch in der Anleitung zur Labbox, so mit "mindestens x Mal pro Minute". Grüße Rolf

  • Man möchte fragen, "kennst du die kleinste Geige der Welt? - Mimimimi..." Klar ist das Ding anders als Entwicklung in der Dose, jede Münze hat ihre Kehrseite, und es gibt nicht nur Vorteile bei einem System. Vorteil: Ich kann eben mal schnell einen Film entwickeln, ohne einen abgedunkelten Raum oder einen Dunkelsack zur Verfügung haben zu müssen. Konstruktiver Nachteil: Man muss kurbeln, man kann nicht kippen, ja, aber dafür braucht man auch weniger Chemie. Die Kurbel hat bisher nicht gequietsch…

  • Teststreifen belichten

    Rolf Eilert - - Einsteiger Ecke

    Beitrag

    Doch, jetzt macht das für mich Sinn, dann erhält man vier unterschiedliche Reihen mit Teststreifen. Bei SW kann man den jeweiligen Bereich unter die motivrelevante Stelle schieben, bei Farbe würde ich im Dunkeln jeweils aufklappen und die nächste Belichtung starten und auf die Motivrelevanz verzichten. Auf jeden Fall kann man mit 4 verschiedenen Belichtungswerten arbeiten, für die man dann jeweils die Reihe erhält. Wenn man dafür einen ganzen Bogen opfert, zumindest. Sonst geht es natürlich auch…

  • Teststreifen belichten

    Rolf Eilert - - Einsteiger Ecke

    Beitrag

    Werner, sowas hab ich doch auch noch hier rumfliegen... Muss ich mal schauen. Bei mir fehlt bloß die Anleitung, wahrscheinlich hab ich mich deshalb nicht weiter damit beschäftigt. Also danke für die Fotos, jetzt wird mir klar, wie das gedacht war Grüße Rolf

  • Ilford Multigrade Art 300 - Vow!

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Ach so, das bezieht sich auf die Oberflächenstruktur, jetzt verstehe ich das. Wäre für mich so ein Fall von Nicht-Unter-Glas-Rahmen, wie ich es neulich mal angesprochen hatte. Grüße Rolf

  • Ilford Multigrade Art 300 - Vow!

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Lässt sich das irgendwie mit einem Foto zeigen, Jan-Peter? Kannst du das vergleichen mit einem anderen Papier, wo das nicht so wirkt? Ich kann mir das jetzt nicht so recht vorstellen und würde deine Begeisterung gern teilen... Vielleicht hast du denselben Abzug auf diesem und einem anderen Papier, so dass man den Unterschied sieht. Grüße Rolf

  • Das war auch in der Vergangenheit oft so. Darum hatte ich mir "neulich" mal ein Kit bestellt, als ich noch andere Sachen hatte und es zufällig gerade verfügbar war. Leider steht es seitdem hier rum, diesen Sommer bin ich zu gar nichts gekommen. Andererseits erwarte ich, dass es sich eine Weile hält, wenn es noch dicht ist. Grüße Rolf

  • Hallo Werner, das hört sich doch schon ziemlich gut an, viel besser und kompletter als bei mir in meiner Jugendzeit. Mit Studio hab ich mich nie beschäftigt, sondern immer mehr Naturaufnahmen und so gemacht. Ich hab aber mittlerweile ein paar Sachen hier rumfliegen, wenn du Interesse hast... Gehen wir die Fragen mal der Reihe nach durch: - Mit den Objektiven solltest du dicke klar kommen. Ich habe ein Componon und mache damit bis 50 x 60. - Bei den Gläsern kann ich dir leider nicht helfen. - Als…

  • Diafilm crossen - und weitere Idee

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Moin, da war neulich so eine Idee... Jetzt frage ich mal nach, einfach um sicher zu gehen. Warum mich das interessiert, erkläre ich anschließend, aber das ist dann sozusagen Frage 2. Erstmal grundsätzlich: Wenn ich einen Diafilm crosse (einen, bei dem das sinnvoll geht), dann erhalte ich ein Negativ ohne die Orangemaske, ist das richtig? Muss ich da irgendwas besonderes beachten, oder kann ich das im einfachen Kombisatz (2+1) wie von Tetenal usw. machen? Ach so, welche Filme gehen, welche nicht?…

  • Chemiepreise explodieren ja

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Doch, mach mal ruhig. Man muss sich nur irgendwie eine Anlegemöglichkeit schaffen, um das Papier gerade anzulegen. Entweder so einen Rahmen, der natürlich fest stehen sollte, oder was ich auch schon gemacht habe, etwas dickeres Klebeband auf dem Grundbrett, was man als Rand erfummeln kann. PVC-Isolierband geht ganz gut. Hast du einen Farbvergrößerungskopf, Mischkopf? Wo würdest du drin entwickeln? Grüße Rolf

  • Ja stimmt, weitere Spiralen, wenn man mehrere Filme machen will, aber dafür ist sie bei mir eigentlich nicht gedacht. Grüße Rolf

  • Chemiepreise explodieren ja

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Alex Meier: „Abzüge habe ich z.B. nie farbig gemacht, ob sich die Mühe überhaupt noch jemand macht? “ Ich! (Heftig aufzeigend und mit dem Finger schnippend) So groß ist die Mühe gar nicht. Und die Ergebnisse können wunderschön sein. Auf jeden Fall was völlig anderes als digitalisierte Bilder, selbst wenn sie auf chemisches Papier belichtet wurden. Wegen der Schwächen der digitalisierten und wieder geplotterten Negative bin ich wieder aufs Selberabziehen gekommen. Negative sind als Vorl…

  • Es waren ja mehrere Unterstützer hier, und ich habe meine bereits im Sommer erhalten. Allerdings war das ein reines Wunder, denn statt der angegebenen Adresse Firma Vorname Name Straße Nr. PLZ Ort stand nur Firma StraßeVorname auf dem Paket. Ein herzliches Dankeschön an DPD, die es fertigbrachten, daraus die richtige Adresse abzuleiten Ansonsten bin ich jetzt mal gespannt, ob da noch was draus wird, dass sie allen einen Deckel mit Thermometer und einen Wässerungsanschluss schicken, weil sie ja m…

  • Chemiepreise explodieren ja

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Hans Wöhl: „dann bist du bei 3Euro pro Film. 44,90Euro bei einer Ergiebigkeit von 14-16Filmen. “ Das habe ich noch nie geschafft, so viele Filme in einer Charge durchzuziehen, einfach weil ich nicht so viele Filme vollknipse. Also war es für mich wohl noch teurer. Grüße Rolf

  • Chemiepreise explodieren ja

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Wenn man selber entwickelt, hat man außer dem Spaß die Gewissheit, dass wenn was schiefgeht, man selber schuld war Das einzige Problem, das ich sehe, ist die Haltbarkeit der angesetzten Lösungen. Einzelne Filme über einen längeren Zeitraum zu entwickeln mache ich nur bei SW. Bei Farbe warte ich immer erst ab, bis ich mehrere zusammen habe, oder wenn ich weiß, am nächsten Wochenende folgen weitere. Bisher hat das ganz gut so funktioniert. Die einzige Ausnahme habe ich mit einem Haufen Diafilme zu…

  • Chemiepreise explodieren ja

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Jochen, genau so hab ich auch immer gerechnet bisher. Grüße Rolf

  • Chemiepreise explodieren ja

    Rolf Eilert - - Fotolabor

    Beitrag

    Das ist immer ein ständiges Abwägen zwischen Kosten, Gewinnmarge und Kundenerwartungen. Das ist bei uns auch so, ich kenne das. Viele kleine Dinge bietet man eher unter Preis an, damit man gegenüber dem Wettbewerb nicht zu teuer ist und in der Hoffnung, es gleicht sich dann aus, wenn die Kunden die großen Aufträge erteilen. Gerade gestern hatte ich mit meinem Schwager noch ein Gespräch darüber und wie weit man den Kunden entgegenkommen sollte bzw. wann Preiserhöhungen angebracht sind. Wenn die C…

  • Rahmen ohne Glas

    Rolf Eilert - - Kreativtechniken

    Beitrag

    Danke für alle eure Antworten, das macht mir zumindest Appetit, es einfach mal zu probieren. Ich schaue mal, was dabei rauskommt. Grüße Rolf