Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Minolta AF Objektive

    Hans Wöhl - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Ich würde sagen, 10-20Euro sind realistische Verkaufspreise für alles zusammen. Mit Glück sind vielleicht auch 25-30 drin, aber dann muss der Zustand wirklich gut sein und das Set komplett mit Bedienungsanleitung und vielleicht einer Tasche sein. Ein Versuch könnte auch wert sein, die Kamera mit dem 80er und das 35-70er getrennt zu verkaufen, da sich das zweite Objektiv kaum im Verkaufspreis des Sets niederschlagen dürfte. Dann könntest du das 35-70er auch noch etwas zum ausprobieren halten.

  • Minolta AF Objektive

    Hans Wöhl - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Das 28-80 kannst du eigentlich gleich abstoßen. Die anderen beiden solltest du am besten mal selber ausprobieren, welches dir besser gefällt.

  • Zitat von Carsten Witt: „Verzeihung, wenn ich so frech nachfrage: Handelt es sich hier um gesichertes Wissen, oder um adaptiertes Wissen? Ist ja schon eine eigenartige Vorstellung, einen *Brennstoff* zur Verbesserung der Lagerungsfähigkeit einzusetzen. “ Das sieht man, wenn man die Sicherheitsdatenblätter von Protectan mit den Zusammensetzungsangaben auf den Feuerzeuggasdosen vergleicht. Vorteil von Protectan ist die Düse mit Sprühröhrchen. Bei Feuerzeuggas muss man Düse und Röhrchen von einer a…

  • Ich nehme für Entwickler Glasflaschen wegen der Haltbarkeit. Bei allem anderen, was nicht Sauerstoff-empfindlich ist, nehme ich lieber Kunststoff. So kann es überhaupt nicht zu Verwechslungen von Entwickler und Fixierer kommen-selbst wenn ich mit offener Entwicklungsdose im dunklen arbeite. Außerdem sind die Kunststoffflaschen unzerbrechlich. Ich hatte Glück, die gebrauchten Labor-Flaschen, die ich bekommen habe, waren alle schön sauber. Wenn man etwas dabei ist, kann man die leeren Konzentratfl…

  • Bestelle dir zum Üben ein Paket kleines Fotopapier mit. Frisches Papier ist wichtig, damit du sicher sein kannst, dass das Papier 100% OK ist. Wenn man Erfahrung hat, kann man auch ältere Papiere, die man oft als Beifang bei Fotolaborzeug bekommt, sicher beurteilen. Bei kleinem Papier ist die Hemmschwelle herumzuprobieren und zu experimentieren nicht so groß, wie bei großem Papier, wo ein Blatt gleich 2Euro kostet. Auf großem Papier entfallten allerdings die Bilder erst so richtig ihre Wirkung.

  • Rollei RPX 25

    Hans Wöhl - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Versuche mal einen Klarfilm mit grauem Träger oben drauf zu legen. Vielleicht kommt der Scanner mit der hohen Transparenz nicht zurecht. Dann würde der zweite Film als Graufilter helfen.

  • Da ist er.... der 100D S8 Film

    Hans Wöhl - - Schmalfilm-Talk

    Beitrag

    Zitat von Marwan El-Mozayen: „Wir haben vor einigen Jahren mal durchgerechnet was ein modernisierter LOMO Tank kosten würde wenn man den heute Herstellen würde. Alleine die Werkzeugkosten würden auf über 250.000 Euro kommen. Wenn man das umrechnet würde ein neu hergestellter LOMO Tank heute bei den Stückzahlen vermutlich sogar teurer kommen. “ Heute ist eine Option bei den zu erwartenden Stückzahlen die Spiralen im 3D-Druck und flache Teile per Lasercutter herzustellen. Solange es Lomo-Tanks jed…

  • Kaiser Schalenwärmer

    Hans Wöhl - - Fotolabor

    Beitrag

    Infrarotthermometer sind ziemliche Schätzeisen, da die gemessene Temperatur vom Abstrahlverhalten der Oberfläche abhängt. Wenn man immer auf die gleiche Weise misst, dann sind die Ergebnisse reproduzierbar. Also misst du immer auf die weiße Papieroberfläche aus 10cm Abstand, dann kannst du Abweichungen der Temperatur gut feststellen. Die tatsächliche Temperatur kann aber (konstant) 2-3°C abweichen. Brauchbare IR-Thermometer gibt es regelmäßig bei den Diskountern als Aktionsware (Beispiel).

  • Ich habe schon mehrere Jahre eine Glasflasche C41-Arbeitslösung (Tetenal) im Kühlschrank stehen. Tot ist der nicht. Ich habe da noch vor kurzem ein Teststück Diafilm gecrost. Wie farbrichtig der noch arbeitet, weiß ich deshalb nicht. Auf jeden Fall hätte dein Film ein Bild in irgendeiner Form gezeigt. Also bei tot nach zwei Monaten muss etwas schief gelaufen sein. Bei meinem Entwickler ist allerdings schon vor etlicher Zeit das Bleichfix kaputt gegangen. Ich nutze jetzt alternativen Bleicher und…

  • Die Filme dazu heißen Print Film oder Positiv-Film. Bei Kodak gibt es Vision Color Print Film, bei Fuji Fujicolor Positive Film: F-CP und Eterna-CP Siehe: kodak.com/motion/products/dist…ilm_2383_3383/default.htm

  • Zitat von Peter Bölke: „Welche Filme sind denn für den Positivprozess gedacht? Nur mal so interessehalber. “ Für Positiv-Filme. Die braucht man um vom Negativ ein projezierbares Positiv zu erstellen.

  • Zitat von Peter Bölke: „Ich wollte eher den Remjet-Layer vor dem Entwickeln entfernen. “ Falls doch noch Reste bleiben, hast du die nicht in der frischen Chemie schwimmen. Deshalb muss es nicht die frischeste Chemie sein, wo man noch 10 C41-Filme drin entwickeln kann. Sondern erst die 10 normalen Filme und dann erst die Risiko-Filme oder halt One-Shot..

  • Bei zwei Filmen lohnt sich der ganze Aufwand mit Spezialchemie nicht. Ich würde C41-Chemie One-Shot oder wegen Remjet als letzter Durchgang vorm Entsorgen nehmen. Alternativ könntest du mal bei Silbersalz35 nachfragen, ob die dir deine Filme mitentwickeln. Thread zu Silbersalz35: Silbersalz35 Cinefilme inkl. Entwicklung

  • Zitat von Marcel Sauder: „ Nur nebenbei, nicht nur Wasserstrahl sondern auch rotierende Schwämme sorgen beim ECN2/ECP2 für die perfekte Entfernung von Remjet. Zudem gibt es noch ein Pre-Bath.“ ECN-2 bei Kodak: kodak.com/uploadedfiles/motion/h2407.pdf Das Pre-Bath ist das alkalische Bad zur Aufweichung. Anschließend wird mechanisch die Remjet-Schicht entfernt. Zitat von Marcel Sauder: „ Stimmt ECN2 ist am besten. Habe Versuche mit selbst angemischtem, dann mit Kodak ECN2 und mit Kalbe Chemie prob…

  • Verfügbarkeit Slavich-Papier

    Hans Wöhl - - Fotolabor

    Beitrag

    Eigentlich müsst ihr nach St. Petersburg fahren. Zitat von Peter Volkmar: „Ich würde das Papier gerne wegen Bromoil ausprobieren, da langt mir eine Packung 30x40, 25 Blatt zu 45€. Mit Versand und Steuern sind es dann 85.... “ Du bekommst das Papier, wenn dir Graduation 3 reicht, doch für ca. 60Euro inkl. Verand von Foto Riegler aus Österreich.

  • Für die Entfernung der Rem-Schicht braucht man eine ordentlich alkalische Lösung. Das kann man mit Natron, Soda und anderem erreichen. Opfere etwas Film und probiere die Entfernung im Hellen aus. Das originale von Kodak enthält Ätznatron und Borax. Das sollte man nur mit Schutzbrille verarbeiten. Zur restlosen Entfernung sollte man auch mechanisch putzen. Im Großprozess wird die aufgeweichte Rem-Schicht mit scharfen Wasserstrahlen mechanisch entfernt. Zitat von Peter Bölke: „Sollte als Entwicker…

  • Zitat von Marwan El-Mozayen: „Man kann wohl alle alten Filme in E6 Entwicklen und erhält soger im Idealfall farbige Aufnahmen, aber das fällt dann ehr in den Bereich starke Experimente. Wie hier zum Beispiel, vermute mal sowas sieht man wenn man LSD nimmt youtube.com/watch?v=g7ReCXr98WU Eine Kernkomponente ist das nicht mehr oder nur noch sehr schwer erhältliche (und doch recht giftiges) CD1. Wenn man dieses noch auftreiben kann ist es relativ einfach möglich sich selber einen alten AP-41/C9165 …

  • Agfa hat Anfang/Mitte der 80er die Chemie der Farbstoffe komplett umgestellt. Das alte Agfa-Verfahren stand in Tradition der ersten Farbfilme der 30er Jahre. Danach stellte Agfa auf das Kodak Farbverfahren um. Die beiden Filmgenerationen hatten nicht viel mehr gemein, als dass es beide Farbdiafilme sind und in Leverkusen hergestellt wurden. Gut möglich, dass sie zunächst die Chemie nicht so im Griff hatten. Orwo hat das alte Agfa-Verfahren noch bis zum Ende der DDR weitergeführt.

  • Von Bellini gibt es ein 1Liter 6Bad-E6-Kit für Amateure. Wer das 3Bad-Kit von Tetenal aus welchen Gründen auch immer nicht mag, kann das verwenden. Der Prozess ist dann entsprechend aufwendiger und länglicher, da die doppelte Menge an Lösungen vorgehalten und temperiert werden muss und die getrennten Bäder mehr Zeit in Anspruch nehmen für die zusätzlichen Chemie-Wechsel und Wässerungen.

  • Brille mit LED für das Labor

    Hans Wöhl - - Fotolabor

    Beitrag

    Als Dunkelkammertaschenlampe eignen sich rote Fahrradrücklichter für Batteriebetrieb. Es gibt auch Stirnlampen mit Rot-Licht. Als Duka-Lampe kann man farbige Led-Spots nutzen, die man in eine normale Lampe schraubt. Letztens gab es bei Aldi RGB-W-Led-Birnen. Wenn der Schleiertest gut verläuft, wäre das das Optimum für die temporäre Duka. Eine normale Raumbeleuchtung mit Fernbedienung zur Umschaltung auf rote Duka-Beleuchtung. Gegen das Suchen bzw. Fallen der Brille in die Chemie könnten die klas…

  • Brille mit LED für das Labor

    Hans Wöhl - - Fotolabor

    Beitrag

    Hallo, ich glaube, du musst weiter ausholen und deine Rahmenbedingungen besser erklären. So ganz kann ich das alles nicht nachvollziehen. Ich habe in der Duka mit Led-Spot und einer Labor-Rotlichtlampe, wo ich eine kräftige Led-Birne statt der alten Glühfunzel eingesetzt habe, so viel Rotlicht, dass ich keine Taschenlampe in der Duka brauche. Muss ich echt mal was suchen, dann packe ich das Papier unterm Vergrößerer wieder weg und schalte das Raumlicht an. Das ist lästig und erzieht alles bereit…

  • Andec in Berlin baut gerade die E6-Entwicklung wieder auf. Sie hatten sie vor nicht allzu langem geschlossen, wegen mangelnder Nachfrage. Bei der Regenerierung wird je Quadratmeter Film eine gewisse Menge Entwickler im Entwicklungsbehälter gegen frischen ersetzt. Dadurch kann die Chemie mehrere Monate ohne Neuansatz benutzt werden. Allerdings funktioniert das nicht mehr gut, wenn der Filmdurchsatz zu gering wird und die Maschine immer wieder mehrere Tage ungenutzt steht. Eine Durchzugsmaschine i…

  • In Durchzugsmaschinen wird im Normalfall der regenerierbare E6-6-Bad-Prozess benutzt. Da bleiben die Zeiten immer gleich. Der 3Bad-Prozess ist für Handentwicklung bzw. in automatischen Rotationsmaschinen wie Jobo ATL gedacht. Ein Super8-Film entspricht 2,5KB-Filmen, also verlängert man die Entwicklung entsprechend der Zahl der Durchgänge. Selbst im professionellen Produktioveinsatz wird im Schmalfilmbereich mit Lomotanks oder der Jobo ATL mit Super8-Einsatz gearbeitet. Bei 3Bad in einer Durchzug…

  • Zitat von Andreas Ehrhardt: „Fotoimpex und Fotobrenner führen ihn nicht. “ Fotoimpex: fotoimpex.de/shop/filme/kodak-ultra-max-400-135-36.html Fotobrenner: fotobrenner.de/filme-labor/far…ultra-max-400-135/36?c=69 Maco: macodirect.de/detail/index/sArticle/5705 Der günstige 3er Pack bei Nordfoto: nordfoto.de/analoge-fotografie…a-max-400-135-36-3er-pack

  • Preislich äußerst attraktiv ist. 8K-Auflösung dürften für Negative gut ausreichen. diabelichtung.info/produkt/dia/ Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht? Zitat von Tor-Einar Jarnbjo: „Die vermutlich inzwischen üblichste Verwendung solcher Geräte ist digital aufgezeichnete Bewegtfilme auf Filmmaterial auszubelichten, so dass die Filme auch mit alten Projektoren vorgeführt werden können. Schon in den frühen Zeiten des Fernsehens wurden ähnliche Geräte verwendet, um elektronische Fernsehaufzeichn…

  • Wenn der Film wirklich wichtige Motive enthält, verknipst du möglichst unter ähnlichen Bedingungen einen weiteren Film(teil) mit identischen Einstellungen. Diesen Film kannst du in Stücke schneiden und verschiedene Entwicklungsversuche starten. Solange du ausreichend große Probestücke bekommst, reicht auch schon ein Filmteil zum Probieren. Mein Tip wäre auch noch der Wehner-Entwickler, da er die Empfindlichkeit eines Films sehr gut ausnutzt und für Push-Entwicklung eignet.

  • Zitat von Carsten Witt: „• Prinzipskizzen von „Diffusoren“ und „Kondensoren“ zeigen m.W. ausnahmslos Doppelkondensor-Geräte mit zwei Halbkugeln. Mein Vergrößerer hat nur eine Halbkugel. Bedeutet das nun: „Etwas weniger weicher entwickeln“? • Die Abwesenheit genauerer Angaben (auch in Standard-Werken aus den 90ern) lässt mich vermuten, dass Kondensorgeräte wohl schon länger nicht mehr Stand der Technik sind und daher in der Literatur schon damals vernachlässigt werden konnten. Stimmt das so? “ Do…

  • Zitat von Andreas Geh: „Ich bin wie gesagt leicht kurz- und jetzt auch weitsichtig. Alles in einem Rahmen, so dass ich noch ohne Hilfsmittel auskäme. “ Die Weitsichtigkeit ist ein Missverständnis. Alters-Fernsichtigkeit ist das korrekte Wort. Beim alternden Auge wandert die Naheinstellgrenze des Auges Richtung Fernpunkt. Deine leichte Kurzsichtigkeit bleibt, nur kannst du vielleicht nichts mehr in 5cm Entfernung scharf sehen, wie es noch als Kind ging. Stellst du dir dein Auge als Objektiv vor, …

  • Problem mit TMY

    Hans Wöhl - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Jan Seifert: „Ich wusste zwar, dass Flachkristallfilme eine längere Fixierzeit benötigen, dass sie beim TMY aber so lange ausfällt, hätte ich nicht gedacht. Herzlichen Dank! “ Wahrscheinlich war der alte Fixierer erschöpft. Dann kann man noch so lange Fixieren. Diese Schlieren bleiben. Tmaxe erschöpfen Fixierer wesentlich schneller als klassische Filme.

  • Foma Fomatone (PE)

    Hans Wöhl - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von LarsVonWedel: „Ilford MG Warmtone RC? “ Ist das Lith-fähig? Ilford hat doch im Normalfall eingelagerte Entwicklungssubstanzen, die sich nicht mit dem Lith-Prozess vertragen. Wenn ich mich nicht irre, hat Maco das gesuchte Papier als Rollei Vintage 331/332 gerade mit 30% Rabatt im Ausverkauf. Vorm Kauf solltest du dich erkundigen, ob das wirklich das Foma ist. Z.B: 100Blatt macodirect.de/papier/schwarzwe…30-5cm-9-5x12-5x-20-blatt

  • Auswässerungstest mit Selentoner

    Hans Wöhl - - Fotolabor

    Beitrag

    Wenn man solche Tests macht, probiert man auch mal absichtlich falsch behandeltes Papier aus um die Ergebnisse interpretieren zu können. Also verzichte mal aufs Wässern oder wasche das Papier nur wenige Sekunden ab. Teste auch mal einen unfixierten oder nur Sekunden fixierten Abzug aus. Wenn du dir die Datenblätter von PE-Papier anschaust, wirst du sehen, dass man es sehr flott verarbeiten kann. Ilford empfielt 30s. fixieren und 2min. wässern, wobei man das auf 30s verkürzen kann. Um PE-Papier u…

  • Zitat von Thomas Gade: „Welches Großlabor steckt hinter Rossmann? “ Das ist regional verschieden. Man bekommt es über die Auftragsverfolgung im Internet heraus. Man klickt sich bis zur eigenen Filiale und Auswahl "Auftragstasche" durch. Schaut man sich dann die URL hinter dem dem Feld "Auswählen" an, dann enthält sie das Labor. Entweder zeigt der Browser die URL unten beim Überfahren an oder man klickt rechts auf Link in neuem Fenster öffnen. Bei uns gehen die Bilder an Eurocolor, anders wo nach…

  • Funkauslöser für Blitz

    Hans Wöhl - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Es gibt Adapter PC-Sync auf Blitzschuh. Auf der Kamerabörse in Doesburg habe ich mehrere zum kleinen Preis in den Grabbeikisten gesehen.

  • Zitat von Stefan Arend: „Es gibt für den Nikonscanner LS 5000 auch einen Filmstreifenadapter für ungeschnittene Filme am Stück. Dem Ding ist es egal wie stark der Film eingerollt ist und die Bildstege werden recht zuverlässig erkannt. Das wäre für mich die erste Wahl. Das Schöne daran ist das man den Filmstreifen einlegen kann und dann werkelt der Scanner alleine daran herum bis der ganze Film durch ist. “ Vermutlich ist der 6er Streifen-Einzug vorhanden. Den kann ein geschickter Bastler in den …

  • Funkauslöser für Blitz

    Hans Wöhl - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Zitat von Volker Eickhoff: „Achte aber auf die Stromversorgung, die meisten billigen haben eine 12V Batterie drin die hierzulande kaum noch zu bekommen ist. “ Die 12V-Batterie gibt es problemlos im Drogeriemarkt. Viele Schlüssel/Funktüröffner für Autos nutzen die auch. Von daher ist nicht zu erwarten, dass die so schnell vom Markt verschwinden. Ich würde mich bei Ebay nach gebrauchten Auslösern umschauen. Es gibt so was auch biligst aus China, aber da muss man auf die Frequenzen aufpassen. 433Mh…

  • Ektachrome kommt wieder

    Hans Wöhl - - Dia-Talk

    Beitrag

    Zitat von Rolf Eilert: „Irgendwie hatte ich mir vorgestellt, dass die ein paar Beispielbilder im Gepäck gehabt hätten. So ein bisschen Promo-Material, um den Interessenten schon mal den Mund wässerig zu machen. “ Sie hatten immerhin ein Notizbuch dabei. Wer intensiv Interesse bekundete, durfte sich da eintragen, damit er einen Probefilm zugeschickt bekommt, sobald der Ektachrome eingetroffen ist.

  • Was das automatische Scannen an begeht solltest du erst mal prüfen, ob die Filme überhaupt nach maßhaltig sind. Bei 70 Jahre alten Filmen kann es zu Schrumpfungsprozessen kommen, die dafür sorgen, dass die Filme gar nicht mehr durch einen automatischen Einzug laufen würden, bzw. wenn doch dabei beschädigt würden. Bei so vielen Bildern könnte abfotografieren eine Option sein. So werden die Negative schnell digital zugänglich. Besonders gute und wichtige Bilder könntest du anschließend mit deinem …

  • Ektachrome kommt wieder

    Hans Wöhl - - Dia-Talk

    Beitrag

    Auf den Kartons steht beides Mal Ektachrome 100. Die 7294 ist eine Typnummer, die z.B. die Konfektionierung in Super8 und Generation des Films enthält. Kodak Kinefilme hatten schon immer solche Nummern neben der Bezeichung wie Kodachrome40. Bei Kinefilm setzt man traditionell in der Bezeichnung das D für Daylight dazu, um Kunst- von Tageslichtfilmen zu unterscheiden. Abgesehen davon sind Kodak Bewegtfilmsparte und Kodak Alaris für Fotofilme zwei verschiedene Firmen, wo es erstaunlich wenig Austa…

  • Preisentwicklung bei Meterware

    Hans Wöhl - - Zubehör & Filme

    Beitrag

    Ich benutze gebrauchte Filmpatronen zum Wiederbefüllen. Aus den Patronen schaut eine Lasche vom ursprünglichen Film heraus, an die sich die Meterware ankleben lässt. Nachteil ist, dass das letzte Bild des Films unbrauchbar ist. Ich nehme Patronen mit passendem DX-Code zum Film, so dass er sich auch in Vollautomatikknipsen verwenden lässt..

  • Ektachrome kommt wieder

    Hans Wöhl - - Dia-Talk

    Beitrag

    Heute auf der Photokina wurde ein Listenpreis von 22Euro gennant, allerdings mit dem Hinweis, dass das ein Phantasiepreis sei. Der tatsächliche Verkaufspreis wird sich an den Fuji-Dia-Filmen orientieren. Es wird mit einem Verkaufsstart hierzulande im November gerechnet. Der Film sei auf dem Weg.