Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    Wir haben damals Geld für die Brühe bekommen. Auch für den Entwickler. Wie ich schon am Anfang schrieb, wenn eine sinnvolle Infrastruktur daran hängt, macht Recyclen absolut Sinn. Man kann natürlich nicht erwarten, das Recycling Firmen wegen fünf Litern irgendeinen Haushalt anfahren. Wir haben das Zeug in 1000 l IBCs gesammelt, welche dann abgepumpt wurden. Und wehe jemand hat Fixer in den Entwickler (oder war es anderum? Jedenfalls hatten die Teststreifen um das zu testen) geschüttet, dann war …

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    es könnte sich um Bis(hydroxylammonium)sulfat gehandelt haben. Ein Bestandteil vom C41 Farbentwickler. blog.jmc.bz/2013/05/19/c41-chemie-selbst-herstellen/ Grüsse Micha

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    haz.de/Hannover/Aus-der-Region…off-Fund-auf-Wertstoffhof (Fundstück aus einem anderen Thread hier im Forum .... härrlisch!!!) man sollte sich eben doch genau überlegen WAS man beim Wertstoffhof abgibt und was besser nicht. Ich möchte nicht wissen, was dem armen Kerl diese Aktion gekostet hat. " ... gegen 20:35 wurde der Stoff unschädlich gemacht, es gab keine Verletzten ..." Grüße Micha

  • Chrome III gilt als relativ harmlos. Was heisst harmlos ... es wird sogar als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. Es darf sogar im Trinkwasser vorkommen. 50 Microgramm/Liter. Bedenklich sind, wie im "der kleine Ledergerber" dem Fachblatt der Ledergerbenden Industrie nachzulesen ist, Chrome VI Salze. Die enstehen z.B. wenn mit Chrome III gegerbte Ledersitze in Autos abgefackelt werden. Umweltbewusste Antifa Aktivisten überzeugen sich daher vorher, ob der Mercedes den sie anzuzünden gedenken, …

  • fingerabdruck auf negativ entfernen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    Bloss nicht trocken drauf rumreiben, so weich ist kein Tuch das das keine Kratzer gibt. Filmreiniger Naphta und sehr sehr weiche Kosmetik-Papiertücher. Oder eben nass mit Wasser, Spüli, Netzmittel. Alles besser als Isoprophylalkohol. Erstens, zu viel Wasser drin, die Gelantine quillt auf, und zwar ungleichmäßig. Zweitens der Alkohol greift die Schicht an, bei Farbfilm löst er Farbstoffe raus. Drittens, das Zeug ist vergällt. Das Gällmittel hinterlässt weisse Spuren. Es gibt zwar 98 % hochprozent…

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    kleine Leckagen sind ziemlich unbedenklich. An Strassen wo ständig Öl vertropft wird, ist keine erhöhte Oelbelastung des Erdreiches ringsum feststellbar. Ein einziger Tropfen hat keine Chance längere Zeit im Erdreich zu überstehen oder gar Grundwasser zu erreichen. Weshalb ein Parkplatz an einem besonders geschützten See nicht asphaltiert werden durfte, weil das Kiesbett selbst bei einer grösseren Leckage aussreichend Schutz vor Oeleintrag bietet. Ich meinte eigentlich Zeitgenossen die mal ganz …

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    zusammen schütten würde ich es nicht. Das kann gasen. Dann stinkt es eventuell gewaltig nach Ammoniak. Schlimmsten Falls zerreißt es dir den Kanister. Das ist schon mit Federweissen (Neuer Wein) eine Sauerei @ Paul Ruehl, wenn du schon einen Kanister voll hast, würde ich den abgeben. Bei fünf oder zehn Litern an einem Stück hätte ich schon Scrupel, die auf ex weg zu leeren. @ Jake ... ich brauche auch meine "white spaces" Prioritäten die hier auf allgemeines Unverständnis stossen. Das sind z.b. …

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    alternativ kannst du auch eine Ratte nehmen, dann nur so schnell rühren, das die Ratte noch gut gegen die Strömung ankommt. Das Rühren soll die Fahrt der ganzen Chose durch die Kanalisation ins Klaerwerk simulieren. Die Ratte dann frei lassen und mit reichlich Käse belohnen. Vielleicht noch gemeinsam einen Grappa zischen ...

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    Ein kleines Gedankenspiel ... Geht in einen Baumarkt und besorgt euch eine von diesen großen blauen Regentonnen. Zu Hause setzt ihr da als erstes einen schönen großen Haufen rein. Das ganze übergießt ihr mit 2 Liter Urin. Dazu kommen 2 Meter Klopapier ... und wenn euch jetzt schlecht ist 100 ml Kotze. Zwei Straenge Zahnpasta, Tagesration Duschgel, Schampoo, Hairconditioner. Ein Löffel Waschpulver, ein Schuss Weichspueler, Toilettenreiniger und Badreiniger. Dann gehts in die Küche. Hier kommt ein…

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    Wenn du dir Hydrochinon anschaust: Ist ein Benzolring und besteht aus C6 H6 O2. Ganz vereinfacht kannst du erkennen was daraus wird: C reagiert mit O zu CO2, H und O zu H2O. Mengenmässig geht das natürlich nicht auf, es fehlt O (Sauerstoff) weshalb Reaktionspartner nötig sind die vor allem Sauerstoff abgeben wollen... die findet das Hidrochinon schon auf dem Weg durch die Kanalisation ins Klaerwerk reichlich. Das Finden und Reagieren mit Reaktionspartnern, also der Zerfall ist die "giftige" Wirk…

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    In den achtzigern habe ich mit Cibachrome gearbeitet. Zur Entsorgung stand dort lapidar im Beiblatt: Gebrauchte Lösungen in einem offenen Behälter in einem gut belüfteten Raum zusammen schütten. Dadurch neutralisieren sich die Lösungen. Warten bis es ausgegast hat, dannach Ausguss. Das stank mächtig nach Ammoniak, was damals nicht störte, weil Dinge wie Erdnussallergie, Lactoseintoleranz und glutenfreies Brot waren auch noch nicht erfunden. Hach, das waren noch Zeiten.

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Jake.Kukowski: „Zitat von Michael Hoff: „ “ Das ist meines Erachtens schon dem Selbstverständnis der Aphog als Anlaufstelle im Netz für analoge Fotografen und Neulinge geschuldet. Ein bisschen Verantwortungsbewusstsein in der Informationsweitergabe ist da bestimmt nicht fehl am Platz. Zitat von Michael Gueckel: „ “ Und jetzt erstmal ein Paracetamol einwerfen. Vom ernsthaft sein krieg ich immer Kopfschmerzen. “ Abwassertechnisch sind Medikamente in der Tat ein viel grösseres Problem. Di…

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    wir hatten das Thema schon so oft. Immer mit dem selben Ergebniss. Auf der einen Seite die misstrauisch Gutmeinenden, auf der anderen die Pragmatiker, die mal fünf Minuten nachdedacht haben. Positive Bilanz jedesmal: Egal welchen Weg man wählt, wenn man nicht absichtlich groben Unfug treibt, kann man keinen Schaden verursachen. Wenn es denn tatsächlich ein Problem (im Hobbybereich) gäbe, glaubt mir, wären die Behörden da bereits hinterher. Im profesionellen Bereich, und da gehts um Tonnen nicht …

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    wobei meine Hunde-Bilanz verherrend ausfällt. Von ehemals sechs Welpen leben nur noch zwei. Einer wurde im Bau, den die Hündin gegraben hatte am ersten Tag verschüttet. Eine wurde von einer herabfallenden Kokusnuss erschlagen, worauf ihre Schwester lieber unter Autos, als im Palmenschatten schlief, was ihr erst recht zum Verhängnis wurde. Das dritte Weibchen wurde vom veganen Nachbarhund trotz Welpenschutz durch gezielten Kehlbiss getötet. Aber zurück zum Thema, wer einen modernen Benziner mit d…

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von thomas karl fischer: „Selbstverständlich kommt die Chemie ,Fixierer zur Schadstoffsammelstelle. Gruß Thomas “ das macht nur Sinn, wenn die Gemeinde Fotochemie gezielt sammelt und einem ökonomisch und ökologisch sinnvollem Recycling zuführt. Die meisten Gemeinden tun das aus Mangel an Menge nicht. Dann wird das Zeug als "unbekannt" also worst case eingestuft und behandelt. Das heißt in einer Anlage für gefährliche Schadstoffe bei extrem hohen Temperaturen verbrannt. Die Asche, die dabei…

  • Chemie entsorgen

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    wer das Zeug nicht ins Klo kippen will, kann auch alternativ den Ausguss in der Küche nutzen. Wer auf Umweltschutz, Carbon Footprint usw. sowie unnötige Kosten, die der Allgemeinheit aufgebürdet werden, keinen Wert legt, der bringt das Zeug eben zum Giftmobil. Da es hier weder Toiletten oder Ausguesse noch Giftmobile gibt, ich lebe im völlig unterentwickelten Ausland, mische ich es immer den Hunden mit der ganzen sauren Milch vom Kindergarten unters Futter. Ist sonst zu Trocken, das Futter. Dana…

  • Zitat von Martin Lehmann: „Wenn ich recht erinnere ist Ferrania mit dem Anspruch losgezogen hochwertige, aber zumindest wohl einwandfreie Filme zu produzieren! Wenn man jetzt den ersten Ausschuss unters Volk bringt, weil man garantiert irgendwen findet der den Mist kauft, so spricht man sicher nicht die Zielgruppe an, auf die man es ursprünglich abgesehen hat! Klar ist auch die Lomographie ein Markt sowie experimentierfreudige Knipser, allerdings wirkt dann die Bewerbung dafür wie Satire! Auch f…

  • meine Güte, jetzt hat das allererste Zeug, was sie je probegegossen haben, Kratzer ... Die Nachricht ist doch eher die, der allereste Test war schon so erfolgreich, das man sogar schon ein Produkt anbieten kann. Also, Weiter so! Ich denke das viele schon aus Sympathie diesen Film haben wollen werden. und wer Ferania nicht mag der soll halt was anderes kaufen. z.b ein schickes IPhone. Aber hier nicht rumnörgeln. Grüße Micha

  • Zitat von Stefan Schmitt: „ Am Äquator hat man es eher mit Fahrtwind zu tun. “ ... weshalb ich mir einen Windschutz um meine Toilette gebaut habe. Das versperrt zwar den freien Blick auf den Strand, den wunderschoenen Golf von Thailand und Koh Samui ... aber Der Fahrtwind kann hier schon mal recht kräftig werden und wird hier natürlich auch von der Corioliskraft (Der Äquator ist ja paar hundert Meter weiter weg, die Hütte steht nicht genau drauf) beeinflusst ... weshalb es die Hütte bei Sturm un…

  • Gewiss gibt es Abweichungen durch alle möglichen Faktoren. Der Grund warum jeder seinen Prozessablauf individuell anpassen und einfahren muss. Welche Faktoren mit reinspielen ist schwer herraus zu bekommen. Das es aber irgendwelche Faktoren sein müssen, liegt auf der Hand. Wenn ich recht bedenke, musste ich die Zeiten mit der CPE 2 nach einem Umzug in eine andere Wohnung in der Tat neu anpassen. So recht konnte ich mir keinen Reim draus machen und hab es Schulter zuckend hin genommen ... Nach de…

  • wieso soll das so abwegig sein? Jeder der in Australien eine Wasser Toilette bedient hat, weiß das sich der Strudel dort anderum dreht. Und von nix davon abzubringen ist. Die Corioliskraft existiert und ist ziemlich kräftig. Wieso soll es also keinen Einfluss auf Wasserstromungen in einem rotierenden System haben ?

  • Ektachrome kommt wieder

    Michael Hoff - - Dia-Talk

    Beitrag

    hmm ... dann schmuggle ich eben Fuji Provias im klimatisierten Handschuhfach meines brandneuen BMW transatlantik Schnellubootes von Japan nach USA. Veränderungen sind immer auch Chancen.

  • Ektachrome kommt wieder

    Michael Hoff - - Dia-Talk

    Beitrag

    Zitat von Stefan Schmitt: „Wir können doch alle höflich davon ausgehen, dass der neue Ektachrome in Rochester hergestellt wird. “ Aber das ist doch dann doch auch weit ausserhalb der EU! Grossbritanien soll mit grossen Schiffen vor die Kueste Floridas geschleppt werden. Man ist sich nur nicht sicher ob die Schotten und die Iren mitkommen wollen. Zitat von Stefan Schmitt: „Die USA werden sich abschotten. “ ja, und die Pole werden abschmelzen (sonst kommt England ja nicht durch die Nordwest Passag…

  • Ektachrome kommt wieder

    Michael Hoff - - Dia-Talk

    Beitrag

    bitte keine Trump Themen hier im Forum ... Ich habe wegen der ganzen Bilder, von als Vagina verkleidedeten Frauen seit einer Woche eine gestoerte Libido ... Verderbt mir bitte nicht auch noch die Freude am neuen grossartigen Ektachrome.

  • Ektachrome kommt wieder

    Michael Hoff - - Dia-Talk

    Beitrag

    Zitat von Alexander Jordan: „Ich bin da optimistisch, insbesondere was die Fertigungsvorbereitung und Entwicklung betrifft. Da lässt sich heutzutage dank CAx vieles "abkürzen". Auch hochkomplexe Werkzeuge und Abläufe sind heute vergleichsweise schnell und preiswert entwickelt und gebaut. Da sind z.B. Materialen verfügbar von denen wir früher geträumt haben! Wenn ich da an meine Jugend in der Werkzeugmacher-Werkstatt denke... “ ich bin da auch sehr optimistisch. Ich warte darauf, das der erste me…

  • Ektachrome kommt wieder

    Michael Hoff - - Dia-Talk

    Beitrag

    Da hat doch tatsächlich einer herraus bekommen, wie man Kodakchrome farbig entwickeln kann. Ich denke, wir können uns auf einige Überraschungen einstellen. popphoto.com/someone-figured-o…-kodachrome-film-in-color Grüße Micha

  • da deine Filme ja luftdicht eingeschweisst sind bzw. in ihren Filmdosen lagern sind sie von der Luft im Kühlschrank abgeschirmt. Allgemein passiert im Kühlschrank folgendes: Die Luft kann beim abkühlen die enthaltene Feuchtigkeit nicht halten. Das Wasser konsensiert und gefriert. Es entsteht kunstlicher sehr feiner Schnee, der sich überall niederschlägt. Die Luft selber im Kühlschrank ist sehr trocken. Bei jedem öffnen des Kuehlschrankes tauscht sich warme und kalte Luft aus. Die neue warme feuc…

  • Kosmische Strahlung lässt sich auch tief unter Tage messen. Und zwar aus allen Richtungen kommend, z.b. die via Neuseeland eintrifft und die, die unter anderem den Kühlschrank einer Dönerbude in Bottrop passiert hat. Bleibeutel, Betondecken und Kühlschränke sind kein Hindernis. Grüsse Micha

  • für mich ist ein breiter Objektivpark wichtig. Wer mit einer Brennweite klarkommen will, dem rate ich eine kompakte Messsucher an. Wichtig für mich: Objektive! Das Gehäuse muss halt dranpassen, lichtdicht sein, einen prazisen Belichtungsmesser haben und einen großen hellen Sucher haben. Nikon erfüllt diese Ansprüche mit vielen Modellen. Canon, Minolta und andere natürlich auch. Da ich aber mal mit Nikon (Zufall) angefangen habe, könnte man mir eine Minolta oder Canon schenken, ich würde sie wied…

  • Ektachrome kommt wieder

    Michael Hoff - - Dia-Talk

    Beitrag

    Beim E6 sind die Farbstoffe immer im Film. Nur der Kodachrome war ohne Farbstoffe. Eigentlich ein dreischichtiger Schwarzweissfilm, der in der Entwicklung erst eingefärbt wurde. Diafilm unterscheidet sich technisch nicht von normalen Colornegativfilm. Der Unterschied ist die fehlende orange Maskierung und eine auf den Umkehrprozess abgestimmte Gradation. Man kann CN Film durchaus auch E6 entwickeln, dann erhält man Farbpositive, die aber orange maskiert sind. Grüße Micha

  • Ektachrome kommt wieder

    Michael Hoff - - Dia-Talk

    Beitrag

    ich denke Kodak war mit Fuji gleich auf bevor sie die Diafilme einstellten. Ich denke, wenn die Rohstoffe noch erhältlich sind, es handelt sich beim Ektachrome nicht um einen Film der vor 25 Jahren eingestellt wurde, müssten die den Ektachrome relativ problemlos wieder herstellen können. Zudem produzieren sie ja noch technisch hoch anspruchsvolle Filme, z.b. den Ektar. Sie fangen ja nicht komplett bei Null an, wie die Jungs von Ferrania, sondern haben Anlagen und Beschichter bereits am laufen. E…

  • Sorgenkind Zuiko 24/2.8 OM

    Michael Hoff - - Kameras

    Beitrag

    Hört sich an als ob die letzte Linse verkehrt rum eingebaut wurde. Vielleicht wurde es mal gereinigt und falsch zusammen gebaut? Lomoisten machen sowas auch gerne. Ich hatte jetzt auch ein Objektiv zerlegen müssen um es vorm Pilz zu retten. Bei der letzten Linse war ich mir beim Zusammenbau nicht mehr sicher, weshalb ich beide Richtungen probiert habe. Und siehe, bei "falschrum" war unendlich nicht mehr verfügbar. Auf Randschärfe hab ich allerdings nicht geachtet. Grüße Micha

  • ... aber die Schuhe sind geil

  • ich seh das als wenig sinnvoll. Ich sehe auch den Sinn nicht. Sammeln, im Sinne von einfach auch haben wollen, oder Filmsparen? Die KB Objektive haben einen Bildkreis der 24x36 abdeckt. Echte Halfframes wie die Pen haben Objektive mit geringeren Bildkreis und dementsprechend eine höhere Auflösung, die den Verlust durchs geringere Format ziemlich weitgehend ausgleichen kann (z.B mit Film wie den Fuji Provia F). Hinzu kommt die Brennweitenverlaengerung. Der Vorteil eine extrem Kompakte Kamera zu h…

  • Ektachrome kommt wieder

    Michael Hoff - - Dia-Talk

    Beitrag

    den Kodachrome zurück zu bringen ist kein Hexenwerk. Der Film selber ist nämlich äusserst simpel aufgebaut. Der Entwicklungsprozess war dafür umso komplizierter. Wenn die die Laborkapazitaten wieder aufgebaut werden, kann der Kodachrome leichter wiederkommen als der Ektachrome. Grüße aus URT Micha

  • verbrauchter Farbentwickler

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    genauso ist es. Die 400 ml Gaskartusche, die ich benutze ist jetzt schon seit Jahren im Einsatz und ich sprühe reichlich. Grüße Micha

  • verbrauchter Farbentwickler

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    es kommt auf den Entwickler an. Der FD vom E6 Dia Prozess nippelt dir recht schnell ab, wenn Sauerstoff dran kommt. Andere Entwickler sind da unempfindlicher. Doch es klappt gut mit dem Schutzgas. Mit Butangas aus dem Campingbedarf tut es auch nicht finanziell weh. Nur eben lieber lange und ausgiebig sprühen, als nur kurz pfff ... Das bringt nix und man bekommt wie gesagt eine geladene Bombe. Pures Butan bzw Propangas ist übrigens nicht brennbar. Es muss sich erst mit Luft bzw Sauerstoff mischen…

  • verbrauchter Farbentwickler

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    der Vorgang heisst Diffusion. Gase vermischen sich selbständig. Langsam, aber sicher. Bei riesem Mengen (im Kubikmeterbereich) bildet sich natürlich erst mal ein See, der sich aber langsam auflöst, sobald der Nachschub gestoppt ist. Das Volumen in der Flasche dürfte sich nach einer halben Stunde vollständig vermischt haben. Gase entmischen sich auch nicht. Sonst hätte man in einer Flasche mit Luft, die ganz still steht, nach einer Wrile ganz oben eine dünne Schicht Helium dann Sauerstoff und dan…

  • besser als Isopropa...dings alkohol ist Naphta (ein besonders reines Benzin), was wohl auch der Hauptbestandteil von Scannerfluid und Filmreiniger ist, was heisst dass Filmreiniger wahrscheinlich auch als Scanfluid taugt. Mann kann aber gleich richtiges Scanfluid bei Kami bestellen (nicht sehr teuer), dann bekommt man vor allem auch das richtige Montageklebeband dazu. Das ist extrem wichtig, weil Scanfluid den Kleber von normalen Tesa anlöst und man dann das Kleberzeug auf den Filmen hat. Dann f…

  • verbrauchter Farbentwickler

    Michael Hoff - - Fotolabor

    Beitrag

    bedeutet, daß Flüssiggas "herunterfällt". Es sammelt sich am Boden und bedarf geeigneter baulicher oder lüftungstechnischer Maßnahmen, damit sich keine erhöhten Flüssiggasmengen Flüssig schlüssig ...