Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 46.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Optische Qualität Leica R Objektive

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Klaus Bielefeld: „Schlussendlich wird es wohl ein 4/35-70 werden. Viele Grüße Klaus “ Gute Entscheidung. Grüße Erhard

  • Optische Qualität Leica R Objektive

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Die beiden Leica-R Zooms 3,5-4,5/28-70 und das 4,0/35-70 hatte ich beide und habe sie mit Fuji Diafilm Astia 100F an der R9 verwendet. Mein Favorit ist klar das neuere 35-70, optisch und mechanisch hat es eine sehr gute Qualität. Das 28-70 war schnell wieder weg, die Verzeichnung war mir viel zu groß. Wenn du mit der Lichtstärke 4 leben kannst, machst du mit dem 35-70 sicher nichts falsch. Und für 30x40 reicht die Qualität allemal. Grüße Erhard

  • Ektachrome kommt wieder

    Erhard Barwick - - Dia-Talk

    Beitrag

    Ein paar Provias 400X habe ich zum Glück noch, aber für mich noch wichtiger ein halbe Schublade Astia 100F "on the rocks" ... Leider fehlt mir der Astia für's 120er Format, möchte jemand was loswerden??? Grüße Erhard

  • Ektachrome kommt wieder

    Erhard Barwick - - Dia-Talk

    Beitrag

    Vielleicht wird er da ein Jahr älter ;-)) Grüße Erhard

  • Zur Mamiya RZ67 habe ich das 50er (ULD) das 140er Makro und das 180er. Die Bildergebnisse sind mit allen dreien absolut top - wenn ich mit Spiegelvorauslösung (Stativ ohnehin...) arbeite. Der Spiegelschlag ist derart heftig, dass länger als 1/125 sek. das Bild nicht so scharf wird wie ich es gerne hätte. Ist der einzige Grund, der mir zu deinem Problem einfällt. Ich glaube nicht, dass das 110er sichtbar schlechter ist als mein 140er. Grüße Erhard

  • Zitat von Joerg Haag: „Danke euch. Dann werde ich mich mal auf die Suche nach einem Metz machen - ich halte ohnehin große Stücke auf Metz, besonders in Sachen Kundenservice sind die ganz weit vorne. Beste Grüße, Jörg “ Hallo Jörg, ich habe einen METZ Mecablitz 54 MZ-4i mit SCA-Adapter für Leica-R, den man aber auswechseln kann. Zustand so gut wie neu. Wenn du interessiert bist, schicke ich dir ein paar Fotos und die Preisvorstellung zu. Grüße Erhard

  • Zuschneiden von PE und Barytpapier

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Grundsätzlich ist mein Procedere wie bei Ralf, ich mache mir aber vorher mit weißem Karton eine Anschlagsmarkierung, damit ich im Duka-Licht sehe, wo ich den Bogen anlegen muss. Grüße Erhard

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Hallo Klaus, habe für einen Freund den FP4Plus nach deinen Angaben entwickelt und auch schon mal zwei Bilder abgezogen. Sowohl das Scannen wie Vergrößern ist absolut problemlos, die Negative haben m. E. eine sehr gute Dichte und Kontrast und Schärfe sind hervorragend. Einzig ein paar Wasserflecken trüben das gute Ergebnis. aphognext.com/forum/index.php/…0030348dda8395e4f328b0a09aphognext.com/forum/index.php/…0030348dda8395e4f328b0a09aphognext.com/forum/index.php/…0030348dda8395e4f328b0a09 Grüße …

  • Mein gerade angeschaffter P66 hat das auch, ich bin aber den Glaslos-Rähmchen gegenüber noch sehr skeptisch. Habe erst ein paar Dias gerahmt, aber die gewohnte Knackschärfe über das komplette Bildfeld bei KB mit Wess AHX gibt es hier (noch) nicht. Jetzt beschaffe ich mir erstmal Glasrähmchen. Grüße Erhard

  • Problem mit Negativmaske

    Erhard Barwick - - Einsteiger Ecke

    Beitrag

    Ich habe gerade mal nachgemessen: Leica R9 - Ausschnitt exakt 24x36mm, egal mit welchem Objektiv. Grüße Erhard

  • Ich projeziere im Hobbyraum auf einer Rollo-Leinwand von Reflecta - ist gutes Mittelmaß. Zum Transportieren habe ich eine Leinwand von Stumpfl - die ist richtig gut. Übrigens - ein Original-Stumpfl-Leinwandtuch von 3x2m hätte ich noch übrig... Grüße Erhard

  • Beeindruckend, meinen Respekt! Grüße Erhard

  • Zitat von Jochen Schmitt: „ EDIT: bin gerade noch über etwas gestolpert, und zwar in der Beschreibung zu einer abgelaufenen Ebay-Auktion für einen P66+AV Xenotar: "Das ursprünglich mit dem Projektor gelieferte Vario-Heidosmat war im Vergleich zum Schneider ein Weichzeichner……"“ Ja, genau das habe ich auch gelesen und nach einigem Recherchieren habe ich mir letzte Woche den P66 mit AV Xenotar gekauft. Scheint die richtige Wahl gewesen zu sein . Bis jetzt habe ich zwar nur 6x7 Dias, aber für die R…

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Der zweite ist ein Tmax100, ebenfalls 12 min. kippentwickelt, aufgenommen mit einer Rollei 35S - die mittelmäßige Auflösung kommt also nicht vom Entwickler. Grüße Erhard

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Zwei weitere Filme: Rollei Superpan 200, 12 min. kippentwickelt, ein paar Scanbeispiele (der Rheinfall wurde ohne Filter, mit Orange und Grauverlauf und ebenso mit Infrarotfilter 715nm aufgenommen):

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Klaus, am Entwickler kann es nicht liegen - ich hatte die Partikel ebenfalls am Mittelformatfilm (frischer RPX100) aber nicht am RPX25 KB-Film. Ich hab's vor dem Vergrößern vorsichtig abgewischt und die Ergebnisse sind einwandfrei. Grüße Erhard

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Zitat von Klaus Wehner: „Möglicherweise ist das auch ein Grund dafür, daß sich mit diesen Negativen in aller Regel besonders einfach Vergrößerungen herstellen lassen.“ Hallo Klaus, das kann ich bestätigen. Mittlerweile habe ich auch einen Rollfilm RPX100 mit 9 min. kippentwickelt und von diesem und dem RPX25 Vergrößerungen gemacht. Die Negative sind schon etwas dichter, aber lassen sich mit jeder Menge Spielraum beim Printen interpretieren. Ich habe verschiedene Gradationen bei demselben Motiv a…

  • Nikon + Kodak Ektar: ED oder nicht ED

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Klar sind die gewünscht Viel Spaß beim Testen! Erhard

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Hallo Klaus, wie versprochen, kommen hier ein paar Ergebnisse. Den ersten Versuch habe ich mit Rollei RPX 25 gemacht. Der Film ist mein Entschleuniger und ich nehme ihn gerne für Langzeitbelichtungen am Wasser etc. Bisher hatte ich ihn als Diafilm im Scala-Prozess mit nicht so guten Ergebnissen. Bei Nennempfindlichkeit sind die Schwärzen auch mit 300Watt-Lampe regelrecht abgesoffen, die Kontraste sind sehr hoch. Negativentwicklung mit D76 hat sehr gute Ergebnisse gebracht, weniger im Scannen, he…

  • Nikon + Kodak Ektar: ED oder nicht ED

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Zitat von Christoph Korn: „ Wenn das 28 - 70 dann tatsächlich eigentlich nur als 35 - 70 gut nutzbar ist...“ Da hast du mich missverstanden. Die Vignettierung tritt ja nur bei Offenblende etwas stärker auf, ansonsten ist das Objektiv wirklich sehr empfehlenswert. Die Zeiss Objektive habe ich mir wegen des Bildeindrucks gekauft. Ich hatte das Nikon 1,4/24 und das Zeiss 2/25 zum Ausprobieren da. Beide sind sehr gut, keine Frage. Das Zeiss ist bei gleicher Blende kontrastreicher und plastischer (äh…

  • Nikon + Kodak Ektar: ED oder nicht ED

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    An der F6 (und an den digitalen) hatte ich lange Zeit das von dir angefragte AF-S 2,8/28-70. Es ist ganz sicher ein Spitzenobjektiv, dessen einzige optische Schwäche eine sichtbare Vignettierung bei 28 und 35 mm und Offenblende ist. Fotografiert habe ich jahrelang ausschließlich auf Diafilm, auf der Leinwand ist das weniger aufgefallen, aber schon bei den gescannten Bildern. Der zweite Nachteil ist Größe und Gewicht, aber mit mehreren Festbrennweiten in der Tasche ist man genau so nass... In den…

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Hallo Klaus, danke für deine Antwort! Eine nächste Gelegenheit gibt's ja immer Anfang Nov. habe ich einen runden Geburtstag, da wird mich meine Familie nicht weglassen, ich bin aber eine Woche später in Höxter, evtl. könnte ich da mal einen kleinen Umweg über Paderborn einplanen, falls du nicht nach dem anstrengenden Wochenende deine Ruhe haben möchtest. Liebe Grüße Erhard

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Moin zurück Das Statement von mir war eine sachliche Beobachtung. Ich denke, ich bin weder schüchtern noch das Gegenteil, aber dafür habe ich Erfahrung im Vertrieb. Deshalb - und da steht das genannte Beispiel nicht alleine - haben mich diese ersten Stunden auf der Photokina auch so enttäuscht. Am Stand habe ich Klaus Wehner nicht gesehen, vielleicht war er noch nicht da - mein Pech, da ich unbedingt mal mit ihm reden wollte (s. Threadtitel). Danach ging's zu Maco - mein Stammlieferant. Dort kam…

  • Atomal und seine Nachkommen: ATM-W

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Ich war am Eröffnungstag gegen 11 Uhr am Fotoimpex-Stand. Man war noch am Sortieren und Auspacken und trotz 1,83m Größe und wissbegierigen Augen wurde ich dort glatt übersehen oder ignoriert...Schade! Grüße Erhard

  • RZ67II 50mm ULD

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Auf der Original-Sonnenblende steht 50-65 - wie Stefan schon schrieb - habe gerade nachgeschaut. Viel Spaß mit diesem fantastischen Objektiv! Erhard

  • Zitat von Reiner Brock: „Ich gestehe, dass die F6 für mich schon fast ein Grund war,das System zu wechseln. Gruß Reiner“ Für mich war die F6 2004 der Grund zum Systemwechsel, die Seriennummer weist sie als eine der ersten aus und sie hat keinerlei Probleme, auch nicht mit der Ladeanzeige. Dazu habe ich auch das Zeiss 1,4/50 und finde die Unschärfe sehr angenehm - s. Beispiel. Grüße Erhard

  • BDA für DURST Modular 70

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    So, es gibt jetzt Erfahrungswerte. Was ich überlesen hatte, war, dass man die Lichtbox umstellen kann. Sie stand auf 24x36, das erklärt die "Lochkamera". Mittlerweile habe ich Vergrößerungen auf 24x30 gemacht und bin schlichtweg begeistert. Sowohl vom Gerät mit dem VC-Kopf - tolles Handling - wie auch vom 80er Schneider-Objektiv. Auch bei Offenblende - eine Vergrößerung habe ich mit Bl. 5,6 und die gleiche mit 11 gemacht - ist die Qualität sehr gut. Keine Vignettierung, scharfe Mitte und die Ran…

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Ja, Glückwunsch auch von mir, eine wunderschöne Kamera! Grüße Erhard

  • Dia-Rahmen Empfehlung

    Erhard Barwick - - Dia-Talk

    Beitrag

    Als ich anfing, öffentlich DIA-AV-Schauen zu zeigen, bin ich auf glaslose WESS AHX Rahmen umgestiegen und habe es keine Sekunde bereut. Die Dinger sind einfach perfekt, da hakelt nichts, es ploppt kein einziges Dia, nichts kann anlaufen und es gibt nicht das lästige Gefummele der neuen Diaspeed-Rähmchen. Alles davor - von Agfa bis Hama etc. - war schlichtweg unbrauchbar. Vor zwei Wochen habe ich für eine Präsentation wieder auf WESS AHX umgerahmt, zum Glück habe ich vor Jahren ein sehr großes Ge…

  • Zeigt doch mal... Teil 2

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Na, wenn hier von der Kaffeemethode geschrieben wird, dann zeige ich meine auch mal: 86e71l Grüße Erhard

  • BDA für DURST Modular 70

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Du hattest recht - sieht mit dem 80iger aus wie mit einer Lochkamera fotografiert...;-) Grüße Erhard

  • BDA für DURST Modular 70

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Hm - bei den 90igern habe ich jetzt nur Apo-Objektive gefunden. Ich habe zwar eines für Kleinbild, aber für meine SW-Vergrößerungen sind Apo's doch nicht wirklich nötig. Ich mache nächste Woche mal ein paar Probevergrößerungen mit dem 80iger und schaue, ob mir die Qualität reicht. Grüße Erhard

  • BDA für DURST Modular 70

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Was meinst du damit? Dass es mit größeren Öffnungen nicht scharf wird - das kann ich mir nicht vorstellen. 2 Blenden abzublenden müsste doch reichen? Es ging mir ja eher um die Vergrößerungsmaßstäbe und Abstände zwischen Objektiv und Maskenrahmen. Grüße Erhard

  • BDA für DURST Modular 70

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Moin, ich war zu schnell - oder habe die Bedienungsanleitung zu spät gefunden... Machen wir's jetzt andersrum: Auf Anfrage schicke ich gerne die BDA zum Modular 70 als pdf zu oder stelle sie für den Downloadbereich zur Verfügung. Grüße Erhard

  • BDA für DURST Modular 70

    Erhard Barwick - - Fotolabor

    Beitrag

    Hallo, als neuer Durst Modular 70 Besitzer wäre mein Glück perfekt, wenn ich jetzt auch eine Bedienungsanleitung für das Gerät hätte. Leider habe ich im Netz nichts gefunden, vielleicht hat ein Forumsmitglied den gleichen Vergrößerer und würde mir ein .pdf zukommen lassen. Aufgebaut ist er, die Lampe leuchtet, das Variomodul ändert die Leuchtfarbe, aber alleine mit der Durst-Terminologie bin ich überfordert. Die Platinen heißen alle unterschiedlich, in der Bildbühne sind zwei Metallmasken für 35…

  • Mit der Mamiya fotografiere ich fast nur mit Stativ. Das 180er hat dabei mit der Spiegelvorauslösung auf Fuji Astia Diafilm für mich hervorragende Ergebnisse gebracht, scharf, wo gewünscht und ein sehr plastischer Bildeindruck. Beim KB nehme ich für Portraits kein Stativ, da ist mir das spontane Reagieren wichtiger. Für Minolta gibt es auch tolle Portraitobjektive, für MF das 85er Varisoft und für AF das 2,8/135 STF. Die beiden kenne ich allerdings nur von Freunden, ich selbst hatte das 1,4/85 G…

  • Meine MF-Ausrüstung ist die gleiche wie deine. Bis ich begriffen habe, dass man mit diesem (wundervollen) Backstein, der RZ67, nur mit Spiegelvorauslösung scharfe Portraits hin bekommt, hat es etwas gedauert Aber vermutlich weißt du das schon. Grundsätzlich ist aber genau deine Ausrüstung mit der Möglichkeit der exakten Schärfe und eines weichen Unschärfeverlaufes davor/dahinter in der Qualität absolut gut und muss eigentlich durch nichts ersetzt werden. Im MF-KB-Bereich kenne ich mehrere Objekt…

  • Mamiya RZ67 - Auf was achten?

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Betonen möchte ich nochmal die Spiegelvorauslösung. Der Drahtauslöser wird ins Objektiv geschraubt, die Kamera ausgelöst - damit klappt der Spiegel hoch - und der Verschluss im Objektiv mit dem Drahtauslöser betätigt. Mittlerweile mache ich die Aufnahmen nur noch so - wenn der Spiegel hochklappt, wird die Kamera in ihren Grundfesten erschüttert. Ludwig XVI's Guillotine kann nicht viel schlimmer gewesen sein (höchstens noch effektiver...). Wenn man dann die Ergebnisse auf dem Leuchtpult betrachte…

  • Leica R8

    Erhard Barwick - - Kameras

    Beitrag

    Gerade im Leicaforum gibt es unterschiedliche Meinungen zur R8. Nach der gewohnten Form bis zur R7 kam die R8 mit einem gänzlich anderen Outfit. An der Handhabung scheiden sich denn auch die Geister. Ich komme sehr gut mit meiner zurecht und werde sie ganz bestimmt nicht mehr hergeben. Ich liebe die Ergonomie dieser Kamera, alles ist schnell erreichbar und im Blick, überflüssiges wurde zu Recht weggelassen. Es gibt die legendären Objektive dafür, die auch das halten, was der Ruf verspricht. Wenn…

  • Meine Filme sind alle im Gefrierfach. Wird kurzfristig was gebraucht, kommt's in die Jackentasche, dann ist der Film eine Stunde später bereits verwendbar. Grüß Erhard